You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

dicky

Beginner

  • "dicky" started this thread

Posts: 9

Location: Dülken

Occupation: Nageldesignerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Monday, October 10th 2011, 6:38pm

Die beste Größe eines Beckens

Hallo

So dann werde ich doch gleich mal hier meine erst Frage stellen.Hoffe ich habe auch die richtige Rubrik rausgesucht.Also eigentlich wollten wir ja ein Seepferdchenbecken aufstellen.Ich bin mir dessen bewust das Seepferdchen sehr pflegeaufwendig sind.Nur wie sieht es in der Realität aus ??

Ich bin ja wirklich noch ganz am Anfang das heist Beckensuche,Tiersuche usw.Nun meine Frage da ich bezüglich der Seepferdchen nun doch sehr unschlüssig bin welche Art es sein sollte(obwohl die große Art mich total fasziniert) stehe ich nun vor der Frage welches Becken.Leider kann ich im Moment kein zu großes Becken aufstellen.Möglichkeiten sind von 60-1,20cm die ich aufstellen kann.Ich hätte zwar noch ein super tolles Becken im Keller mit den Maßen von 2,50x45x45cm was als Raumteiler für meine Axolotl bis letztes Jahr gestanden hat.Durch umstruckturierung im Haus wurde es nun leider leer in den Keller verfrachtet.So nun stehe ich also hier und überlege schon den ganzen Tag welche Größe an Becken denTieren gerecht werden könnte.Hält hier einer Seepferdchen und könnte mich da etwas aufkären???Im Netz finden sich so viele verschiedene Angaben die bei 80cm anfangen und bei 1,80cm enden.Wäre ein Würfelbecken Seepferdchen geeignet? davon habe ich nämlich noch nichts gelesen.Puhh so viele Fragen.

Liebe Grüße Sonja :D
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen , solange müssen Tiere fühlen, das MENSCHEN NICHT DENKEN.

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,299

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1391

  • Send private message

2

Monday, October 10th 2011, 6:48pm

Hallo Sonja,

da kann ich Dir einige Antworten drauf geben grin

Gut, zu den Seepferden gibt es erstmal einen Gravierenden Unterschied, denn diese Leben nicht in Riff Becken !
Das heißt die meisten Becken die so fast jeder hier hat, sind Riff Becken, das heißt die haben sehr viel Strömung.
Das würden die Seepferde nicht mögen, daher musst Du dein Becken eben umgestallten, das heißt das ein Optimales Seepferde Becken recht einfach nur mit Speziellen Algen bestückt ist, und eben so den Pferden als Festhalte Möglichkeit dient !
Da muss man eben Wissen was man so machen will !

Zur Becken Größe kann ich Dir nur sagen, das es schon mindestens 200 liter haben sollte, da einige Tiere die recht klein sind da schon rein könnten !
Ob länglich oder eben Würfel wäre da recht egal !

Gruß Mark
grin

Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Monday, October 10th 2011, 7:04pm

Hi,
aufgrund des hohen Beleuchtungsbedürfnisses eines Riffs, sollte das Becken nicht zu hoch sein. Bei einem Seepferdbecken mit Algen bräuchtest du natürlich nicht so viel Licht.
Generell werden Rifffische recht alt, nur Seepferde haben eine relativ niedrige Lebenserwartung, die wohl mit den meisten Salmlern zu vergleichen ist.
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

dicky

Beginner

  • "dicky" started this thread

Posts: 9

Location: Dülken

Occupation: Nageldesignerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Monday, October 10th 2011, 7:48pm

Hallo

Ui das ist natürlich auch zu bedenken das sie nicht so alt werden.Das ist nun wen Kinder mit im Haus sind nicht so dolle.Irgendwie ist mir das doch echt untergegangen.Mhh also mein Mann meint eben (jawohl seit dem WE hat er eine Meinung zu Meerwasser :D )ein Riff wäre viel schöner da können Fische und Krebse rein.Mhhh ich denke ich schwenke doch um und fange erst mit was leichtem(zumindest im Vergleich zu Seepferdchen) an vor allem weil Ihr was Riffe betrifft ja Experten seid und ich hier bleiben will :D .Und dann hat hat der Peter mich angesteckt ja der ist Schuld :thumbsup: das ich mir heute die ganzen Bilder hier so angeguckt habe.Ein Riff ist doch was feines und vielleicht wen ich in dem Bereich etwas besser belesen bin wage ich mich evtl. mal an Seepferdchen.Also auf ein neues Was wäre ein optimales Riffbecken :D .Das 2,50Meter Becken im Keller spare ich mir dann für die Seepferdchen irgendwann mal.Wie ich jetzt so gelesen habe sind Riffbecken jetzt eher niedrig oder habe ich das falsch versanden??
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen , solange müssen Tiere fühlen, das MENSCHEN NICHT DENKEN.

Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Monday, October 10th 2011, 7:55pm

Die Größe hängt vor allem auch vom Geld ab,
Riffaquarien sind ziemlich teuer. Du solltest von etwas über 10% des Beckenvolumens an monatlichen (Strom)kosten rechnen. Du brauchst regelmäßig Salz...und auch die Anschaffung ist nicht ganz günstig.
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Monday, October 10th 2011, 8:16pm

Naja die Anschaffungskosten der einzelnen Komponenten sind schon teuer ... der Unterhalt ist dagegen marginal grin
Fakt ist wer billig kauft kauft zweimal ... lieber in etwas gescheites investieren und Spass dran haben als mit Billgschrott immer wieder ärger zu haben.


