Sie sind nicht angemeldet.

Andreas_HH

Anfänger

Beiträge: 6

Beruf: Plankton-Welt.de

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:28

Da steigen die Erwartungen ja gleich massiv... :D

Die Mandarins sind leider recht schwierige Zucht-Kandidaten, zumal die Larven extrem klein sind und entsprechend kleines Futter benötigen. In Europa gab es bislang auch nur sehr vereinzelt Zuchterfolge.

Fotos haben wir (das heißt, meine Freundin Felicia und ich) nicht viele gemacht, hier ist eins einer Larve nach ca. 9 Tagen - das ist das letzte, das ich habe:






Wir haben es Ende letzten Jahres mit Copepoden der Art Apocyclops panamensis probiert, einer Copepoden-Art, die sehr kleine Naupilen (Jungtiere) hervorbringt. Diese wurden tatsächlich auch gefressen, wenn auch nicht in dem erhofften Umfang. Den nächsten Versuch starten wir mit Parvocalanus crassirostris - diese waren auch in den USA praktisch bei allen Durchbrüchen in den Zucht aus den letzten Jahren der Schlüssel.

Da wir im Nebenjob einen Shop für Plankton betreiben, habe ich das Material zwar grundsätzlich da - wir brauchen allerdings mehr Zeit für einen neuen Anlauf, die wir aktuell nicht haben. Aber es ist total klasse, den kleinen Larven beim Wachsen zuzusehen. :-)

Viele Grüße
Andreas

michael 68

Punks not Dead

  • »michael 68« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 3 048

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16565

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:32

Ah ok,ihr habt einen eigenen privat Shop,na dann ist das Plankton züchten für euch ja schon mal etwas leichter,dann ist das Equipment schonmal vorhanden.Vielleicht komm ich darauf zurück bei euch etwas zu bestellen wenn ich was brauche. :7_small27:
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 985 Klicks heute: 4 770
Hits pro Tag: 19 438,46 Klicks pro Tag: 47 648,86