You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kabs

Beginner

  • "Kabs" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

1

Tuesday, April 28th 2020, 12:52pm

Hilfe bei Rückführung

Hallo, ich brauche eure Hilfe bei der Planung der Rückführung von der RFP.

Ich habe vor, eine Jebao MDC 3500 einzusetzen, der Ausgang der Pumpe ist 20 oder 25mm. Das Becken fasst 250 Liter, der Überlauf ist für bis zu 4800 l/h ausgelegt, die Ablauf-Verrohrung ist ein Bean animal Setup mit 2 x 25mm + Notüberlauf. Förderhöhe der Pumpe ca. 1m.

Würdet ihr die Rückförderung (nur 1 Rohr) mit einem 20mm oder 25mm Rohr machen?

Rückförder-Rohr über den Beckenrand führen oder durch Bohrung im Glas (Mitte des Bohrlochs 5cm unter Beckenrand)?

Bei Bohrung durchs Glas muss ich ja dann innen einen Bogen (mit Luftlochoch) aus dem Wasser führen, damit bei einem Stromausfall nicht das Wasser aus dem Becken durch die Zuleitung zurück läuft. Kann ich einfach so ein Kugelgelenkrohr nehmen und das U-förmig biegen?

https://www.shop-meeresaquaristik.de/PVC…Zoll::8972.html

This post has been edited 3 times, last edit by "Kabs" (Apr 28th 2020, 12:57pm)


Kabs

Beginner

  • "Kabs" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

2

Thursday, April 30th 2020, 11:37am

Ich tendiere jetzt zu 25mm als Rückförderung, Bohrung oben durchs Becken und innen mit Kugelgelenkrohr einen Bogen aus dem Wasser und wieder rein. Bitte kann mir kurz jemand bestätigen dass das so passt?

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,376

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1619

  • Send private message

3

Thursday, April 30th 2020, 11:51am

Ich würde immer größeren Durchmesser nehmen. Bei unserer Aquaristik geht das eigentlich immer mit mehr Förderleistung einher und in dem Zusammenhang Strom sparen bzw. Reserven für später.

Ich bin ein Fan davon extern ins Becken zurück zu kommen. Andere mögen es lieber über den Schacht. Das ist individueller Geschmack.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Kabs (30.04.2020)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,184

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

4

Thursday, April 30th 2020, 11:57am

für die pumpe passend wäre schon die 25er zuleitung. denke das reicht auch völlig. ablauf haste 2x25 + notüberlauf.
bei der höhe und aufbau der verrohrung schafft die pumpe vielleicht noch 2000 liter.
rein von den werten sollte es also ausreichend sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Kabs (30.04.2020)

Kabs

Beginner

  • "Kabs" started this thread

Posts: 38

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

5

Thursday, April 30th 2020, 12:18pm

Danke euch beiden, dann mache ich es definitiv mit 25mm.

Extern wird bei mir beides. Überlauf extern in der Mitte, Zulauf links oben durch die Rückwand.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 2,203 Clicks today: 6,315
Average hits: 22,714.91 Clicks avarage: 52,699.67