You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Sunday, December 29th 2019, 12:39pm

Juwel Rio 125 Meerwasser Einstieg

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und heiße Anton und bin Student. Mit der Aquaristik beschäftige ich mich seit 12 Jahre, jedoch nur im süßen Bereich. Dort habe ich so ziemlich alle Sachen mal ausprobiert und bin mittlerweile beim Aquascaping hängen geblieben. Wie ihr es alle kennt will man ja seine Aquarien immer mal wieder neu gestalten. Jetzt ist mal wieder mein Rio dran und es soll etwas ganz anderes werden und zwar ein Meerwasseraqurium.
Da es aber alles ganz neu für mich ist will ich mich beim Einstieg von euch beraten und unterstützen lassen damit es am Ende ein gut funktionierendes Becken wird mit dem ich glücklich bin und natürlich um Anfängerfehler zu vermeiden. Nichts ist schließlich ärgerlicher als kleine Fehler die man hätte einfach vermeiden können wenn man einfach nochmal jemanden gefragt hätte der viel Erfahrung hat.

So nun erst mal zu meinen Vorstellungen was das Becken angeht: mein primäres Ziel ist es (ihr könnt es wahrscheinlich nicht mehr hören) ein Pärchen Amphiprion ocellaris mit einer Entacmaea quadricolor als Wirtsanemone zu halten. Ich weiß, dass mein Becken die absolute Untergrenze für diese Fische ist. Dazu dann noch 12kg Lebendgestein und Lebenden Sand als Basis des Aquariums. Natürlich soll noch ein Putztrupp mit ein paar Schnecken, Garnelen, Krabben und Einsiedlerkrebsen dazu.

Was das Becken angeht werde ich am besten den Filter ausbauen und einen Tunze 9004 Skimmer oder das Reefpack 250 einbauen. Was ist eure Empfehlung dazu?
Dazu zwei Tunze 6025 für die Strömung und einen Eheim Jäger Heizstab hab ich sowieso noch vom Süßwasserbetrieb.
Nur bei der Beleuchtung bin ich noch etwas unentschlossener. Reicht es wenn ich die zwei von Juwel erhältlichen T5 Meerwasserleuchten einsetze für die Anemone? Ich habe auch nicht vor sehr lichthungrige SPS zu pflegen. Oder habt ihr eine andere Empfehlung die auch nicht gleich meinen finanziellen Rahmen als Student sprengt?

Was meint ihr, hab ich die richtigen Ansätze bei der Planung oder habe ich Fehler gemacht?

Viele Grüße und schon mal vielen danke für euere Antworten.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,193

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7577

  • Send private message

2

Sunday, December 29th 2019, 1:03pm

Hallo Anton


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Sol

Trainee

Posts: 164

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

3

Sunday, December 29th 2019, 2:41pm

Herzlich willkommen Anton. Ich bin auch Anfänger und habe jetzt mein Becken gut geplant. Ich habe über mehrere Jahre wie du die Süßwasser Aquaristik ausgeübt als Hobby. Es kommt drauf an wie viel Budget du für die Beleuchtung hast? Ab 400€ gibt es die wirklich gute Ai Hydra26, bei vielen Freunden gesehen. Du hast geschrieben, dass du keine SPS halten willst, das willst du später aber, ich versichere es dir. Wenn du einen mittigen Aufbau bevorzugst, kannst du auch zwei Ai Prime nehmen. Über T5... kann ich nichts sagen, da ich nur LED kenne. Die Reef LED‘s Red Sea sind auch nicht schlecht. Auch ich habe so wie du mit der Liste: Abschäumer/Strömungspumpe/Becken und Beleuchtung angefangen, es gehört aber noch viel, viel mehr dazu. Ich habe eine gute Mitte für mein Aquarium, preislich gefunden. Das Becken ist nicht wirklich tief, eine Schwarze oder milchfarbene Folie solltest du auf jeden Fall auf deine Hintere Seite kleben außer es soll ein Raumteiler sein. Wenn du magst, schicke ich dir auch gerne als Muster ein Foto von meinem Setup, das du ungefähr Bescheid weist, der Anfänger Leitfaden ist gut und du solltest den auf jeden Fall durchlesen, vielleicht hast du es ja schon gemacht. :8) . Ich kenne die Beleuchtung vom Rio nicht, deswegen kann ich wie auch, weil ich mit T5 noch nicht in Kontakt getreten bin, nicht helfen.

Ich hoffe ich habe nicht zu viel geschwätzt und mich nicht wiederholt.

