Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. September 2014, 19:30

Bryopsis-Bekämpfung mittels Kent Marine Tech M – Der Versuch

An dieser Stelle möchte ich kurz den Versuch umschreiben
Bryopsis, welche mein „ganzes“ Becken bevölkern, mit Hilfe einer Anhebung des
Mg Gehalts zu bekämpfen.


Hierbei wurde explizit das Additiv Kent Marine Tech M
empfohlen. Also kommt es hier zum Einsatz! (Auch, wenn die ganze Sache in
meinen Augen echt kostspielig ist!)


Hierbei werde ich es nicht schaffen, täglich und kurzfristig
zu berichten. Ich hoffe jedoch, dass die Erfahrungen anderen weiterhelfen!


Das „Teufelszeug“ ist da! Also, … , es geht los!





Als erstes habe ich noch einen Wasserwechsel gemacht, dieser
fällt die nächsten Wochen aus!


Kent Marine Tech M habe ich mit einem guten Milliliter pro
Liter Wasser dosiert.


Mein Mg Wert liegt nach der Dosierung am Samstag bei: 1550
mg/L


Sonntag wurde ebenfalls dosiert: 1650 mg/L


Heute ebenfalls: 1800mg/L


Nun werde ich schauen, dass der Wert immer bei mindestens
1650 mg/L liegt!


Mal sehen was sich tut!


Also Daumen drücken! :7_small27:
»MM_aus_OB« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto 1.JPG
  • Foto 2.JPG
  • Foto 3.JPG
  • Foto 4.JPG
  • Foto 5.JPG
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

meeresakki

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 220

Aktivitätspunkte: 11230

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. September 2014, 19:39

:6_small28: Gruß Akki

ANTje

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 444

Wohnort: Bocholt

Aktivitätspunkte: 2290

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. September 2014, 20:12

Ich bin gespannt und drücke die Daumen Mario! :thumbsup:
Wieviel ml sind das bei dir jetzt pro Tag? Habe grade deine Beckengrösse nicht auf dem Schirm....
Liebe Grüße
Antje


Mein Minimeer: B 60, T 70, H 55 cm, hinten auf kompletter Breite 15cm als Technikabteil abgetrennt
Technik: 1 x Tunze 6045, 1 x Hydor Koralia nano 1600, Resun S-1000, Resun-Heizer 300W, Aqua Medic AS Blue 500, Radion XR 30W

:::: HIER enstand mein Minimeer ::::

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 327

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23390

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. September 2014, 20:16

Hallo Mario,

ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Bryopsis in den Griff bekommst.
Deinen neuen Thread hab ich abonniert!

Gruß,
Matthias
:6_small28:

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. September 2014, 20:24

Hallo Antje!

Es handelt sich um ein 130L Sera Becken, der Nettoinhalt sollte bei ca. 100L liegen.
Ich habe also ca. 100 ml dosiert. War aber eher über den Daumen gemessen und nicht Milliliter genau! :EVD335~121:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. September 2014, 20:49

Uuuuuhhh, spannend...
Danke für deine Bereitschaft es zu versuchen.
-

-

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 236

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17190

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. September 2014, 21:34

Daumen Drück :7_small27:
Grüße

Michl

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 074

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16695

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. September 2014, 22:41

Hi,na da drück ich mal gleich mit die Daumen,bin mal gespannt ob das Mittelchen was taugt. :6_small28:
Gruß Micha
:EV02A9~123:

sporty

Fortgeschrittener

Beiträge: 484

Aktivitätspunkte: 2770

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. September 2014, 12:50

Zur Erinnerung: Bryopsis?

Mein Becken ist seitdem nicht mehr mit Bryopsis befallen worden. Wenn du einzelne Steine rausnehmen kannst, kipp da mal was Kent pur drauf, dann werden sich die Bryopsis i.d.R. binnen 24 h auf diesen Stellen komplett auflösen.

Viel Erfolg, Nerven behalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sporty« (12. September 2014, 12:57)


cubicus

Moderator

Beiträge: 4 327

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23390

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. September 2014, 03:51

Hallo Mario,

zu Deiner Kent Marine Tech-Methode hatte Martin Kuhn in seinen Meerwasser FAQs auch schon mal was geschrieben.

Link--->>> http://www.mathgame.de/Aqua/FAQ_Plagegei…enBakterien.pdf
oder Link hier --->>> http://www.aquacalculator.com/wordpress/?page_id=508 und unter Plagegeister Teil 1 (Algen und Bakterien) schauen

Ab Seite 45 geht`s los; Seite 47 erzählt von großen Erfolgen damit...

Wie sieht's denn momentan aus bei Dir?

Gruß,
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cubicus« (14. September 2014, 03:56)


  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. September 2014, 22:45

Hallo ihr Lieben!

