Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:54

Mycosidol 2.0 - Hilfe gegen Cyanos

heute bin ich über das neue mycosidol gestolpert...
wer es versuchen möchte, kann dies gerne mal tun und uns wissen lassen wie es läuft.
habe es selber nicht gekauft, weil ich noch das 1.0 hier habe.
daher dies nur als info für euch, dass es wieder da ist.

macht euch selbst ein bild:





-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (11.10.2018), Mickus (11.10.2018), Scor (11.10.2018), BulliTom (11.10.2018), Oj4you (11.10.2018)

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 497

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19:24

Ich hatte es auch schon in den NL Webshops entdeckt. Komisch ist das es auf der offiziellen Colombo Seite nicht erwähnt wird.

Gruß Angelo

wilro

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Dülmen

Aktivitätspunkte: 1715

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:07

Finger weg! Da hat sich nur die Packung geändert, statt Kapseln nun lose. Ich immer noch ein Antibiotika !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:13

woher weisst du das?

es steht drauf es wirkt nicht direkt gegen bakterien, sondern setzt vorher an. nämlich bei den nährstoffen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:16

Zitat

immer noch ein Antibiotika
Ja und? Ist ein Bakterizid, das unzählbar viele Leben gerettet hat!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 376

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22315

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:16

Woher weißt Du das ?
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Björn

Korallensüchtig

    Deutschland

Beiträge: 186

Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 23:52

Ich lach mich Wege!,, macht mal alle :EV8CD6~126:

Das hilft und ist OHNE Chemie!

LYOX CYANOCONTROL 150 Gramm
Rote Cyanobakterien sind in sehr vielen Meerwasseraquarien ein echtes Problem. Das Cyanobakterium ist hartnäckig, verbreitet sich überall und rafft oft ganze Bestände hin, wenn man sich nicht rechtzeitig darum kümmert.
Zur Bekämpfung des Cyanobakteriums wurde CyanoControl entwickelt. Ein rein bakteriell wirkendes Mittel, das die Ausbreitung von Cyanobakterien einda¨mmt und nach kurzer Zeit verschwinden lässt. In aller Regel ist der Befall nach 2 – 3 Wochen Anwendung nicht mehr nachzuweisen. CyanoControl la¨sst sich nach dem Abklingen des Befalls auch prophylaktisch einsetzen. Hierfu¨r dosieren Sie einmal wo¨chentlich gema¨ß Anleitung, damit Cyanobakterien sich nicht mehr in Ihrem Becken ausbreiten ko¨nnen. CyanoCon- trol ist einzigartig, da es ganz ohne Chemie oder Antibiotika auskommt. Der Einsatz von CyanoControl ist nur für Meerwasseraquarien vorgesehen und nur empfohlen, wenn Sie einen Abschäumer am Becken betreiben.
Die Anwendung von CyanoControl ist einfach. Die empfohlene Menge einfach in einem sauberen Beha¨lt- nis mit etwas Aquarienwasser anmischen und an einer stark durchströmten Stelle des Aquariums zugeben
Grüße Björn


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Björn« (11. Oktober 2018, 23:57)


Einsiedler

Fortgeschrittener

Beiträge: 340

Aktivitätspunkte: 1735

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Oktober 2018, 01:28

Hi Björn,
das gleicht der Beschreibung und der Wirkung von Traubenzuckerzugabe :D

Wer unbedingt Chloramphenicol einsetzen will, soll halt den legalen Weg gehen und sich vom Tierarzt ein Rezept dafür holen. Dann kann ihm keiner was anhaben.
Viele Grüße
Klaus

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 450

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24015

Danksagungen: 867

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2018, 01:40

Finger weg! Da hat sich nur die Packung geändert, statt Kapseln nun lose. Ich immer noch ein Antibiotika !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hallo Rolf, also da würde auch mich in der Tat ein handfester Beleg Deiner Aussage interessieren. Woher weißt Du das?
Welcher antibiotische Stoff ist denn nach Deinem Wissensstand drin??

Ohne Beleg kann das ansonsten als ungerechtfertigte Verunglimpfung des Produktes angesehen werden.

