Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:30

Fragen zur Haftpflicht und Hausratversicherung

Hallo vllt. kann mir einer kurz helfen,

habe letzte woche Private Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung online abgeschlossen. Meine Frage wäre die muss ich der Versicherung mitteilen besonders haftpflicht das ich ein aquarium habe und es als risiko zählt im falle des falles wenn z.B glas platzt und ich übershcwemmung habe? Oder muss ich nix weiter machen. Habe jetzt mein 170 liter aquarium bekommen Hausratpolice ist eingetroffen hoffe kommt morgen Haftpflichtpolice habe das ab 08.12.2017 abgeschloßen und startbeginn ab dem zeitpunkt bin ich jetzt versichert oder erst nach zahlung an die versicherung? Frage deswegen weil ich gern schon aquarium befüllen würde am wochenende oder doch lieber warten bis ich am montag geld an die überweise.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 461

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84590

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:43

grundsätzlich bist du versichert, wenn du unterschrieben und deinen vertrag hast. würde jetzt was passieren wärst du aber schon versichert.

bei vielen versicherungen sind aquarien in der glasversicherung enthalten. diese und in welchem umfang sind oft in der hausratversicherung beschrieben.

haftpflicht greift beim entstehenden wasserschaden. da ist salzwasser ggf. gesondert zu betrachten. kommt auf die formulierung in der versicherung an.

lies das kleingedruckte, wenn deine urkunde da ist. ansonsten einfach direkt bei der versicherung nachfragen.

aber bei der beckengrösse sollte es kein problem sein.

das ist sehr unterschiedlich von versicherung zu versicherung. eine verlässliche aussage wirst du hierzu nicht bekommen.
-

-

Kai1111

Anfänger

Beiträge: 69

Aktivitätspunkte: 350

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Dezember 2017, 09:30

Also bei meiner Versicherung sind Becken bis 500L versichert,
da ich aber auch schon größere Becken hatte habe ich die Versicherung entsprechend erweitert.

banira

Schüler

Beiträge: 98

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Dezember 2017, 10:14

Bei mir in unbegrenzter Menge. Aber wie bereits gesagt wurde da musst du deine Versicherungsbedingungen lesen, sollte man bevor man etwas abschließt tun...

Ab wann die jeweilige Police zählt steht auch in den Bedingungen ,schau da nochmal nach.

Grüße
Christian

valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:43

Hallo zuerst mal danke für die antworten. Ja Hausrat habe ich durchgelesen das aquariumwasser einbeschloßen ist in versicherung.

Zitat

Aber wie bereits gesagt wurde da musst du deine Versicherungsbedingungen lesen, sollte man bevor man etwas abschließt tun...
Aber was Haftpflicht angeht sowas wie punkt aquariumwasser gibt es nicht zumindest mir nicht bekannt bevor man es selber nicht als Haftpflicht Risiko angibt. Was ich auch jetzt getan habe, heute post bekommen mit versicherungsschein und gleich angeschrieben. Und gemeldet das ich ein Meerwasseraquarium in betrieb nehmen möchte mit einem volumen von 170 liter Salzwasser. Und damit ich dann schriftlich eine bestätigung bekomme das es eingetragen wurde.

Hoffe mal habe ich es so richtig formuliert im schreiben an die versicherung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »valerius« (15. Dezember 2017, 14:45)


NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:37

Das reicht.

Es gilt klarzustellen:

Literzahl, Wasserart

Einsiedler

Schüler

Beiträge: 245

Aktivitätspunkte: 1230

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:54

@ Kai111, @ Christian,
könntet Ihr eure Versicherungsgesellschaft nennen?
Viele Grüße
Klaus

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 535

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 7735

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Dezember 2017, 16:09

ich hatte erst gestern meinen V-Onkel da um die Verträge durch zu checken.... keine Literanzahl- (wir haben insgesamt 4 Becken von groß und klein) und auch die Art - Süß- und Meerwasser ist da egal. Versichert sind unbegrenzt Aquarien und Terrarien.
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- ATI Essentials Vesorgungssystem



wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. Dezember 2017, 16:26

Hat der V-Onkel das nur wörtlich gesagt? Oder sind dafür auch Papiere da? Weil die können viel erzählen wennn der tag lang ist und später heisst es wir zahlen nix. Und du hättest nix in der hand um dies zu bestätigen.

banira

Schüler

Beiträge: 98

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. Dezember 2017, 17:21

Bei mir ist die Haftpflicht von der Allianz und Hausrat Huk24.

