You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bad_Fish_85

Unregistered

1

Sunday, June 25th 2017, 10:38am

Wieviel Umwälzung habt Ihr?

Hallo liebe Forengemeinde,

ich mache mir gedanken um die Strömung in meinen Becken. Besser gesagt um die Umwälzung im Gesamten. Im deutschsprachigen Raum spricht man ja gerne von der 10 bis 20 fachen Umwälzung des Wasser, bei dem Brutto Geamtvolumen des Aquariums. Im amerikanischen Raum spricht man aber gerne vom 20 bis 40 fachen. Da mein Becken, besonders im "Strömungsarmen" bereich, zu Algenwachstum neigt werde ich mir wahrscheinlich eine zweite Strömungspumpe zulegen. Trotzdem stellt sich mir die Frage: "Wieviel Umwälzung habt Ihr?" Den Riffaufbau vernachlässige ich hier mal, da kein Becken wie das andere ist, genauso wie das Volumen des Technikbeckens. Da die Förderpumpe jedoch auch Strömung im Hauptaquarium erzeugt, rechne ich diese mit ein.
Daher würde ich mich sehr freunen wenn Ihr mir eure Lösung nennen würdet.

Ich fange hier mal an. :thumbsup:

60cm x 30cm x 30cm = 54 Liter (Brutto)

Förderpumpe: JBL Pro Flow u1100 1200l/h (effektiv ca. 300l/h)
Strömungspumpe: Hydor Koralia Nano 900l/h

300l/h + 900l/h = 1200l/h

1200l/h / 54 Liter (Volumen) = 22,22

Mit dem 22,22 fachen an Umwälzung ist mein Becken gar nicht mal schlecht aufgestellt, wenns nach der "deutschen" Richtlinie geht.
Bin echt gespannt was bei euch so raus kommt.

Salzige Grüße

Mario :thumbsup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bad_Fish_85" (Jun 25th 2017, 10:42am)


nanokoralle

Intermediate

Posts: 297

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 112

  • Send private message

2

Sunday, June 25th 2017, 10:52am

Hi ich hab einen dennerle 60 l Cube und auch die Koralia 900 l/h. Die Rückförderpumpe zähle ich nicht dazu. Ich werde auch noch eine 2te Pumpe einbauen, alleine schon um abwechselnde Strömungen erzeugen zu können. Mit nur einer Pumpe gibt es immer Gammelecken.

Sent from my Nexus 4 using Tapatalk
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

DaRo

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 726

Location: Singen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 44

  • Send private message

3

Sunday, June 25th 2017, 11:25am

Hallo,

wenn ich alle Pumpen voll aufdrehe, komme ich auf das 120-fache. Da die Pumpen aber nur im unteren Leistungsbereich laufen sollte es vielleicht das 30-fache sein.
Viel wichtiger ist es aber, wie alles verbaut ist. Gerade der Aufbau der DEKO und die Möglichkeit einer passiven Rückströmung sollte nicht unterschätzt werden.



Minimal Maximal
Förderpumpe 500 1.000
Tunze 6095 2.000 9.500
Tunze 6055 1.000 5.500
Summe 3.500 16.000
in % 269 % 1.2308 %

Als Förderpumpe kommt die neue Jebao DCP-3000 ECO zum Einsatz. Dank Immo mit WIFI-Controller, womit ich die Pumpe mit dem Handy gut regeln kann. Der Durchflussmesser ist für den Anfang bestimmt, da ich ja zwei Pumpen davon habe und etwas mit dem Rollermaten spielen möchte (verschiedene Wasserstände, Vliese, Durchflussgeschwindigkeiten usw.....