LG Sol

This post has been edited 1 times, last edit by "Sol" (Dec 29th 2019, 2:43pm)


Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Sunday, December 29th 2019, 8:55pm

Vielen Dank erst einmal für die Unterstützung.
Ich habe ganz vergessen dazu zu sagen, dass das Becken ein Raumteiler wird und nur eine Seite keinen Einblick in das Becken liefert.
Mich würde interessieren ob eventuell jemand mit den T5 Röhren Erfahrung hat, denn ich denke die würden preislich wahrscheinlich etwas günstiger sein.

meexx

Trainee

Posts: 183

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 75

  • Send private message

5

Sunday, December 29th 2019, 9:27pm

Hi , ich hatte beim Juwel Rio 450 die originalen Röhren drin und es hat gut funktioniert .... ich glaube die heißt HiLite Marine. Davon habe ich 4 Stück drin gehabt war echt gut und hell.

keine Ahnung wieviele im Rio 125 drin sind aber sollte schon funktionieren.....
Gruß Ralf
aus Rostock

Becken in Planung <<< erledigt
Becken gestartet <<< 14.08.19

Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

6

Sunday, December 29th 2019, 9:36pm

Im Rio 125 sind 2 Röhren mit je 28W verbaut.

Chelmon

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,131

Location: Eschau

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 43

  • Send private message

7

Sunday, December 29th 2019, 9:41pm

Das ist dann schon ein bisserl arg wenig denke ich.

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
Flachriff 100x50x40 ohne Technikbecken / Einrichtung aus Lebendgestein
Standzeit 04/2018


ATI Powermodul 6*39W + Lumini Asta 20 für die Kringel :P
Tunze 9012
1x Jebao RW-4 + 2x Tunze 6015 modifiziert
Coral Box Dosing Pump
Tunze Osmolator



-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,376

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1619

  • Send private message

8

Sunday, December 29th 2019, 10:03pm

Gerade als Student... Bist du dir ganz sicher, dass du 100% lebendes Gestein nutzen willst?
Das ist aus ökologischer, ökonomischer und biologischer Sicht nicht nötig oder sogar unpraktisch.
Lass dich nicht vom Namen "lebenden Sand/Live Sand" verwirren... Darin lebt für gewöhnlich nichts. Es ist gut echten Sand zu nutzen und keinen aus dem Bergwerk. Aber Live Sand hat auch nachteile (extrem viel Staub!).

Bist du dir ganz sicher, dass du nur eine Anemone halten willst? Den Fischen ist das Licht egal... Und eine Anemone ist da auch nicht anspruchsvoll.
Dann kannst auch Geld sparen und 2x Coral Box Moon LED drüber hängen und hast mehr als genug power. Oder selbst deine 50 Watt T5 reichen da mehr als vollkommen.

Bedenke auch Kühlung für den Sommer und Osmolator in deinem Setup. :)
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Sol

Trainee

Posts: 164

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

9

Sunday, December 29th 2019, 10:29pm

Wie Saithron schon geschrieben hat, live sand kann ich nach Erfahrungen einer meiner Freunde auch nicht empfehlen, kostet unnötig, bringt nichts. LS würde ich auch wie Saithron weglassen, bei Riffkeramik/ CaribSea Life Rocks oder Real Reef Rocks machst du nichts falsch, kannst auch gleich starten, kostet die hälfte und ist Umweltfreundlich. Anemonen auch nicht nach ein paar Tagen/ Wochen einsetzten, im Meerwasser Lexikon steht erst nach ca. 6 Monaten, mein Freund hatte mal ein Test gemacht, ein Becken, Anemone nach ein paar Wochen rein und Becken wo die Anemone erst nach ein paar Monaten ins Becken kam, man hat deutliche Unterschiede erkannt, die die nach ein paar Wochen eingesetzt wurde ist sogar fast kaputt gegangen und der hatte schon Erfahrung mit denen.

LG Sol

Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Sunday, December 29th 2019, 10:50pm

Das mit der Anemone war mir bewusst, das Becken muss ja erst Mal gut laufen bevor man sie einsetzt.
Ich hatte bisher nur immer die Empfehlung gehört, dass Lebendgestein und Lebender Sand viel helfen soll um schnell ein biologisches Gleichgewicht zu haben. Wenn ihr jetzt meint, dass auch die nicht "lebenden" Sachen ausreichen bin ich natürlich erleichtert weil es günstiger ist.

Der Umweltaspekt hat mich sowieso gestört.
Wahrscheinlich wird es nicht nur bei einer Anemone bleiben sondern es werden noch ein paar Weichkorallen dazu kommen. Wenn die 50W da reichen wäre es natürlich ideal, da es viel günstiger ist als eine komplett neue LED zu kaufen.

Nochmal zu dem Reefpack 250, hat schon semand mit diesem Erfahrung und kann es empfehlen?

