Sie sind nicht angemeldet.

bulldoggpapa

Anfänger

  • »bulldoggpapa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 175

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. September 2017, 09:31

Fischsterben durch Samtkrankheit

Hallo wer hat dieses Phänomen schon einmal gehabt oder erlebt ?
Ich selber kenne es nur von meinem Bruder seinem aquarium das er fast seinen gesamten besatz verloren hat bis auf einen indischen segeflossen Doktor

Welche Behandlungen sind möglich ?
Wie kann man es verhindern bzw vorbeugen das es nicht dazu kommen kann uv Anlage eventuell oder Quarantäne bEcken wo die Fische vorher gehalten werden

    Deutschland

Beiträge: 1 240

Wohnort: Erkelenz

Aktivitätspunkte: 6525

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. September 2017, 08:06

Guten Morgen,

Hast du vielleicht nähere Informationen dazu? Diese Krankheit ist mir noch nicht wirklich ein Begriff.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ivery86

Schüler

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 895

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. September 2017, 08:18

Oodinium ist gemeint. Hat mich selber fast meinen gesamten Fischbesatz gekostet, nur meine beiden Zebrasoma haben es überstanden. Ausgebrochen ist es damals durch einen japonicus

BjRmarine Life

unregistriert

4

Freitag, 8. September 2017, 08:26

Mir würde noch nicht einmal im Traum einfallen einen neuen Fisch in meinem Becken zu setzen egal wie gut der aussieht oder sogar frisst! Der neue müsste erst für 2.W in Quarantäne mit Behandlung . A.Mün.. hat/gibt's gute Medizin auch für Behandlungen im besetzten Becken mit niederen Tieren, wenn ich mich nicht irre!


Dann würde die UV auch nichts mehr bringen, wenn so doll ausgebrochen ist.
Bei einem Altbesatz eigentlich eher selten, meist nur bei neu dazu gesetzten Fischen !
Wenns machbar wäre/ist, dann ist eine seperate Quarantäne sehr sinnvoll !
MfG Benjamin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BjRmarine Life« (8. September 2017, 08:29)


Tow

Schüler

Beiträge: 254

Aktivitätspunkte: 1285

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. September 2017, 08:58

Becken zwei Monate fischfrei und alle Erreger sind verschwunden.

Alle Fische entweder mit cupramine (Kupfer) in einem Quarantänebecken nach Anleitung behandeln.


Oder

TTM = Tank transfer method
(so mache ich das) keine Medikamente

Oder

Hypersalinity. Dabei wird Dichte auf 1.011 g/cm3 = 18.6 Salinität über die mehrere Wochen abgesenkt im Quarantänebecken. Problem dichten darf nicht steigen. Hat bei mir nicht gut funktioniert.



Cupramine oder TTM haben bei mir am besten funktioniert. Ich habe 2 Achilles, 2 Leucosternum einen Lineatus einen Sohal und diverse andere Doktoren und Kaiser ohne Krankheiten halten können. Trotz Stress und Rangeleien kein Oodimium oder Cryptocaryon.


Habe leider durch Unachtsamkeit eine Pumpe aus dem Quarantänebecken genommen und in meinem Technikbecken genutzt. Nach ein kurzer Zeit waren die ersten Punkte wieder beim Achilles und Leucosternum zu sehen. Bin gerade dabei alle Fische wieder durch die TTM Methode "sauber" zu bekommen.




Grüße Torben

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tow« (8. September 2017, 09:01)


BjRmarine Life

unregistriert

6

Freitag, 8. September 2017, 13:15

Hallo
Zu ttm&co möchte ich gerne mehr erfahren! "aber dann ausführlich" ist mir nicht bekannt :EV48CE~136:
Danke im voraus, Benjamin

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 451

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94585

Danksagungen: 4635

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. September 2017, 13:34

vielleicht kann man das in einem eigenen thema behandeln?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Tow

Schüler

Beiträge: 254

Aktivitätspunkte: 1285

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. September 2017, 20:08

Zitat

Hallo
Zu ttm&co möchte ich gerne mehr erfahren! "aber dann ausführlich" ist mir nicht bekannt :EV48CE~136:
Danke im voraus, Benjamin
Am besten googlen. Gibt es leider nur englische Texte

Grüße Torben

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 779 Klicks heute: 30 785
Hits pro Tag: 20 173,82 Klicks pro Tag: 48 622,99