Gruß,
Matthias

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 497

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Oktober 2018, 07:21

Das kann nicht das gleiche sein denn es wird ganz anders und über Tage dosiert.
Finger weg! Da hat sich nur die Packung geändert, statt Kapseln nun lose. Ich immer noch ein Antibiotika !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Björn

Korallensüchtig

    Deutschland

Beiträge: 186

Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:17

Moin Klaus,

Das Taraubenzucker hilft aber! Ich selber habe es im Einsatz und Es ist alles weg. Ich hatte ganze Teppiche von Cianos.
Grüße Björn



anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 376

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22315

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:27

Also das wird die Firma wohl kaum machen...nachdem ein Produkt vom Markt genommen wurde,weil Antibiotika nachweisbar waren...um so sorgfältiger werden sie wohl das neue Mittel zusammengestellt haben...wohl wissend,daß da jetzt ein besonders kritisches Auge drauf geworfen wird...wenn nicht,wäre das ja mehr als (sorry) dämlich :EV6CC5~125: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (12. Oktober 2018, 08:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Einsiedler (12.10.2018)

Björn

Korallensüchtig

    Deutschland

Beiträge: 186

Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Aktivitätspunkte: 960

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:03

JA, Danke Anemonenkrabbe! Endlich mal jemand der es so sieht wie ich DANKE
Grüße Björn



Sauer

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 243

Wohnort: Koblenz

Aktivitätspunkte: 1325

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:32

Sehe ich auch wie Ihr.

Es muß bewiesen werden, das da Antibiotika drin ist. Sonst reden wir hier von übler Nachrede und Geschäftsschädigung. Wenn ich die Firma wäre, würde ich die sowas behaupten und nicht beweisen können rechtliche Schritte in Erwägung ziehen. Also sollte man auf passen, was geschrieben wird.

Ich denke aber, bei der Aussage, sollte ein Beweis ja vorliegen?


Gruß
Andreas

PS: Sind wir mal ehrlich, was hat den gegen Cyanos außer Mycosidol den richtig geholfen? Nichts!!!! Oder man hat diese über mehrere Wochen behandelt oder sein Hobby deshalb aufgegeben, weil es nicht richtig geklappt hat!!!!

Beiträge: 1 384

Aktivitätspunkte: 7015

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:18


Wer unbedingt Chloramphenicol einsetzen will, soll halt den legalen Weg gehen und sich vom Tierarzt ein Rezept dafür holen. Dann kann ihm keiner was anhaben.



nunja,

die gegner von frei verkäuflichem antibiotika im becken verweisen ja auf die mögliche bildung von resitenzen, die die ganze welt gefährden.

ist jetzt die weltgefährdung geringer, nur weil man vorher ein rezept bekommt :D 8) :P
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Einsiedler

Fortgeschrittener

Beiträge: 340

Aktivitätspunkte: 1735

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:57

Das Taraubenzucker hilft aber! Ich selber habe es im Einsatz und Es ist alles weg. Ich hatte ganze Teppiche von Cianos.

Hi,
ich weiß, den nehme ich auch wenn mal die NO3- bzw. PO4.-Werte steigen oder ich mal Cyanos habe.

Zitat

die gegner von frei verkäuflichem antibiotika im becken verweisen ja auf die mögliche bildung von resitenzen, die die ganze welt gefährden.

Du solltest Dich über die Folgen von Antibiotikaresitenzen erst mal schlau machen, bevor Du es ins lächerliche ziehst

ist jetzt die weltgefährdung geringer, nur weil man vorher ein rezept bekommt :D 8) :P

Das sicherlich nicht, aber man geht den legalen Weg und ist sich hoffentlich der Gefahren bewußt. Bei Colombo ging es ja darum daß hier große Mengen von Antibiotika für Aquarium und Teich illegal verkauft wurde und sich die Anwender nicht bewußt waren, daß sie Antibiotika verwenden. Auch die Selbstgefärdung ist bei sorglosem dem Umgang sehr hoch.
Viele Grüße
Klaus

CeiBaer

Korallensammler

  • »CeiBaer« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 18 420

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94430

Danksagungen: 4586

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. Oktober 2018, 18:02

aber eine menge x an antibiotika, legal besorgt mit rezept, ist genauso gefährlich... es macht also keinen unterschied ob rezept oder nicht. aus bedenklich und illegal wird nicht automatisch unbedenklich bloss weil es legal beschafft wurde. bloss weil man ein rezept hat ist man sich auch nicht automatisch mehr über die gefahren bewusst.

Joe hatte mal einen vergleich mit unserer lebendtierproduktion gemacht... dort werden TONNEN an antibiotikum verwendet... darüber müssen wir reden... nicht über ein paar kapseln... aber die lobby ist dort eine sehr mächtige... damit legt man sich nicht an...

aber um aufs thema zurückzukommen... hier hat der hersteller reagiert und es wird offensichtlich ohne dies gearbeitet und das auch so betont. also ist es hier weder ein biozid noch ein antibiotikum. das andere mittel ist geschichte und sollte daher nicht mehr gegenstand einer andauernden diskussion sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sauer (12.10.2018)

Einsiedler

Fortgeschrittener

Beiträge: 340

Aktivitätspunkte: 1735

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. Oktober 2018, 21:28

aber eine menge x an antibiotika, legal besorgt mit rezept, ist genauso gefährlich... es macht also keinen unterschied ob rezept oder nicht. aus bedenklich und illegal wird nicht automatisch unbedenklich bloss weil es legal beschafft wurde. bloss weil man ein rezept hat ist man sich auch nicht automatisch mehr über die gefahren bewusst.