Viele Grüße Anton

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,376

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1619

  • Send private message

11

Monday, December 30th 2019, 12:22am

Na ja... Beide Extreme haben ihre Vorteile und Nachteile. Warum nicht beides verbinden?
Nimmst du 1-2 Steine LS und den ganzen Rest tot. Dann hast du das Beste aus beiden Welten.
Reiner toter Start geht gut. Würde ich einem Anfänger aber nicht empfehlen.

Anemonen ab Tag 1 gehen. Das ist an sich gar kein Problem. Das Problem ist, dass Anemonen gerne auf "biologisch aktivem" Gestein sitzen. Tote Steine sind das eben an Anfang nicht. Die Wasserwerte müssen genauso gehalten werden, wie mit allen anderen Korallen. Bei mir kommt ab Tag 1 bzw. 2 alles an Tier rein. Von Fisch bis hin zu Acroporas. Bedeutet natürlich in dem Fall besonders auf die Werte achten. Man muss aber auch hier wieder kein Extrem gehen und wählt einen sauberen Mittelweg. Direkt zum Beginn leichtere und anfängerfreundliche Korallen rein. Cleaning Crew wenn man gemischt startet kann auch direkt rein. Wenn man tot startet, dann wartet man mit der 1-2 Wochen. Dann gibt es auch bereits ausreichend für die Tiere zum überleben. Die meisten Wirbellosen leben beinahe von Luft und Liebe.

Es kommt immer drauf an, wohin es gehen soll. Das Licht reicht schon, um Korallen überleben zu lassen. Viel mehr muss man aber nicht erwarten. Besondere Farben oder extremes Wachstum... Das wird sich zeigen. Manch einer (inkl. mir) reicht das jedoch bei weitem nicht.
Das ist als würde man ein Aquascape beginnen (betreibe ich übrigens auch ;)) und man benutzt eine 10 Watt LED über einem 60 Liter Becken. Setzt man dort HCC ein, dann wird man nicht so lange Freude haben. Nimmt man eine 30 Watt Twinstar wird es schon besser. Dazu noch Soil und CO2 und es wird wachsen. Soll es wirklich das Maximum werden, dann heißt es regelmäßig Wasser wechseln, messen und optimieren. In dem Fall würde das doch etwas anspruchsvolle HCC direkt wuchern wie Unkraut. Die Wichtigkeit der Elemente ist im Meerwasser etwas anders, aber grundsätzlich das gleiche.

1. Licht
2. Grundparameter konstant halten
3. Strömung
4. Spuren-, Markoelemente und Nährstoffe optimieren
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

This post has been edited 1 times, last edit by "-Saithron-" (Dec 30th 2019, 12:25am)


Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Monday, December 30th 2019, 7:33pm

Der Vergleich den du bringst ist wirklich gut. An dem habe ich auch festgestellt, dass ich doch besser eine etwas stärkere Beleuchtung nehme.
Da ich auch gern etwas selbst baue habe bin ich bei WellerLED fündig geworden was Meerwasserbeleuchtung angeht. Mein erster Gedanke waren:
- 3 Strips sehr Kalt Weiß 50cm
- 2 Strip Royalblau 50cm

Was meint ihr dazu? Passt es schon das ich alles an Korallen pflegen kann oder besser noch mehr Strips?

Das mit den Teil lebenden Steinen und dem Teil tote klingt am besten. Manchmal bin ich einfach zu sehr auf eines fixiert, dass ich an einen mix nicht denke.

Viele Grüße Anton

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,376

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1619

  • Send private message

13

Monday, December 30th 2019, 7:41pm

Meine Meinung: Gerade als Anfänger... Nimm etwas, was viel gekauft wird und gute Erfahrungen hat.
Licht ist unglaublich komplex und es gibt dabei einfach zu viel falsch zu machen.
Teure LEDs sind nicht nur wegen Namen teuer, sondern auch wegen der Zusammenstellung aus Weiß, (warmweiß), Cyan, Royalblau, UV, rot und grün.
Alle Farben haben ihre Berechtigung und sind nötig. Du kannst auch selbst bauen. Was daraus wird...

Das einfachste und sicherste sind namenhafte Hersteller und erprobte Produkte, wie AI Hydra HD26, ATI Hybrid, Reine T5 Lampen von egal welchem Hersteller mit ATI Röhren, Philips Coral Care,... Das sind auf jeden Fall alles Geräte, die blind gut funktionieren und geniale Ergebnisse erzielen. Es gibt natürlich noch viele weitere, aber da muss man sich meistens wieder sehr ins Detail einarbeiten.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Monday, December 30th 2019, 7:59pm

Vielen Dank für das Feedback. Dann werde ich besser eingeübt led Beleuchtung nehmen um dann nich deprimiert zu sein.
Was sagt ihr zur Giesemann Pulzar HO LED Marine 670mm für mein Becken?

