Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NanoCube

Schüler

  • »NanoCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Aktivitätspunkte: 865

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:15

Umzug 400l Becken

Guten Abend zusammen!

Bei mir steht ein Umzug an und das Aquarium soll natürlich mit. Heisst... kein neues Aquarium an neuer Stelle. Alles muss raus, umziehen und wieder rein. Natürlich werde ich mir dafür einen separaten Tag nehmen. Gedanken bezüglich Transport der bewachsenen Keramiksäulen hab ich mir schon gemacht. Es werden transparente IKEA Kisten mit 65l und 130l werden (hoffentlich nicht ganz voll). Diese kommen in geeignete Mörtelwannen zum besseren Transport und der Stabilität.
Was ich mich aber immer wieder frage. Wie lange packen es die Fische in den Beuteln ohne Sauerstoff? Ich würde jeden einzeln verpacken. Es geht um einen gelben Doc, 5 Anthias, 2 Zwergkaiser, 2 Tangfeilenfische und noch ein paar kleinere Riffbarsche, Grundeln, etc.

Vielen Dank für Eure Einschätzungen!


Gruss, Florian - Tapatalk -

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 914

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91895

Danksagungen: 4059

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:19

wie lange wirst du unterwegs sein bzw. wie lange denkst du werden die fische in den beuteln sein müssen?
-

-

nachoman

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:37

Die Zeit ist wie schon gesagt der limitierende Faktor. Aber auf jeden Fall sollte man sie mit Sauerstoff versorgen. Willst du sie in Beuteln transportieren entsprechend große Beutel nehmen und mit einer Sauerstoffflasche auffüllen. Zumindest wenn der Transport länger als 1-2 Stunden ist. Ansonsten reicht auch die normale Luft.

Aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann nimm eine Sauerstoffflasche. In Eimern kann man auch mit Ausströmern arbeiten, aber einfacher ist sicher Transport in Beuteln. Nun haben verschiedene Fische auch verschiedene Ansprüche an den Sauerstoffgehalt im Wasser. Aber gerade Doktoren und Zwergkaiser sind da sehr empfindlich. Riffbarsche sind da knallhart im nehmen, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Trotzdem, ist immer ein Risiko. Daher musst du je nach Zeit anders planen. So ab 8-10 Stunden wird es kniffelig.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 914

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91895

Danksagungen: 4059

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:46

dann musst du anders planen... fische raus, abtransportieren, am zielort ein grösseres behältnis, 2- 3 brocken gestein mit rein, ne heizung und strömungspumpe.

so haste dann alle zeit der welt für den beckenumzug.

das vorgehen ist natürlich abhängig von der umzuziehenden entfernung.
-

-

NanoCube

Schüler

  • »NanoCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Aktivitätspunkte: 865

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 23:56

Danke schon einmal für die Antworten.

Entfernung sind ca. 15min Autofahrt. Das ist nicht das Problem. Aber ich hatte schon vor das Becken auch noch ein wenig zu reinigen. Dafür würde ich eine Stunde rechnen. Dann noch alles abbauen, umziehen, Riffsäulen, Korallen und Wasser rein. Nur absolut notwendige Technik in Betrieb nehmen. Heisst das TB muss auch gleich wieder mit allen Komponenten (ausser Doser, Kohlefilter, Vliesfilter) funktionieren. Dafür würde ich 5 Stunden anpeilen. Also Minimum 6 Stunden für die Fische in Beuteln.
Ich würde ungern die Variante mit dem vorzeitigen Transport zum Zielort wählen. Alle Fische in einem leeren 112l Becken (könnte ich haben) zusammen? Und dann nochmal rausfangen... ist das nicht zu viel Stress?
Ich glaube ich komme um den Sauerstoff nicht drum rum.

Gruss, Florian - Tapatalk -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NanoCube« (12. Oktober 2018, 23:58)


nachoman

Schüler

Beiträge: 172

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 900

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Oktober 2018, 00:01

Dafür würde ich auch nicht den Streß mit zweimaligen rausfangen machen. Besorg dir eine kleine Sauerstoffflasche, sehr große Beutel und dann fülle den Sauerstoff rein. Die Beutel dann in eine dunkle Kiste oder Karton, so das die Fische zur Ruhe kommen. Damit brauchen sie auch weniger Sauerstoff, dann sollte das für deinen geplanten Zeitraum auf jeden Fall klappen.

Chilliii

Schüler

Beiträge: 238

Beruf: Chemotechniker

Aktivitätspunkte: 1205

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Oktober 2018, 01:16

Wenn das bloß 15min mit dem Auto sind dann reicht ne normale Fischtüte mit Luft drinne, so wie wenn du nen Fisch wo in der Nähe im Laden kaufst.
Zuhaus würde ich die dann in einen/mehreren Eimer/Behälter hältern und ne Membranpumpe mit Ausströmerstein bei passender Temperatur hältern. Hast dann ausgiebig Zeit zu reinigen.
Ich war mal in meiner Kindheit angeln und hab mir paar Köderfische rausgestippt und in nem Eimer gepackt, kleine Rotfedern... Die sind mir bei einer Affenhitze im Hochsommer nach kürzester Zeit 30-60min gestorben, erstickt, seit dem hab ich immer ne Akkuluftpumpe dabei. Das geht manchmal schneller als man denkt mit dem Ersticken von Fischen.
Grüüüße

NanoCube

Schüler

  • »NanoCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 170

Aktivitätspunkte: 865

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Oktober 2018, 20:13

Ich bekomme von meinem Händler die Sauerstoffflasche für den Umzugtag geliehen. Somit sollte es kein Problem sein, dass die Fische für die Zeit in den Beuteln in der Styroporbox verweilen. Ist ja beim Onlineversand auch nix anderes... da sogar wesentlich länger.

Case solved :-)

Gruss, Florian - Tapatalk -

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 547 Klicks heute: 49 770
Hits pro Tag: 19 801,98 Klicks pro Tag: 48 226,9