Grüße
Christian

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 535

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 7735

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Dezember 2017, 17:51

Zitat

Hat der V-Onkel das nur wörtlich gesagt? Oder sind dafür auch Papiere da? Weil die können viel erzählen wennn der tag lang ist und später heisst es wir zahlen nix. Und du hättest nix in der hand um dies zu bestätigen.


das ist im Katalog (Hausrat, Haftpflicht, Unfall usw.) der Versicherung drinnen - also schwarz auf weiß - und er hat mir das bestägit...
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- ATI Essentials Vesorgungssystem



wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MonaLisa3255« (15. Dezember 2017, 17:52)


miri

Anfänger

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 135

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. Dezember 2017, 20:48

Hallo

Da ich versicherungskauffrau bin, kann ich auch nur eindringlich empfehlen das kleingedruckte zu lesen.

Ich hatte meine Versicherungen extra für das Becken gewechselt und bin zusätzlich in nen aquarianer Verein eingetreten da man dort auch nochmal extra versichert ist. Sicher ist sicher und die 30 € im Jahr bringen mich nicht um.

Im Rahmen der Hausrat ist noch wichtig was man alles versichern möchte, nur die Folgeschäden oder das Aquarium im Rahmen einer glasbruchversicherung auch.

Bei der Haftpflicht ist immer ein verschulden des Versicherungsnehmers Grundvoraussetzung für das greifen der Versicherung. Soll heißen, wenn du nicht schuld bist leistet die Haftpflicht auch nicht. Ganz übel kann das werden bei hilfeleistung durch bekannte, Freunde etc. Solche schäden durch die hilfeleistungen eines bekannten sind pauschal ausgeschlossen. Das kann dann teuer werden. In so einem Fall immer die schuld auf sich nehmen. Nicht ganz ehrlich, aber dafür schonender für den Geldbeutel.

Grüße Miriam

Chani

Schüler

Beiträge: 203

Wohnort: bei Kassel

Aktivitätspunkte: 1100

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

13

Freitag, 15. Dezember 2017, 20:59

Hi,
also meine Versicherung macht auch keinen Unterschied zwischen Süß- und Meerwasser und auch ist es egal wie groß das Becken ist. Sobald irgendwie Wasser austritt (auch aus allen dazu gehörigen Komponenten) wird gezahlt.
Da ich es nicht glauben konnte, habe ich noch einmal um Prüfung gebeten und sie hatte die Frage nochmal an ihren Chef gerichtet und der hat es bestätigt. Daraufhin fragte sie mich, warum ich so frage... Als ich sagte, das bei dem Fall der Fälle, ich ein neues Haus brauche, hat sie nicht schlecht gestaunt :D
Ich bin gespannt, wenn es mal passieren sollte.... Versicherung ist die R+V Versicherung
Liebe Grüße
Chantal

_____________________________________________________________________________________
150x60x60 mit ATI Hybrid 8x80 Watt T5 & 4x75 Watt LED
SPS und LPS Becken

valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:37

Hallo Miriam,
Hallo

Da ich versicherungskauffrau bin, kann ich auch nur eindringlich empfehlen das kleingedruckte zu lesen.

Ich hatte meine Versicherungen extra für das Becken gewechselt und bin zusätzlich in nen aquarianer Verein eingetreten da man dort auch nochmal extra versichert ist. Sicher ist sicher und die 30 € im Jahr bringen mich nicht um.

Im Rahmen der Hausrat ist noch wichtig was man alles versichern möchte, nur die Folgeschäden oder das Aquarium im Rahmen einer glasbruchversicherung auch.

Bei der Haftpflicht ist immer ein verschulden des Versicherungsnehmers Grundvoraussetzung für das greifen der Versicherung. Soll heißen, wenn du nicht schuld bist leistet die Haftpflicht auch nicht. Ganz übel kann das werden bei hilfeleistung durch bekannte, Freunde etc. Solche schäden durch die hilfeleistungen eines bekannten sind pauschal ausgeschlossen. Das kann dann teuer werden. In so einem Fall immer die schuld auf sich nehmen. Nicht ganz ehrlich, aber dafür schonender für den Geldbeutel.

