You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sabine K.

Unregistered

1

Wednesday, March 13th 2013, 7:56am

NO3:PO4-X, auch NOPOX genannt, Phosphatentferner

Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit o. g. Mittel gemacht?

Wir haben seit Monaten im großen Aqua zu hohe Phosphatwerte.
Trotzt Phosphatabsorber und Entfernung von altem Lebendgestein aus dem Technikbecken und Säuberung des selbigen, gehen die Werte nicht unter 0,34.
Haben im Dezember ein Pärchen Valencienner Grundeln eingesetzt, die dann durch ihr Buddeln bestimmt auch einiges freigesetzt haben,
aber der Wert war vorher auch schon sehr hoch.

Viele Grüße, Sabine

Naxi

Eintracht Frankfurt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.es

Posts: 457

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, March 13th 2013, 8:02am

Hi sabine,

ich hatte das am Anfang mal getestet gehabt und meine no3 und po4 werte sind auch runter gegangen. Aber sobald du aufhörst das zu dosieren gehen die Werte wieder hoch.

Ich finde neben dem Phosphatabsorber auch "Easy-Life flüssiges Filtermedium" als guten Phosphat killer.
Gruß
Alex

80x80x60 211W DIY LED, 2x Tunze 6045, 1x Tunze 6025, 1x Tunze 6015, Schuran Jetskim 120 mit Aquabee 2000, 2,5l Zeolithfilter mir Aquabee 2000, Aqua Medic PH2500, 15W UV- Klärer, Sander Ozonisator C50, Aquael Easyheater 150W, Nachfüllautomatik.

:wayne:

Sabine K.

Unregistered

3

Wednesday, March 13th 2013, 8:11am

Hi Akex,

danke für die schnelle Anrwort.

NO2 ist nie nachweisbar und NO3 liegt meistens bei 5, letzte Woche bei 10.

:EVERYD~16: Sabine

Max242

Intermediate

Posts: 416

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, March 13th 2013, 10:04am

Hallo Sabine,

ich benutzt Nopox seit ca. 6 Monaten.
Po3/No4 ist im grünen Bereich.
Jeden Tag 8 ml auf 800 Liter, dient auch als Kohlenstoff Lieferant (Vodka Methode)... Allerdings ist das auch (m.M.) ein wenig Glaubensfrage.
Ich bin zufrieden mit meinem Becken, ob das nun an Nopox liegt, kann ich Dir nicht sagen. Ich habe mal 2 Wochen lang nichts dosiert und rein subjektiv hatte ich erhöhtes Alegenwachstum.

Also kann ich nicht wirklich eine Empfehlung abgeben, nur habe ich den Eindruck das es meinem Becken hilft.

Viele Grüße

Max

Chris79

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 222

Location: Nähe Ulm

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Wednesday, March 13th 2013, 12:10pm

Hallo Sabine, was du mal versuchen kannst ist von microbe lift gravel and Substrat cleaner, es entfernt Phosphat Depots
Hier : http://www.reefcare.de/36.html Weiter unten auf der Seite nachzulesen !!!
Gruß Christian :thumbup:

Jansen

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

6

Wednesday, March 13th 2013, 12:15pm

Hi Sabine,
schau mal hier.....
http://nanoriffe.de/index.php?page=Threa…80827#post80827

Wobei ich den NO3 von 5 nicht ändern würde....
PO4 bekomme ich bei Bedarf immer sehr gut hiermit gedrückt.
http://www.shop-meeresaquaristik.de/prod…roducts_id=4219
Gruß Dirk

Sabine K.

Unregistered

7

Wednesday, March 13th 2013, 6:10pm

Vielen Dank für eure Antworten und Tipps.

Wir haben schon eine Flasche NOPOX hier und werden gleich, nach dem Wasserwechsel, damit starten.

:EVERYD~16: Sabine und Thomas

daflitz

Erbsenzähler

Posts: 745

Location: Leverkusen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

8

Wednesday, March 13th 2013, 6:28pm

Hallo Sabine,

wundert ich das Lutz noch nichts dazu geschrieben hat. Er hat mir mal stink normale Watte als Kohlenstoffquelle genannt. Dadurch das sie sich ganz langsam auflöst hast du dauerhaft eine Baktereienfutterquelle.

Da Du das "Zeug" aber schon hast: Leg die Flasche nicht auf die Seite oberhalb des Technikbeckens :fie: War ein schmerzhafter und Verlustbehafteter Lernprozeß :lol:
Grüße Daniel

Sabine K.

Unregistered

9

Wednesday, March 13th 2013, 6:38pm

Hallo Daniel,

steh hier grad irgendwie aufm Schlauch ?(

Wir wollen keine Flasche am, im, oder auf dem Technikbecken lagern.

Gruß, Sabine

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Wednesday, March 13th 2013, 6:40pm

Das ist auch korrekt ... man kann reine Baumwollwatte in einem Söckchen ins Technikabteil stecken und als Kohlenstoffquelle nutzen.

Mache ich auch von Zeit zu Zeit mal um das Nitrat zu senken...


Allerdings sollte es nicht zur Dauerlösung werden.

Zusätzlich nutze ich noch einen SI + Po4 Absorber ... Siliphos


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Wednesday, March 13th 2013, 6:43pm

warum sollte das mit der baumwollwatte keine dauerloesung sein?
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

daflitz

Erbsenzähler

Posts: 745

Location: Leverkusen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

12

Wednesday, March 13th 2013, 6:43pm

Ich wollte dich nur auf die gefahr des Zeugs hinweisen bei Überdosierung. Mir ist halt die Flasche ausgelaufen über dem TB

PS: Das Zeug senkt aber beides!
Grüße Daniel

This post has been edited 2 times, last edit by "daflitz" (Mar 13th 2013, 6:46pm)


Sabine K.

Unregistered

13

Wednesday, March 13th 2013, 6:44pm

Hi Patenonkel :SMALL_~12:

Nitrat ist nicht das Problem. Trotz hohem Phosphatwert geht es normalerweise nicht über 5.

Gruß, Sabine

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Wednesday, March 13th 2013, 6:53pm

Ganz einfach Lutz weil im System irgendwas nicht stimmt wenn man dauerhaft zu hohe Nitratwerte hat ...



LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Jansen

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

15

Wednesday, March 13th 2013, 6:54pm

Hi Sabine,
wie oben schon erwähnt, würde ich den NO3 nicht senken.....
Benutze einen guten PO4-Absorber und gut......
Gruß Dirk

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Wednesday, March 13th 2013, 7:15pm

naja lars, was heisst dauerhaft hohe nitrat werte?

dafuer gibt es zwei gruende in meinen augen:
zu hoher fischbesatz mit zuviel fuetterung
oder nicht ausreichend proliferierte bakterienflora in der denitrifikation....

und genau bei zweitem unterstuetzt du dauerhaft mit iener permanenten kohlenstoffquelle...

nichts anderes macht man ja auch bei nopox, tm reef actif, zeo-produkten, wodkamethode und wie sie alle heissen....

und gegen ienen dauereinsatz einer kohlenstoffquelle spricht in meinen augen nichts !!!

schwankungen sind hier wesentlich kritischer zu sehen !

also eher dauereinsatz und stabile werte als jedesmal den no3-wert wieder steigen lassen um ihn dann wieder runterzupruegeln....

oder?
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,008 Clicks today: 30,376
Average hits: 22,735.43 Clicks avarage: 52,796.35