Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 22. November 2016, 09:43

Willkommen zurück. :EVERYD~16: Nichts groß ändern was funktioniert hat.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 23. November 2016, 12:41

Hallo Carmen,

ne, viel verändert wird nicht...
...von daher stehen die grundlegenden Dinge fest!
Es wird wohl das angesprochene Setting: N. Salina Phytoplankton, Brachionus Zooplankton und -ich denke- die Breeding Box wird leicht modifiziert zum Einsatz kommen.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (23.11.2016)

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. November 2016, 14:11

So, wir beginnen mit den Vorbereitungen...
Wie erwähnt wollte ich diesmal die Brachionus-Kultur mit eigenem Phytoplankton füttern.
Da noch genug Zeit ist kann ich also ganz gemütlich schon mal das Phytoplankton vermehren. Dafür nutze ich diesmal ein Drei-Liter-Gefäß.
Meinen "alten" Sprudelreaktor nutze ich diesmal nicht, er passt hier nicht mehr so gut hin. (Sollte ihn jemand aus dem Umfeld haben wollen, so möge er sich melden...).
Aber das Drei-Liter-Gefäss sollte auch reichen. Ist ja noch Zeit...
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • pr1.jpg
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MM_aus_OB« (24. November 2016, 14:13)


  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. November 2016, 09:55

Schneller als erwartet haben die Clownis wieder abgelaicht.
Gestern Abend habe ich das Gelege am Fuße meiner Pilzlederkoralle gefunden. Es kann also in etwa einer Woche losgehen...
In der Zwischenzeit habe ich schon mal den einen oder anderen Liter Nannochloropsis salina produziert. Hier sollten meines Erachtens 5-6 Liter ausreichen.
Aber wir werden sehen...
Dienstag werde ich voraussichtlich schon mal mit der Brachionen-Kultur starten, damit dann in der nächsten Woche genug zur Verfügung steht.
Hm, muss ich noch etwas hier ausführen? Hab ich was vergessen?
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • gelege_a.jpg
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

25

Montag, 28. November 2016, 10:02

:6_small28: . Ich wünschte meine würden auch mal so langsam. Haben ja eine extra große Kuschelanemone im Becken
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

oldidragan

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 181

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: kfm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 920

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. November 2016, 10:10

Kuschelanemone schön und gut, aber ich glaube Kuscheln alleine recht hier nicht :EVDB00~131:
Reefer 350, 2 AI Hydra 26, RF Jebao DCP 500, AS Deltec 1456, Dosieranlage Kamoer, 1 Rossmont 9800 + 1 Rossmont 4600 + Rossmont Waver

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. November 2016, 10:15

Sind mit 1,5 Jahren noch grün hinter den Kiemen :MALL_~12:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 10:53

... seit gestern brodelt es auf der Fensterbank.
Gestern habe ich die ersten Brachionen-Kulturen angesetzt. Zwei Liter stehen nun auf der Fensterbank. Ich wollte hier ja schon Dienstag starten. Bedauerlicherweise hat hier nicht alles so geklappt, wie erhofft. Ich hatte noch einen Liter Brachionus "frisch" bestellt, damit ich mein Backup aus dem Kühlschrank nicht verwenden muss. Dieses stand jetzt ca. sechs Wochen und sieht eigentlich nicht so gut aus. Blöderweise scheint meine Lieferung auf dem Postweg verschollen zu sein, daher muss es vorerst mein Backup tun. Ich sehe da auch noch "Leben" aber halt nicht in der Fülle, in welcher ich es mir gewünscht hätte.
Bis zur nächsten Woche sind es ja noch einige Tage. Ich bin guter Dinge, dass bis dahin genügend Brachis vorhanden sind.
Das Gelege sieht auch gut aus, die Farbe hat sich von gelb-orange planmäßig dunkel gefärbt!
»MM_aus_OB« hat folgende Bilder angehängt:
  • br1.jpg
  • br2.jpg
  • gelege_b.jpg
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 11:23

Also ich bestelle, wenn dann eh die C5 mit Tisbe, da hast du gleich die Putzcrew mit drin. :EV6CC5~125:. Wenn da noch Leben drin ist geht da schnell mit Phyto.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 11:33

Hallo Carmen,

bisher sehe ich die Notwendigkeit nicht die C5 zu nehmen. Durch die kleinere Größe sehe ich bei der Nutzung für Ocellaris-Larven keinen Vorteil. Da passt der L-Strain schon gut, oder übersehe ich da was? (Außerdem sind die "Großen" besser zu erkennen! :D )
Bisher hatte ich nur einmal eine Brachionus-Kultur mit Copepoden und konnte hier keinen größeren Effekt beobachten. Dies wird aber vornehmlich damit zusammenhängen, dass ich meine Gefäße praktisch nie länger als eine Woche stehen lasse.
Ich werde demnächst mal eine etwas größere Dauerkultur anlegen und hier Copepoden beigeben, um zu sehen was passiert.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 11:39