LG
Daniel

PS: die Tabelle habe ich als Bild eingefügt, geht besser.
DaRo has attached the following images:
  • Pumpen.jpg
  • Pumpe.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "DaRo" (Jun 25th 2017, 11:31am)


Pedi

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: Maintal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 81

  • Send private message

4

Sunday, June 25th 2017, 11:35am

Moin Mario,

ich habe ein 130 l Aquarium, in dem ich die RFP mit 1200 l/h und eine Eheim-Pumpe mit 1000 l/h laufen habe. Ergibt somit ca 17% Umwälzung. Damit fahre ich im Moment gut, keine Gammelecken. Ich kann aber bei Bedarf die Leistung der Eheim verdoppeln, was dann ca. 24% Umwälzung ergäbe.

Liebe Grüße
Petra

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,179

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

5

Sunday, June 25th 2017, 11:43am

Auch hier bei uns spricht man von bis zu 30facher Umwälzung. Darüber ist schon sehr speziell und die Auswahl der Tiere muss dem entsprechen.

Du kannst dabei aber nicht den Aufbau komplett aussen vor lassen. Das hängt unmittelbar zusammen.
So kannst du durchaus auch mit einer sehr kleinen Pumpe in einem fast leeren becken ausreichend Strömung erzeugen. Packst du nun aber nur einen einzigen Stein dazu, dann wird u. U. Bereits eine zweite Pumpe benötigt. Mindestens 2 Pumpen würde ich sowieso empfehlen, weil man damit flexibler und abwechslungsreicher beströmen kann.
Prinzipiell ist die Menge der Umwälzung nicht pauschal zu sagen oder zu empfehlen, sondern muss immer gesondert betrachtet und eingerichtet werden.

Fakt ist aber, dass die Strömung so eingerichtet wird, dass sie aus unterschiedlichen Richtungen kommt und sich keine toten Ecken bilden, wo Detritus liegen bleiben kann. Ob dies bei einer 10fachen oder 30fachen Umwälzung geschieht ist dabei eigentlich nebensächlich. Es muss wie o.g. funktionieren.

Es ist eines der aufwändigsten Themen in diesem Bereich, wie ich finde.

Bei mir werkeln 2 Tunze 6055 in 300 Litern mit Riesenaufbau und seeeehr engem Bewuchs. Sie arbeiten im Wechsel alle 12 Sekunden und pulsen dabei noch zwischen 30 und 100%. Also maximal möglich sind etwa 11000 Liter. Also über 30facher Umwälzung. Die werden aber bei weitem durch genannte Einstellung nicht erreicht. So schätze ich etwas über die Hälfte wird erreicht.
Das genügt den Korallen schon, weil sie ja auf dem Berg wachsen. Innerhalb des Gesteins ist es nochmals viel ruhiger. Eben wegen des Aufbaus und starken Besatz. Dort hätte man zusätzlich eine Riffhinterspülung einplanen müssen. Folge ist ein dauerhaft hoher No3 Wert. Die Tiere und ich leben aber damit.

Du siehst es ist nicht pauschal zu sagen was wieviel wovon sein muss.

Die RFP ist eine Tunze mit 2500 l/h. Ist aber in meinem Fall zu vernachlässigen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 1,405

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

6

Sunday, June 25th 2017, 12:14pm

Hi zusammen


Beckeninhalt Netto 2800Liter. Strömung max. möglich = 100.500 Liter mit insgesamt 9 Ausströmer.
(reines SPS Becken mit wenig Deko und einer Fläche von 200cmx180cmx80cm)

Wie hier schon richtig erwähnt wurde hängt das von ganz vielen Faktoren ab, eine Faustregel ist daher schwer zu erstellen. Wichtig sind m.M. nach die Möglichkeiten der Regelung bei der Power und die Richtungseinstellungen bei gleichzeitig vielen Ausströmern. Auch die unterschiedlichen Höhen bei den Ausströmöffnungen können sinnvoll sein.

Intervall, pulsen, zeitweise gegeneinander strömen und andere Zusatzeinstellungen sorgen für optisch interessante und biologisch sinnvolle Unterstützung beim An- und Abtransport von elementaren Prozessen.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,185 Clicks today: 37,083
Average hits: 22,703.26 Clicks avarage: 52,678.7