Jetzt ist es gut eine Woche her, dass ich mich gemeldet habe. Entschuldigung, meine Zeit war knapp.
Ein kurzer Zwischenbericht nach einer Woche:
Ich habe durch das Kent innerhalb von drei Tagen den MG Gehalt auf jeden Fall auf über 1600mg hochgetrieben.
Wie ich schon gesagt habe, habe ich auf die genaue Dosierung später nicht mehr geachtet. Sprich: Immer mal einen Schluck 'drauf, Hauptsache über diesen Wert. Derzeit liegt er immer zwischen 1700-1900.
Alle Bewohner haben das gut verkraftet (meinen zwei Fischis macht es definitv nichts aus), ich sehe eigentlich keinen Unterschied bis auf:
Eine Kruste (siehe Foto) wird total blass. Werde ich weiter beobachten!
An der Algenanzahl kann ich Erfolg noch nicht messen. Es sieht sehr grün aus! Ich habe wieder gezupft. Die noch angehängten Fotos sind übrigens nach dem Zupfen entstanden. Ich habe nach dieser Woche also noch kein Erfolgserlebnis. Aber das habe ich ja höchstens erträumt und nicht erwartet!
Vielen Dank übrigens für die Rückmeldungen! Ich habe alles gelesen.
Ich habe jetzt mal den "Grundstein", auf dem mein Keniabäumchen sitzt, und welcher schwer Bryopsis hat, kurz in Kent getaucht.
Bin gespannt, ob der demnächst "Pestfrei" ist!
Ich werde berichten!
»MM_aus_OB« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto 1.JPG
  • Foto 2.JPG
  • Foto 3.JPG
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

MarcGo

Anfänger

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. September 2014, 22:58

Viel Glück im Kampf gegen die Dinger.
Hatte in meinem 1000L Pott auch schwer damit zu kämpfen.
Zum Glück waren hauptsächlich lose Steine überzogen. Wenn die Möglichkeit besteht würde ich den Stein
in einen Eimer legen und das Zeug pur drauf kippen. Den Rest habe ich dann mit Mörtel "überklebt" :phat:
Blumenkohlschnecken ( oder so ähnlich :P ) helfen auch.

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. September 2014, 23:28

JA! Meine einzige Lösung! Ich werde mein Wasser durch Kent ersetzen!
War ein Spaß?
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 327

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23390

Danksagungen: 746

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. September 2014, 00:04

Hallo Mario,

danke für Deinen Zwischenbericht. Wird schon klappen!

Gruß,
Matthias

Sascha L.

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 146

Wohnort: Essen

Beruf: Strassenbahn und U-Bahnfahrer

Aktivitätspunkte: 770

  • Nachricht senden

15

Samstag, 27. September 2014, 08:36

He

Na du Kämpfer , wie schaut es bei dir aus , hast ja lange nichts mehr geschrieben ! Sind erste Erfolge zu sehen oder ist der Kampf immer noch aussichtslos !

Lg Sascha
Vorsicht Du walten lassen musst, wenn in die Zukunft du blickst

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

16

Samstag, 27. September 2014, 15:03

Morgen bin ich wieder "verfügbar", dann gibt es Input!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

17

Samstag, 27. September 2014, 15:52

positiven oder negativen input??? :D
-

-

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. September 2014, 16:52

Zwischenstand

Hallo allerseits!

Meine Zeit war mal wieder knapp, aber jetzt komme ich dazu Euch meine weiteren Erkenntnisse mitzuteilen!
Es ist jetzt nicht sonderlich viel passiert, aber los geht's:
1. Die Bryopsis wütet bei mir immer noch! Jedoch ist schon ein langsameres Wachstum festzustellen. Vielleicht ist auch noch nicht genug Zeit vergangen und die Bryopisis muss sich erst ans "gehen" gewöhnen (oder halt mit mit Kent Mittel anreichern).
Dies bedeutet natürlich auch, dass ich noch kräftig "zupfen" kann! Letztendlich ist aber festzuhalten, dass ich halt nicht mehr in drei Tagen alles zugewuchert habe! Also, schon irgendwie positiv! Vielleicht muss man halt zwei Monate Geduld aufbringen!
2. Direkt, scheint das Kent Mittelchen scheinbar aber zu wirken. Ich hatte die Möglichkeit drei kleinere Steinchen mit dem Mittel direkt zu übergießen. Auf diesen wurden die Bryopsis innerhalb von einem Tag alle schneeweiß und verschwanden! Warum "scheinbar"? Es gibt eine Einschränkung. Aus einem Stein wachsen sie wieder heraus! Dies kann aber durchaus auch damit zu tun haben, dass evtl. genau diese Spalte kein Kent M abbekommen hat. Ich werde mal weiter beobachten!
3. Alle Korallen leben bzw. Überleben! Wie ich schon berichtete sind gerade die Krusten sehr hell geworden. Aber Sie werden es wohl schaffen! Ich werde beobachten!

Mein MG liegt derzeit bei ca. 2050 mg/ml. Hier werde ich wohl nochmal minimal nachlegen.
Ansonsten heißt es wohl einfach: Geduld haben und abwarten! Hoffentlich klappt's!

Euch eine gute Zeit!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 978

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5450

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 28. September 2014, 20:55

Nochmal ein kurzer Nachtrag (das ist mir "durchgegangen").
Ich habe ja nur zwei Fischbewohner (Kauderni) Denen geht es sichtlich gut!
Das Weibchen frisst, das Männlein hat den Mund voll und wirft (nach meiner Rechnung) Dienstag "Neue" raus!
Also beeinträchtigt die "Behandlung" mit Kent M diese Tiere scheinbar kein Stück. :SMALL_~23:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. September 2014, 21:29

danke für den bericht. bin gespannt wie es weiter geht.
-

-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 057 Klicks heute: 13 946
Hits pro Tag: 19 521,86 Klicks pro Tag: 47 652,78