Kein Ding, wenn du damit klar kommst, einfach weiter so machen. Ich sehe es bei mir meist nur am Verbrauch des Phytos, dass da noch leben in der Bude ist bzw. wenn ich direkt davor stehe. Bei mir ist auch der zweite Zuchtversuch in Dauerbetrieb und ich hatte damals halt die C5 bestellt. Heute kippe ich vor dem Aufüllen die überschüssige Produktion immer ins Becken. Das aber auch nur weil das Phyto nach der Ernte bei mir unter 5 mg/l NO3 ist. Wenn ich mir allerdings derzeit mein Becken ansehe und das Gewuselt der Gammarus darin ... dann kribbelt es mich ebenfalls, da könnten einige Fische richtig rund werden. :EV6CC5~125:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 10:44

Gestern sollte der meinerseits errechnete Tag des Schlüpfens der Larven sein...Sollte!
Das Gelege sah gut aus, die kleinen Larven glitzern und die Augen sind gut zu erkennen.
Aber es ist ja immer so, dass ich zu früh 'dran bin, es hat sich gestern Abend nichts getan und so habe ich die Larvenfalle wieder eingemottet.
Ich denke heute Abend könnte es dann was werden. Wir werden sehen...
Was habe ich in der Zwischenzeit noch getan...?
Wie erwähnt, musste ich ja das etwas ältere Backup aus dem Kühlschrank nutzen. Dies hatte -gefühlt- auch einige Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen.
Mittlerweile habe ich jedoch ca. 6 Liter Brachionen auf der Fensterbank blubbern und die Population ist meines Erachtens ausreichend dicht.
Hier bin ich also guter Dinge, dass dies ausreicht bzw. die Produktion genug abwirft.
Da ich ja auch ganz gerne 'rumexperimentiere habe ich jetzt auch einer
Brachionen-Kultur ein paar marine Copepoden beigefügt. Diese Kultur werde ich wohl die Tage von lebenden Phyto auf easyroti umstellen. Hier bin ich gespannt, ob die
Copepoden eine gute "Reinigungswirkung" haben. Dabei sind die Copepoden schon ordentlich "große" Kracher. Habe zwar nichts davon gelesen, aber nicht, dass die sich an den Brachis vergreifen! :Adore:
Zur Sicherheit ist natürlich auch schon wieder ein kleines Backup in den Kühlschrank gewandert.
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • gelege_c.jpg
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 11:50

Ich bin ja sowas von neidisch. Meine zwei turteln zwar immer aber außer Steine putzen kommt da noch nichts. :EVERYD~16: Freuen sich die Hauptbecken über Zusatzfutter :EV6CC5~125:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13:08

Na ja, Carmen, dafür klappt ja sonst alles so prima bei Dir... :2_small9:
Da dürfen sich die Clownis ruhig ein wenig Zeit lassen... :sleep:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:05

Da fällt mir noch etwas ein...
Als gestern meine Larvenfalle im Einsatz war haben sich darin doch so einige Zooplankter verirrt.
Daher denke ich nun auch über eine Gewinnung einer Zooplanktonkultur aus dem eigenen Aquarium nach.
Meine Gedanken hierzu aber in einem neuen Thema:
-> Zooplankton-Ansatz aus dem eigenen Aquarium?
Macht das evtl. aus irgendeinem Grund mit dem Hintergrund der Ocellaris-Larven Sinn?
Danke!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 10:35

Gestern Nacht sollte es soweit sein ... leider mit einem nicht so guten Ergebnis.
Ich konnte in etwa nur 15 Larven aus dem Becken bekommen. Mehr waren in der Larvenfalle nicht 'drin.
Das ist im Gegensatz zum letzten Male natürlich so gut wie nix...
Was noch zu erwähnen ist, ein kleiner Teil des Geleges hängt noch am Fuß der Koralle, so dass ich hoffe, dass ich heute Abend nochmal 5-20 Larven erwische.
Hab' schon gelesen, dass sie möglicherweise über einen längeren Zeitraum schlüpfen können. Aus meiner Erfahrung konnte ich dies jedoch nie bestätigen.
Die letzten Male war es eher immer eine Sache von -Licht aus, Larvenfalle rein, zwei Stunden warten, Larvenfalle voll-.
Das ist aber auch nicht all zu tragisch. Mal sehen, ob es heute Abend noch ein, zwei Larven gibt. Ansonsten bin ich guter Dinge, dass ich in zwei Wochen nochmals Larven hinzufügen kann. :D Meine Clownis sind da ja keine Kinder von Traurigkeit! :D
Wie erwähnt habe ich wieder die Breeding Box angehangen. Diesmal habe ich den Auslauf mit einem Stück aus einem Fischnetz gesichert.
Ich hoffe dies führt dazu, dass keine Larve entkommt. Ich hoffe nur, dass dies nicht das ganze Zooplankton durchlässt. Wäre ja schön, wenn so einiges in der Breeding Box zumindest für die eine oder andere Stunde erhalten bleibt...
Heute habe ich bereits 1/3 Liter Brachionen verfüttert, da ich heute Mittag zu Hause sein werde, gibt es dann den nächsten 1/3 Liter.
Angereichert wird mit easyrich.
»MM_aus_OB« hat folgende Bilder angehängt:
  • bb1.jpg
  • bb2.jpg
  • larven1.jpg
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MM_aus_OB« (8. Dezember 2016, 10:36)