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

7

Monday, October 10th 2011, 8:34pm

Salü Sonja

ich kann Dir hier diese Dame empfehlen
http://www.seepferdchen24.de/

Sie pflegt und züchtet diese Tiere

LG Doris
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Frank H

Intermediate

Posts: 182

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Monday, October 10th 2011, 11:40pm

Hallo Sonja,

wenn Du dich in Seepferdchen verguckt hast, dann finde ich es auch nicht falsch, wenn du ein Seepferdchenbecken anstrebst.
Die Frage, ob Seepferdchen schwierig sind, kann man einfach beantworten: Sie sind nicht schwierig, sie sind zeitaufwendig, denn du musst sie 3x am Tag füttern.
Das ist mit Nachzuchten, die an Frostmysis gwohnt sind auch nicht schwer. Das Problem ist eher, das viel Futter gefressen wird, nochmehr daneben geht und alles ja hinten wieder rauskommt. Deine Wasserwerte werden grausam sein und du musst mit Wasserwechseln und einem guten Abschäumer dagegen arbeiten.
So richtig schaffen wirst du die guten Wasserwerte aber nie, deswegen musst du dich leider vom sonstigen Besatz des Beckens stark einschränken. Steinkorallen musst du dir abschminken, alles was nesselt sowieso (Anemonen) aber natürlich kannst du dich an der ein oder anderen Weichkoralle erfreuen. Schöne höhere Algen in grün und rot machen aber auch immer was her.

Seepferde fressen langsam und schwimmen langsam, deshalb kannst du als weiteren Besatz nur ebensolche ruhigen Bewohner dazu setzen, aber da gibts einige Fische und auch Krebse für deinen Mann und die Kinder, die passen würden.

Das Seepferdchenbecken sollte wie Mark sagt so 200-300 L haben, je nach Art (Zwergseepferdchen natürlich nur ein Nano). Es wird allgemein gesagt, das Becken solle eine Höhe von mindestens 60cm haben, da die Pferdchen für ihr Balz eine gewissen Höhe haben sollten. Es gibt Stimmen es ginge auch mit weniger, aber 50cm sollten es sein, deshalb ist dein Raumteiler kein Seepferdchenbecken. Die Breite eines Aquariums sag ich immer hat was mit der Länge von T5 Leuchten zutun ;-) Also 60cm, 90cm, 120cm oder 150cm damit die Leuchten auch passen. Die Tiefe ist nicht wichtig, aber für's Auge. Alles ist optisch unter Wasser 1/3 kürzer deshalb je tiefer, desto besser ;-)
Damit hätte das optimale Seepferdchenbecken die Maße 60er Würfel oder 90x60x60 120x60x50 oder wie auch immer dein Auge und Dein Geldbeutel und der Aufstellplatz es hergeben.

Von den Kosten her ist das Becken eher billiger, weil du wenig Strömung und wenig Beleuchtung brauchst. Ausserdem kannst du beim Händler bei den ganz bunten und wahnsinnig teuren Korallen locker vorbei gehen. Jeder Riffaquarianer kann nämlich unmöglich ohne "Beute" bei einem Händlerbesuch wieder raus gehen und gibt ständig und immer wieder Geld aus, was nicht eingeplant war.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall noch viel Spass bei der Planung.

Gruß, Frank

dicky

Beginner

  • "dicky" started this thread

Posts: 9

Location: Dülken

Occupation: Nageldesignerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Tuesday, October 11th 2011, 1:03pm

Hallo Ihr Lieben

Danke danke für die vielen Einblicke.Ich werde mich jetzt hier einfach mal durchlesen und dann einfach vom Bauch und Herzen entscheiden.

Ein hohes Becken ist zum Stellen für mich sowieso im Moment einfacher als ein all zu langes.Also ein 1,20x60x60 ist absolut kein Problem oder auch eben 90x60x60.Mensch wisst ihr wie aufregend das ist obwohl man ja eigentlich noch gar nicht richtig weiß was man nun macht :D .Ich glaube ich träume schon von Seepferdchen und so ein tolles Becken mit den süßen Pferdchen wird doch auch entschädigen das man eben nicht so viele bunte andere Meeresbewohner einsetzen kann.Naja egal wie ich nun entscheide ich sehe hier bin ich gut aufgehoben :thumbsup: .Dachte mir eben noch hätte ich mal doch das 2,50er abgegeben und das 1,20x60x60 behalten.Jedoch so kann man sich irren lach

Liebe Grüße Sonja
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen , solange müssen Tiere fühlen, das MENSCHEN NICHT DENKEN.

*Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "*Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Wednesday, October 19th 2011, 7:15pm

Hallo Sonja,

wollte nur noch einmal nachfragen, ob sich Dein Bauch und Dein Herz schon für etwas entschieden haben?

Ich habe mich auch mal in das Thema Seepferdchen eingelesen und auch kurz darüber nachgedacht, unser Sera-Becken selber dafür einzusetzen. Die serienmäßige Strömung ist ja nicht so stark und die Größe würde auch reichen.
Sind ja wirklich echt süß, diese Tierchen, aber der Pflegeaufwand ist doch immens. Wir sind erst mal wieder von diesem Thema ab, obwohl Uschi noch immer damit liebäugelt :D .
Solltet Ihr Euch doch welche anschaffen, kommen wir halt häufiger vorbei zum gucken
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 4,978 Clicks today: 11,171
Average hits: 22,766.78 Clicks avarage: 52,873.01