You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ben520

Beginner

  • "Ben520" started this thread

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, August 7th 2020, 2:51pm

Was sind das für Beläge?!

Hallo Meerwasserkollegen,

ich habe momentan ein Problem mit Belägen, die ich nicht ganz identifizieren kann. Aktuell läuft mein 80l Cube 3monate.
Zur Vorgeschichte:
Vor ca. 5 Wochen kaufte ich eine neue Beleuchtung für mein Becken. Danach ging trotz akklimatisierung des Lichtverhältnisses eine Dino Plage bei mir los. Diese Bekämpfte ich mithilfe von UV absaugung und Aktivkohle. Dies hat auch superfunktioniert. Nach 3-4 Tagen war der ganze Spuk vorbei und ich schaltete die UV Lampe wieder ab.
Nun etwa 4 Wochen später bilden sich Beläge auf den Steinen und de Bodengrund, die ich jedoch so nicht identifizieren kann sehen irgendwie nicht ganz nach Dinos aus, aber auch nicht nach Cyanos.. ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
Salzige Grüße Benni
Anbei mal Bilder.
Ben520 has attached the following images:
  • 52397172-3AF1-4EAA-859C-D613964121E9.jpeg
  • C42ABEA4-FCB0-4DEE-BDF8-09B345455B63.jpeg
  • FA9C932B-E3EE-4782-9D60-7F71EC3A385C.jpeg

This post has been edited 1 times, last edit by "Ben520" (Aug 7th 2020, 2:52pm)


Riko

Student

Posts: 923

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

2

Friday, August 7th 2020, 3:16pm

Hallo Benni, die Bilder sind leider unfassbar schlecht aufgelöst. Könnte es sein, dass du bei der Komprimierung etwas sehr großzügig warst? Lade lieber ein einziges gut aufgelöstes Bild hoch, auf dem man die Beläge möglichst gut erkennen kann. Vielleicht könntest du auch für das Foto den Weißkanal auf 100% stellen, damit kommen Kameras meist deutlich besser klar.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

Ben520

Beginner

  • "Ben520" started this thread

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, August 7th 2020, 3:23pm

Hier mal neue Bilder. Die guten waren vorher alle zu groß
Ben520 has attached the following images:
  • 4C2D79A9-8E4B-44D5-B610-55FE856DE1F1.jpeg
  • 46BF0EE7-68D4-4895-B13B-A1EF6FE054C1.jpeg
  • 93BE063C-38CA-4BD9-8B78-DC81368403C5.jpeg

wilro

Professional

Posts: 1,413

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 284

  • Send private message

4

Friday, August 7th 2020, 5:30pm

Hallo, das dürften cyanos sein, Zumindest dann, wenn du sie abpinseln käst und sie abends mehr als morgens sind und wenn abends leicht Blasen zu erkennen sind. Wahrscheinlich wird es aber ein Gemisch aus Cyanos und Kieselalgen sein. Genaueres wirst du nur unter nem Mikroskop erkennen.

Rolf

Ben520

Beginner

  • "Ben520" started this thread

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, August 7th 2020, 5:54pm

Was würdet ihr da als effektive Methode vorschlagen ? Absaugen Wasser wegtun und durch neues ersetzen ? Oder mit Phytoplankton arbeiten ?

wilro

Professional

Posts: 1,413

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 284

  • Send private message

6

Friday, August 7th 2020, 6:30pm

Erst mal schauen, wie die Wasserwerte sind. P und N.

Bei Cyanos hilft weder Wasser wegschütten noch Phytoplankton. Was soll Phytoplankton bei Cyanos bewirken, Cyanos sind Bacs.

Rolf

Ben520

Beginner

  • "Ben520" started this thread

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Friday, August 7th 2020, 7:52pm

Das Plankton soll die Eigenschaft haben in natürlicher Nahrungskonkurenz mit Cyanos zu stehen und somit durch tägliche Zuführung Cyanos zu verdrängen.

PS: P und N sind inordnung ( genauso geblieben wie beim Start des Beckens )
Alle anderen Wasserwerte sind auch im selben Rahmen wie vor 2 Monaten.
Kann eventuell die UV Lampe einen negativen Einfluss gehabt haben ? (Obwohl laut meiner Recherche dies eigentlich nicht der Fall sein sollte)

This post has been edited 1 times, last edit by "Ben520" (Aug 7th 2020, 7:53pm)


wilro

Professional

Posts: 1,413

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 284

  • Send private message

8

Friday, August 7th 2020, 8:52pm

Plankton sind Algen und sind tot, wenn sie mit deinem Wasser in Berührung kommen, da die z.B. die Dichte nicht identisch ist. Die werden zwar von den Korallen gefressen und dadurch ändert sich indirekt der Wert im P-Bereich. Dies geschieht auch durch das Absterben. Hierdurch wird P ins Wasser abgegeben. Das sie in Konkurrenz stehen, hat noch niemand wissenschaftlich nachgewiesen.

Cyanos sind immer im Becken, die gehören dazu wie das Wasser. Man kann sie nicht entfernen. Man muss lernen, sie zu verstehen. IdR treten sie verstärkt auf, wenn z.B. im Wasser der P-Wert niedriger ist, als im Bodengrund oder auf den Steinen. Cyanos sind in der Lage diese Depots zu knacken und für sich zu verwerten, was andere Bacs nicht können. Darum treten sie auch zuerst auf dem Bodengrund oder auf totem Gestein auf. Umkehrschluss zu oben, versuch mal den P-Wert zu erhöhen und schau mal, was die Cyanos machen. Es hilft auch, sie einfach vormittags abzupinseln, also das Substrat zu stören.

Du schreibst P und N sind geblieben? wirklich? Und wie hoch?


UV lampe hat eigentlich keine Nebenwirkungen, da ja nur Algen, und eventuell Bacs, im Freiwasser angegriffenwerden. Sonst hat sie keine Wirkung.

Rolf

This post has been edited 1 times, last edit by "wilro" (Aug 7th 2020, 8:55pm)


Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 592

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 153

  • Send private message

9

Friday, August 7th 2020, 9:25pm

Hallo,

ich denke darüber streiten sich noch ewig die Geister! Beim einen hilfts beim anderen nicht.
Ich persönlich habe lebendes Phytoplankton bei einen Cyanobefall angewandt - Mit Erfolg! :3_small30:


Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

wilro

Professional

Posts: 1,413

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 284

  • Send private message

10

Saturday, August 8th 2020, 8:31am

Klar streiten sich da die Geister, aber nur die, die nicht wissen, was da passiert, wenn man Phyto ins Becken gibt. Wenn das geholfen hat, ist ja ok, aber nicht wegen des Phyto, sondern wegen der dadurch zwangsweisen Erhöhung des P-Wertes.

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,185

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

11

Saturday, August 8th 2020, 1:16pm

ich denke bei dem plankton handelt es sich nicht wirklich um algen sondern um ebenfalls cyano bakterien der gattung synechococcus. diese stehen vermutlich in konkurrenz mit den roten cyanos. oft wird dabei ja von plankton gesprochen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,695 Clicks today: 24,428
Average hits: 22,720.37 Clicks avarage: 52,716.51