Grüße Miriam
aber es geht mir jetzt nicht ums verschulden ich bin kein mensch der mal gegen glasscheibe stolpert oder ähnliches es geht mir da drum das wenn z.B. sich der estrich senkt und das AQ bruchschaden erleidet bin ich dann nicht versichert von Haftpflicht wenn ich jemanden damit überschwemme oder mietwohnung muss getrocknet werden? Was bringt mir dann die Haftpflicht? Ist ja sozusagen mein verschulden wenn der boden mein AQ nicht hält.

Einsiedler

Schüler

Beiträge: 245

Aktivitätspunkte: 1230

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:53

Bei mir ist die Haftpflicht von der Allianz und Hausrat Huk24.

Grüße
Christian

Danke. Bei HUK bin ich auch. Da muss Glasschaden des Aquariums extra versichrt werden. Der Preis richtet sich nach der Größe. Wasserschaden ist unter Leitungswasserschäden mitversichert.
Viele Grüße
Klaus

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

16

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:54

Eigentlich ist die Sache ganz einfach.

Wenn du in einer Mietwohnung lebst und dein Becken bricht zahlt den Schaden an der Wohnung deine Haftpflichtversicherung, weil der Schaden nicht an deinem eigenen Eigentum verursacht wird. Dabei ist es (nach meinem Kenntnisstand) egal ob das Becken 100 oder 1000l hat. Aber: Die Versicherung kann möglicherweise die Regulierung verweigern, weil du u.U. grob fahrlässig handelst, wenn du ein 1000l Becken ohne Statiker-Gutachten aufstellst....

Bei einem Reefer 170 würde ich mir da keine Sorgen machen ehrlich gesagt... ich hab meines auch einfach aufgestellt, da hab ich an sowas noch garnicht gedacht ;-).

Die Hausrat zahlt nur Schäden an deiner Wohnungseinrichtung (NICHT an der Wohnung und auch nicht das Becken selber), wenn du das Aquarium darin mit aufgenommen hast.

Viele Grüße
Manuel

Edit: Ich hatte der HUK 24 diesbezüglich mal eine Mail geschrieben und mir wurde gesagt, es spielt auch keine Rolle ob es Meer- oder Süßwasser ist.

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (15. Dezember 2017, 21:56)


valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

17

Freitag, 15. Dezember 2017, 21:58

Genau so sehe ich das auch und ab ca. 500 liter wäre dann wohl statiker nötig. Nur absichern ist immer auf der besten seite. Glaube ja auch nicht das was passiert aber im falle des falles will ich abgesichert sein

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 446

Aktivitätspunkte: 7440

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

18

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:10

falsch. ab 360l und somit 500kg ist ein Statiker nötig.
Der bringt dir aber nichts da er keine Auskunft/Garantie auf den Estrich gibt und man kann sich somit den Besuch und die Berechnung sparen

Ergo: Ab 501kg ist man i.d.R. immer selbst verantwortlich, da eine intelligente Versicherung *immer* darauf plädieren wird, dass man die Baunorm überschritten und somit grob fahrlässig gehandelt hat

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (15. Dezember 2017, 23:15)


ATB-80

Profi

Beiträge: 1 135

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5775

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

19

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:38

falsch. ab 360l und somit 500kg ist ein Statiker nötig.
Der bringt dir aber nichts da er keine Auskunft/Garantie auf den Estrich gibt und man kann sich somit den Besuch und die Berechnung sparen

Ich denke Statische Probleme sollten ausschließlich in deinem Beitrag besprochen werden ....bitte :MALL_~12:

Nur absichern ist immer auf der besten seite

Sehe ich genauso :dh:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Jebao RW8, Rock Solid, Balling Light.

valerius

Anfänger

  • »valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Aktivitätspunkte: 165

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. Dezember 2017, 23:39

Würde gern wissen wo das genau beschrieben steht ab welchen gewicht man einen statiker dazuholen muss? Gibt es da irgendtwie ein gesetz?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 724 Klicks heute: 7 193
Hits pro Tag: 19 410,21 Klicks pro Tag: 47 511,78