Nur ein geringer Prozentsatz der Aquarianer betreibt sein Hobby so intensiv, dass es zum Tierarzt gehen würde. Mycositol dagegen stand in fast jedem Zooladen zur Verfügung, ohne dass die Käufer wussten was sie da verwenden. Es ging ja darum, dass Colombo illegal Chloramphenicol verkaufte ohne die Kunden über den Inhalt zu informieren. Dass es sich bei dem Mittel um Antibiotika (Chloramphenicol) handelt, wurde von Colombo ja immer bestritten.
Viele Grüße
Klaus

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 376

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22315

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Oktober 2018, 23:01

Wie Cei schon sagt...das Thema ist durch...das Mittel vom Markt und Colombo wird sicher kein neues Mittel mit Antibiotika auf den Markt bringen...schauen wir mal,wie das neue ,,Zeugs" wirkt :MALL_~12: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 153

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61240

Danksagungen: 1145

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Oktober 2018, 23:11

Nabend,

so, nun möchte ich mich hier auch mal kurz mit einbringen.

Ich möchte hier einfach mal meine Sicht, sowie mein wissen zu diesem Mittel
mit euch teilen.
Ich habe ja auch einen Kontakt zu diesem Hersteller und habe daher auch damals
da etwas genauer nachgefragt.

Also, das Mycosidol wurde bereits zig Jahre zuvor von einem Privatem Meerwasser
Aquarianer entdeckt.
Er hatte öfter Cyanos und hat dann mal selber ein wenig geforscht, was da helfen
könnte.
Da dieser in der Chemie Branche gearbeitet hat, konnte er somit auf Chemikalien
zugreifen.

Nach Monaten an Tests hatte er dann die passende Chemikalie gefunden und es hat
auch Funktioniert ohne auch nur einem Tier im Aquarium zu schaden.
Sehr Effektiv und eben ohne Komplikationen.

Die Firma Colombo hat dann das "Patent/Rezept" dieser Privatperson gekauft,
und das Produkt vermarktet.

Ich möchte hier anmerken, das diese Privatperson, nicht an Antibiotika gekommen ist.
So wie wir alle, kommt man da so nicht ran.
Klar, ich kann zum Arzt gehen und mir was verschreiben lassen, aber keine Mengen !

So, dann gibt es eben Bestimmungen die besagen, wenn ein Hersteller ein Mittel
hat, welches gegen "Algen" Bekämpfung auf den Markt soll, dann ist dies immer
direkt ein "Biozid", welches somit angegeben werden muss und eben auch gegen Geld
angemeldet werden muss.
Das ist in Deutschland eben eine Vorschrift !

Mycosidol war aber in den Niederlanden Registriert und wurde damals in DE nicht Verkauft.
Doch irgendwann hat es dann auch den Weg nach DE gefunden.

So, hier wurde nun ein Biozid Verkauft, welches aber in DE nicht angemeldet war.
Natürlich macht somit der Hersteller hier mehr Geld, weil er ja keine Abgaben leisten musste.
Auch hier in DE wurden viele Mittel gegen Cyanos verkauft, von Deutschen Herstellern.
Diese haben eben nicht auf der Packung stehen gehabt, das es gegen Algen ist.
Daher ist es eben nicht direkt aufgefallen, das es eigentlich ein Biozid wäre.

Andere DE Firmen die eben sehr groß und Finanzstark sind, die haben es einfach Angemeldet.

Dann kam, puhhhh, ich glaube so Anfang diesen Jahres die große "Anscheißwelle" ein Unternehmen
aus der Meerwasser Aquaristik hat dann alle anderen Abgemahnt die Produkte vom Markt zu nehmen.
Doch Mycosidol blieb, weil es eben in den Niederlanden andere Bestimmungen gibt als in DE.

Doch das Mittel sollte vom Markt, weil Günstig und Effektiv.

Also kam dann dieses Jahr ein weiterer Angeblicher Test, der ein Angebliches Antibiotikum
entdeckt haben soll.
Dieser Test wurde auch schon Jahre zuvor durchgeführt. Hier war auf dem Briefkopf eine
Wäscherei eingetragen, also als Auftraggeber.
Dieses Jahr war der Briefkopf dann Geschwärzt und man konnte nicht sehen wer das in
Auftrag gegeben hatte.
Ein Blogger der Meerwasser Aquaristik Szene stellte dies ja groß vor.
Auf verhärtete Nachfragen zum Auftraggeber kam dann raus, das es ein Hersteller aus der
Meerwasseraquaristik wohl in Auftrag gegeben hatte.......