  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

37

Freitag, 9. Dezember 2016, 12:51

Gestern hatte ich nochmal die Chance und konnte einige Larven entnehmen.
Jedoch sind insgesamt von allen Larven heute morgen nur 15 übrig geblieben. Das sind natürlich nicht so viele und von daher gibt es eine kleine Ursachenforschung.
Zum einen habe ich gar nicht so viele "tote Leichen" gefunden, wie ich Larven überführt habe. Von daher vermute ich, dass das Netz zuerst noch ein kleines Loch hatte.
Das nächste Problem ist das Netz an sich, ich hatte es ja relativ lose um den Ablauf gebunden. Hierdurch haben sich Falten geworfen und hierin habe ich einige Larven gefunden.
Ob die jetzt vorher tot waren oder durch das Netz, lässt sich natürlich kaum sagen. Dennoch habe ich das Netz jetzt gespannt und somit sollte das Problem gelöst sein.
Mich beschäftigt jetzt nur, ob die Breeding Box wirklich eine tolle Lösung ist. Ist natürlich saupraktisch, aber es beschäftigen mich dabei folgende Fragen:
1. Ist das Licht ausreichend? Die Beleuchtung erfolgt ja nur durch das Streulicht vom Becken und auch nur 12 Stunden...
2. Werden nicht zu viele Brachionen ausgeschwemmt?
3. Fällt die Temperatur in der Breeding Box nicht doch zu tief? (Messe gerade 24 Grad, mehr als ich dachte...)
Aber gut...hier lassen wir es einfach mal 'drauf ankommen und schauen was passiert...

Jetzt bin ich mal gespannt, wann die Clownis das nächste Gelege nachlegen...bisher waren die ja superfix!
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • larven2.JPG
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. Dezember 2016, 22:02

Zwischenstand...

Derzeit zähle ich nur noch 12 Larven, drei haben sich also noch verabschiedet...
Aber nicht so wild, ich habe das Gefühl, dass dies auch nicht mehr so unbedingt von den Rahmenbedingungen abhängt. Ich bin insofern zufrieden.
Scheinbar reicht das Streulicht aus und auch die Temperatur fällt nicht zu tief. Doch ich reinige einmal am Tag grob das Sieb der Breeding Box, das verstopft doch relativ schnell. Hier reibe ich aber wirklich nur grob einmal mit dem Finger 'drüber, das reicht!

Und was soll ich sagen...sie haben es wieder getan (siehe Bild)!
»MM_aus_OB« hat folgendes Bild angehängt:
  • gelege_d.JPG
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 385

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33025

Danksagungen: 1540

  • Nachricht senden

39

Montag, 12. Dezember 2016, 22:08

Ja, geht ja auch nicht, dass du da immer alles mopst. Dann legen die gleich nach :10_small20:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

  • »MM_aus_OB« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 13:38

Hm, bin gerade echt frustriert...
Die Breeding-Box erweist sich gerade doch als tückisch!
Es sind nur noch sechs Larven übrig. Warum?
Nun ja, das Netz vor dem Auslauf verstopft jetzt doch stärker als erwartet. Dadurch ist über Nacht wohl der Wasserspiegel so hoch gestiegen, dass eine Larve -heute morgen sichtbar- über dem Netz hing, wird sicher nicht die einzige gewesen sein. Des Weiteren ist das Wasser so hoch gestiegen, dass mehrere Larven wohl durch die Adhäsion in den Spalt zwischen Box und Deckel konnten. Total blöd gelaufen...
Jetzt überlege ich halt doch noch das Abhau-Schutznetz zu bestellen. Hattest Du das nicht, Carmen? Erfahrungen?
Ärgert mich total: Da bestell ich sehr wahrscheinlich ein Schutznetz, was mich mit dem Versand so viel kostet wie die Breeding Box selbst... :9_small22:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 10 518 Klicks heute: 22 960
Hits pro Tag: 19 825,97 Klicks pro Tag: 48 262,64