You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Chameo

Beginner

  • "Chameo" started this thread

Posts: 34

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

1

Wednesday, March 24th 2021, 10:34am

Wie kann man Gammariden (Flohkrebse) fangen?

Hallo,ich habe letztens ein Aquarium mit Lebendgestein übernommen. Da das Gestein Unmengen an Borstenwürmern und Muschelsammlerinnen beherbergt und eine wahre Phosphatbombe ist, möchte ich es gern entsorgen.
Es tummeln sich dort allerdings auch einige Gammariden, die ich gern behalten würde. Und so suche ich nach einer Möglichkeit diese zu ködern und einzufangen. Hat da jemand Erfahrung?

Gruß
Micha

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,182

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

2

Wednesday, March 24th 2021, 10:56am

das wird nicht funktionieren.
du kannst versuchen die steine hochzunehmen und im wasser zu schütteln. damit sollten einige tiere "abspringen". die population sollte sich bei guten bedingungen wieder selbst aufbauen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Chameo

Beginner

  • "Chameo" started this thread

Posts: 34

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

3

Wednesday, March 24th 2021, 1:42pm

Danke für die Einschätzung. Da ich beim Kauf und Umzug des Aquariums keinen einzigen der Krebse zu Gesicht bekommen habe, schätze ich den Erfolg des Rausschüttelns eher gering ein.
Gibt's denn nichts mit dem man die ködern und in eine Falle locken könnte?

jackrum

Kugelalgen Polierer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 175

Location: bei Heidelberg

Occupation: FI/SI

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 28

  • Send private message

4

Wednesday, March 24th 2021, 3:23pm

woher weisst du, dass der stein eine phosphatbombe ist?

wenn der stein schon ein paar tage im becken war, dann werden sich alle tierchen davon schon im becken breit gemacht haben.
wenn du den stein raus nimmst, ersetze den doch durch einen frischen. die biologie braucht schon ein paar tage.

und um das kleingetier zu unterstützen hilft entsprechend zu füttern. staubfutter nachts ins beckenbietet sich da an. aber nicht übertreiben und nitrat und phophat im auge behalten.

und noch eines, sich bei der mikrofauna auf bestimmte tierchen festlegen zu wollen, und dies mit einem lebenden stein zu machen, dürfte zu 100% scheitern. alles was da ist, wird einen weg finden :D
lg, sven

Chameo

Beginner

  • "Chameo" started this thread

Posts: 34

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

5

Wednesday, March 24th 2021, 4:17pm

Es geht nicht um einen Stein sondern um ein paar Kilo in verschiedenen Größen. Ich habe beim Umzug des Aquariums lediglich den Bodengrund entfernt und es nach dem Transport komplett mit frisch angesetztem Wasser gefüllt.
Der Phosphatwert lag nach 24 Stunden außerhalb des Messbereichs meines Salifert Tests d.h. > 3mg/l. Ich habe ihn dann mittels ElimiPhos Rapid stark abgesenkt, doch innerhalb weiterer 24 Stunden lag er erneut bei 2mg/l. Reicht das als Definition von Phosphatbombe?
Ich werde in dieses Becken nichts weiter einsetzen und möchte nur vor dem Entfernen des kompletten Gesteins einige Tiere umsiedeln. Das hat nichts mit Festlegung auf bestimmte Tierchen zu tun.

Gammariden sind eine der Spezies, die mir in meinem anderen Aquarium bei einem massiven Kupfereintrag durch ein defektes Kabel vor fast 2 Jahren ausgelöscht wurden. Vieles andere hat überlebt, einiges habe ich wieder ansiedeln können aber diese Tierchen fehlen mir u.a. noch. Eine Bitte um Mikrofauna Spenden in diesem und andern Foren war leider nicht erfolgreich.

Jetzt sind wir aber schon wieder bei einer Diskussion um Randbedingungen, die eigentich erklärend gemeint und nicht diskussionbedürftig waren. Das hilft mir beim Fang der Flohkrebse leider nicht weiter.

Bigsimon

Intermediate

Posts: 816

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 121

  • Send private message

6

Wednesday, March 24th 2021, 5:47pm

Moin,

Ich würde in einem Eimer mit Wasser stark schütteln... Ob es jedoch so viel bringt? :MALL_~45:
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

jackrum

Kugelalgen Polierer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 175

Location: bei Heidelberg

Occupation: FI/SI

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 28

  • Send private message

7

Wednesday, March 24th 2021, 6:27pm

ok. das habe ich dann falsch aufgefasst. dachte es ging nur um einen stein.

wenn das so heftig ist mit dem phosphat, dann würd ich glaub alles rausnehmen.

zu deiner eigentlichen frage: wirklich fangen geht nicht. aber wie ich schon schrieb: auf frischem ls, selbst auf gutem alten sind immer noch mindestens eier mit drauf. nach spätestens zwei wochen sollte sich eine population ausgebildet haben normal. außer du hast entsprechende prädatoren im becken. dann eher nicht.
lg, sven

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,620

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 249

  • Send private message

8

Wednesday, March 24th 2021, 8:00pm

Gammarus legen keine Eier ab, die Eier werden vom Weibchen im sog. Marsupium bis zum Schlupf der kleinen Gammarus "aufbewahrt".
Grüße,
Stef

Bigsimon

Intermediate

Posts: 816

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 121

  • Send private message

9

Wednesday, March 24th 2021, 8:06pm

Meine Erfahrung mit den kleinen ist, dass beim Start eines Beckens eine massive Überpopulation entsteht. Im Verlauf sehe ich sie nur noch vereinzelt.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Posts: 3

Location: Hannover

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

10

Thursday, March 25th 2021, 12:18am

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die kleinen gerne in Halymenia Algen aufhalten. Bei meiner Beckenerweiterung habe ich einen Büschel auf einen kleinen Stein geklebt und dann so einige nach einem Tag überführt.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Chameo (25.03.2021)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,057 Clicks today: 17,509
Average hits: 22,709.08 Clicks avarage: 52,685.07