Ich sage hier mal meine Meinung dazu.
Wenn ein Hersteller sich das wirklich traut und sich Illegal ein Antibiotikum besorgt, was nicht nur
in DE schwer bis unmöglich ist, sondern auch in den Niederlanden, dann wäre das natürlich ein Hammer
und sollte sofort unterbunden werden.
ABER, dann würde ich hin gehen und dies den Behörden melden und nicht selber einen Test machen,
diesen dann über Soziale Netzwerke streuen und Händlern den "Wink" per Email oder Fax geben,
das Sie dieses Produkt mal lieber aus der Ladentheke entfernen sollen, da Sie sich ja Strafbar
machen, da sie ja ein Antibiotikum verkaufen und tatsächlich dafür zur Rechenschaft gezogen werden
könnten.

Nein, ich würde das den Behörden melden, diese würden dann auch ganz anders vorgehen.
Die würden in zig Läden in DE gehen und dieses Produkt dort kaufen und testen.
Nicht nur eine Probe die der Auftraggeber dort selber hin schickt, sondern die übernehmen
das.
Aus folgendem Grund, denn hier soll geprüft werden ob hier nicht eine Probe Manipuliert wurde.
Und wirklich in allen Geschäften das vermutete in den Flaschen drinnen ist.
Dann geht das auch alles den richtigen Weg.

Denn was hier gelaufen ist, das kann mit verlaub sogar ich.
Ich könnte morgen hin gehen und ein Produkt kaufen, das Siegel erneuern oder was auch immer
und eben einen Stoff in die Pulle machen, Testen lassen und dann groß hier verbreiten,
was doch so bei manchen Herstellern so in den Flaschen drinnen ist.

Ich finde die ganze Nummer einfach nur Lächerlich, zumal ich dann mitbekommen habe, das in etwa
zur selben Zeit plötzlich "Betatester" Personen ein Mittel gegen Cyanos von diesem Hersteller bekommen
haben.
Daher war mir ja klar, das hier bald was kommen wird.
Also muss hier mal Platz am Markt gemacht werden um mit seinem eigenem Mittel an den Markt
zu drängen.

Ich finde solche Machenschaften einfach nur Abartig....

Habe hier auch bereits Emails gesehen mit ICP Messungen von Salzherstellern, die vor Salzen warnen
sollten.
Wurde auch an Händler geschickt um andere Mitbewerber schlecht zu machen.
Ich habe diese Analysen mit eigenen Augen gesehen.
Abartig sage ich nur.....

So, aber das musste mal raus, weil ich eben gern mal meine Sicht hier wiedergeben wollte.

Antibiotika, die bekommt man nicht mal so eben, das sind Arzneimittel in DE und auch in NL.

Gut, so nun aber noch kurz zum Mycosidol 2.0

Zunächst möchte ich einfach mal kurz Anmerken, das als Beispiel schon ein Desinfektionsmittel
für die Hände ein Biozid ist.
Nur ist hier die Konzentration entscheidend ob es als Biozid eingetragen werden muss.
Das neue Micosidol nutzt einen Stoff, der mal ein Biozid war, bzw. genauer gesagt,
als Biozid gelistet war.
Seit 2013 ist es aber aus dieser Liste gestrichen worden.
Der Wirkstoff im neuen Mycosidol wird auch bereits von anderen Herstellern im Süßwasserbereich
genutzt.

Im neuen Mycosidol ist der Wirkstoff Dinatriumcarbonat, Verbindung mitHydrogenperoxid (2:3)
enthalten.
Es ist auch der Gefahrenhinweis mehrfach auf der Verpackung.
Mehr ist hier nicht mehr nötig, weil der besagte Inhaltsstoff wie gesagt aus der Biozidverordnung
herausgenommen wurde.
Es ist somit nur noch ein Gefahrstoff.
Es entfernt nur noch die Nährstoffgrundlage für die Cyanos und entfernt sie somit.
Es werden also nicht mehr die Bakterien selber angegriffen, was ja dann wieder ein Biozid wäre.

Hier auch noch ein Link zu einem anderen Hersteller, der den selben Inhaltsstoff nutzt.
Dort ist alles ganz Ausführlich aufgelistet.

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr.
1907/2006 (REACH)


So, hoffe ein wenig aufgeklärt zu haben und nun weiterhin wieder über die Erfolge
hier Berichten, oder Misserfolge, aber bitte nicht weiter irgendwas hier nachplappern,
was ein Blogger so in den Strudel des Internets verkündet hat.

Ich werde hier keine Namen oder Hersteller nennen, wer hier weiter was zu schreibt,
der nimmt das auf seinen Mist !
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mameow (12.10.2018), Oj4you (13.10.2018), HenryHH (13.10.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 106 Klicks heute: 219
Hits pro Tag: 20 167,62 Klicks pro Tag: 48 582,8