Viele Grüße Anton

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

15

Monday, December 30th 2019, 8:26pm

1. Licht
2. Grundparameter konstant halten
3. Strömung
4. Spuren-, Markoelemente und Nährstoffe optimieren


Wenn das ne Wichtung sein soll, dann sind 1 bis 3 gleichwertig nicht das die Strömung unterschätzt wird, geht leider schnell
Ich denke bei Süßwasserpiraten eher noch schneller weil sie es nicht so kennen ^^
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Anton.

Beginner

  • "Anton." started this thread

Posts: 15

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

16

Monday, December 30th 2019, 9:51pm

Eben habe ich die Hagen Glow entdeckt. Damit könnte ich noch zwei zusätzliche t5 Röhren mit jeweils 24w installieren. Damit sollte es ja genug Licht sein, auch für SPS da dann 0.86W pro Liter über dem Becken hängen.
Liege ich da richtig?

Viele Grüße Anton

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

17

Monday, December 30th 2019, 10:18pm

?(

Tu dir doch selbst n gefalln schau nach Beleuchtung welche sich bewährt hat...

...Nein auch n Autoscheinwerfer tut es nicht ... :vain:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,376

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1619

  • Send private message

18

Monday, December 30th 2019, 10:20pm

@alex: na ja. Alle sind natürlich wichtig. Aber will ich einfachste Korallen halten dann reicht beinahe Licht allein. Siebe auch das Becken mit dem Luftheber.
Das zeigt das Licht absolut erste prio.
Parameter halten sind das nächste wenn ich etwas schwierigere halten will. Dann messen und werte korrekt.
Strömung ist natürlich immer wichtig! Aber die echte Strömung mit zB Vortech Pumpen kommt so richtig zum tragen bei schwereren Tieren. Darunter tut es beinahe jede wasserbewegung. Da ist es auch nicht sooooooo wichtig ob viel oder weniger.

Grundsätzlich sind aber alle drei nötig um grundsätzlich jedes Tier halten zu können.

Optimieren ist dann der letzte Schritt.
Für mich und dich sind die drei Punkte absolut muss. Aber das betrifft ja nun nicht jeden. Da hat ja nicht jeder den Anspruch alles zu halten und das Maximum zu erreichen.

@anton: Watt pro Liter heißt gar nichts.
Leider. Mittlerweile sind die geläufigen Erkenntnisse das Ausleuchtung das wichtigste Thema bei Beleuchtung. Leistung haben alle (Namenhaften!) Lampen heute ausreichend.
Und das Spektrum ist natürlich genauso wichtig. Das können die namenhaften Hersteller aber heute auch alle. Bei Lampen die eher mäßig verbreitet sind muss man da aufpassen. Jede Farbe macht unterschiedliche Dinge. Nicht jede led ist wie die andere. Ich wäre da echt vorsichtig.
Also: probiere dein Glück :)
Evtl findest du was tolles und kannst hier berichten wie es funktioniert.
Oder: nutze etwas womit andere auch Erfolge haben!
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

19

Monday, December 30th 2019, 10:31pm

Hast ja recht

Ich habe damals nur zu gut die Strömung unterschätzt
Wollte daher nur nochmal darauf aufmerksam machen, will man richtige Korallen die auch zu Stöcken wachsen dann braucht's Strömung. Klar sieht's beim 10l Eimer mit Krusten, Scheiben und einpolypigen LPS anders aus, ist halt ne Ausnahme so was lütsches
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Sol

Trainee

Posts: 164

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 19

  • Send private message

20

Monday, December 30th 2019, 11:24pm

Als Vorschlag hätte ich die ATI Sunpower‘s, die gehen mit ca. 340€ noch ganz gut, dazu noch die gewünschte Anzahl an Leuchtstoffröhren und Farben... Sie würde auch von der Größe her passen. Ich stehe natürlich mehr auf LED, ich denke aber, dass zwei Ai Prime‘s oder zwei Red Sea Reef LED 50 er dein Budget sprengen würde, ich denke Namenhafte Beleuchtungen bekommst du sonst unter 300€ nicht wirklich, aber auch ein Blick auf Ebay/Ebay Kleinanzeigen kann sich lohnen.

LG Sol

This post has been edited 1 times, last edit by "Sol" (Dec 30th 2019, 11:26pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,923 Clicks today: 32,078
Average hits: 22,719.34 Clicks avarage: 52,721.11