Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Belavrin

Schüler

  • »Belavrin« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 49

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. April 2015, 16:13

Cyanos & Detrius im Ablegerbecken...

Hallo Leute,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Ablegerbecken welches im Kreislauf des 800 Liter Beckens hängt, vielleicht hat der eine oder andere einen Tip oder einen Gedankengang der mich in die richtige Richtung treibt :)

Werte sind wie im Hauptbecken was bei 0 also Nitrat ist so nicht nachweisbar und Po4 liegt bei 0.02 jedoch limitiert noch lange nicht den auf Algen wachsen noch :)

So nun zum Problem:
Ablegerbecken hat nur 1 Stück LS und Lichtrasterplatten, da es nur 30cm hoch ist.
Nun hatte ich recht viel Mulm im Ablegerbecken auf welchem sich jetzt massig grüne cyanos breit machen, jedoch NUR im Ablegerbecken im Hauptbecken nix. Absaugen des Mulms brachte nur kurzzeitig Besserung.

Mein Gedanke geht in Richtung -> Cyanos siedeln auf nicht besiedeltem Grund (Glas, Lichtrasterplatten) an und sind dann halt schwer wieder loszuwerden.

Würde es Sinn machen das Becken Höher zu machen und unter den Lichtrasterplatten LS zu legen ?
Würde Sand eventuell eine Lösung sein sodass sich die Bakterien besser ansiedeln können als am Glasboden ?

Mehr als ab und an absaugen und dann mal mit Zeopulver Freite Cyanos binden zum Abschäumen fällt mir nicht ein.

Eine Idee wäre es noch mit Microbe Lift oder anderen Bacs zu versuchen das Bakteriengewicht in die richtige Richtung zu "drücken" ?

Vielleicht hat jemand von euch noch einen Tipp aus Erfahrung ?

Wär euch dankbar :)

LG Alex

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. April 2015, 16:20

kannste da nicht kleine strömungspumpen reinhängen und auf den boden ausrichten? dann sollte gar nicht mehr so viel liegenbleiben. den normalen bakterien wäre es egal wieviel strömung herrscht. cyanos sind da empfindlicher. nur als ansatz...
-

-

Belavrin

Schüler

  • »Belavrin« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 49

Wohnort: Graz

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. April 2015, 17:16

Hallo,

naja es is ne Gyre drinnen die auf 50% läuft :) kann der aber mal mehr Power geben.. danke schon mal ein guter Ansatz.

Lg Alex

Gapa

Schüler

Beiträge: 122

Wohnort: Köln

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 800

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. April 2015, 18:18

Hey Alex,


hab in meinem 30l Becken auch gerade mit Cyanos zu kämpfen.
Benutze Microbe Lift Nite Out & Special Blend und sie sind auf dem Rückzug. Können aber auch die Clibanarius tricolor sein. Wer weiß das schon.
Beste Grüße, Daniel :gamer:

Chinese crested

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 469

Wohnort: Hückelhoven

Aktivitätspunkte: 2470

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. April 2015, 20:36

Bekämpfe meine Cyanis gerade mit Cyano remouve von aqua connect. Habe es jetzt ca. drei Wochen im Test mit minimaler Dosierung und die Biester sind fast weg.
LG Martina

Aqua medic Yasha, Blenny und Cubicus

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 935 Klicks heute: 11 272
Hits pro Tag: 19 522,42 Klicks pro Tag: 47 654,2