Sie sind nicht angemeldet.

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2018, 08:21

Frisst eine Mithraculus ( Grüne Spinnenkrabbe ) Bryopsis und Cladophora?

Hallo,

ich hatte schonmal ein Becken aufgrund der oben genannten Algen leer gemacht.
Nach dem Neustart läuft soweit alles gut. Werte gut, Korallen geht es gut.
Aber erst in einer kleinen Ecke, nun langsam aber sicher weiter auf dem Vormarsch befinden sich wieder diese reudigen Algen in meinem Becken :cursing:
Ich hätte wohl wirklich nichts aus dem altem mitnehmen sollen. Naja was solls...Einsiedler hab ich und Schnecken auch. Machen ihren Job und putzen die Steine jede Nacht blitzeblank. Außer natürlich an den Stellen wo dieser Dreck wächst ;(
Bis jetzt nimmt man sie ja kaum war aber das wird wohl noch kommen. Die wachsen auch im Schatten und bei Werten von 0 Nitrat und 0 Phosphat. Alles im alten Becken probiert. Nun dachte ich daran vorsorglich einen Fressfeind zu entsenden. Percon Krabben werden mir zu groß und ich habe auch schon Schlechtes gehört.
So eine kleine Spinnenkrabbe wäre da eher was. Nun ist die Frage....Fressen sie diese ollen grünen Büschel??? :D

LG
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 248

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21665

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Juli 2018, 08:34

Hm...also ich denke eher nicht...die Sackzungenschnecke soll da wohl dran gehen...bei mir hat Fluconazol geholfen...allerdings scheint die Biologie dadurch etwas gestört zu werden...zumindest habe ich seither mit Cyanos zu tun...muss aber nicht im Zusammenhang stehen...Bryopsis ist jedenfalls weg :7_small27:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holly (31.07.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Juli 2018, 11:24

vielleicht kannste auch irgendwo einen kleinen seehasen ausleihen...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holly (31.07.2018)

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Juli 2018, 11:58

Mmmh naja Mittel würde ich eher nicht rein kippen wollen.
Und Seehase hab ich auch Niemanden. Der würde auch sehr schnell alles weg haben und wenn er dann wieder weg ist kommen sie wieder durch. Ich brauche quasi was für längerfristig:-)
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Aktivitätspunkte: 2930

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Juli 2018, 12:05

Schonmal jemand Hydrat-MG ausprobiert ob es wirksam gegen Bryopsis ist?
Ist glaube ich die neue Kent Marine Rezeptur ?
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Nyos Viper 2.0
Ecotech MP10wqd Jebao sw-4
Bubble Magus 3.5
——————————————————

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 248

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21665

Danksagungen: 1034

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Juli 2018, 14:41

@ Hapa...nein...soll ja angeblich nicht mehr so gut wirksam sein...wäre auch mal neugierig auf Erfahrungen LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Juli 2018, 22:26

Die Sackzungenschnecke wäre eine Alternative die mir im Moment sogar besser gefallen würde. Danke für die Info. :thumbsup:
Da es eine Nacktschnecke ist hoffe ich das diese von den anderen Tieren nicht angegriffen wird.

LG
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. August 2018, 14:31

Hallo,

leider hat sich meine Sackzungenschnecke als Reinfall heraus gestellt.
Das Tier kam zwar lebend an aber war nur knapp einen Zentimeter lang.
Konnte diese in der Größe unmöglich ins Becken lassen. Hab dann ein Aufzuchtbehälter rein gehangen.
Leider fraß das Tier nicht und kroch nur ziellos durchs Becken. Am nächsten Abend war sie tot ;(
Da Krabben auch ausfallen da diese ja irgendwann räubern sollen, habe ich anscheinend keinen andere Wahl als auch Fluconazol zu testen.
Wollte ja noch eine Schnecke besorgen aber es scheint derzeit nur schlecht Tiere zu geben.
Abgesehen davon weiß man nicht ob es nicht wieder ein Flohkrebs großes Tier wird.

LG
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 436

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2220

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. August 2018, 14:58

Hallo,


einfach einmal anrufen und fragen.

https://www.shop-meeresaquaristik.de/Kor…necke::142.html

Viele Grüße

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Holly (15.08.2018)

BeNu

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Heidenheim

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. August 2018, 16:41

Also ich habe vor ein paar Wochen schöne große Tiere bei Mrutzek bekomme. Die gingen auch sofort ab die Algen. Dies ging 2-3 Wochen gut. Mittlerweile fehlen beide Spurlos. Meine Vermutung ist, dass die in die Strömungspumpen gekommen sind.
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. August 2018, 17:35

Hallo,


einfach einmal anrufen und fragen.

https://www.shop-meeresaquaristik.de/Kor…necke::142.html

Viele Grüße

Harro

Von dort hatte ich sie bekommen.
Aber selbst wenn ich erneut bestelle, wüsste ich a nicht wie lange ich auf ein neues Tier warten muss und b könnte es wieder so ein kleines Tierchen sein.
Darauf haben die leider keinen Einfluss. Genau so wie auf die Gattung.

LG
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. August 2018, 17:47

Also ich habe vor ein paar Wochen schöne große Tiere bei Mrutzek bekomme. Die gingen auch sofort ab die Algen. Dies ging 2-3 Wochen gut. Mittlerweile fehlen beide Spurlos. Meine Vermutung ist, dass die in die Strömungspumpen gekommen sind.


Waren deinen Algen vielleicht alle und die Tiere sind anschließend verhungert?
Falls nicht stehst du mit dem Problem wieder da, denn die Algen werden ja nach und nach auch wieder mehr.

Gruß
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

BeNu

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Heidenheim

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. August 2018, 21:28

Nein, Algen sind noch mehr als genug da. Daran lag esmjucht. Haben auch die ganze Zeit in den Büscheln gesessen und gefressen.

Ja, genau vor dem Problem stehe ich weiterhin. Habe nun ein Algenrefugium in betrieb genommen und hoffe, dass dir Nährstoffe runter gehen und dadurch die Bryopsis auch wieder verschwinden. Mal sehen ....
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

Holly

Anfänger

  • »Holly« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 63

Wohnort: Trebbin

Aktivitätspunkte: 345

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. August 2018, 07:15

Da wünsche ich dir viel Glück aber viel Hoffnung mache ich dir nicht.
Bei mir sind die Teile auch bei Null Werten gewachsen. Allerdings war der Kampf da auch schon verloren.
Wenn es genug Konkurrenz im Becken gibt ist da vielleicht noch was zu machen. Bei mir war es da damals bereits zu spät.

Gruß
AM Cubicus
AM Titanium Heizer
AM T Controller
Beleuchtung: Hydra 26 HD
Abschäumer: Turboflotor Blue 500
Strömung: Tunze 6015 & AM Eco Drift
Tunze Osmolator nano

BeNu

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Heidenheim

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. August 2018, 19:40

Danke Dir. Hoffe auch, ansonsten werde ich einen Neustart/Chemie in Betracht ziehen müssen. Aber das will ich aktuell noch nicht durchziehen.
Gruß Beni
-----------------
Die aktuelle Technik ist im Profil zu finden.
Becken Thread

banira

Schüler

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. August 2018, 07:05

Hi,

wünsche dir auch viel Erfolg, denke aber das du früher oder später mehr Bryopsis als "normale" Algen im Refugium haben wirst. Denn wie Holly sagt sind denen die Wasserwerte recht egal.

Aber berichte bitte ob es klappt.

Grüße
Christian

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 418 Klicks heute: 636
Hits pro Tag: 20 050,47 Klicks pro Tag: 48 437,95