Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 17:38

Hallo Pumpenvergesser,

anbei ein Bild vom Relaistyp/Nummer sowie die Anschlußbelegung.
Wichtig: Das Zeitrelais muß phasenrichtig mit 230 Volt versorgt werden; Stecker entsprechend markieren.
»Werner F.« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00563.JPG
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 21:33

Noch ein Hinweis: Bei dem Taster muß es sich um einen "Öffner" handeln.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

rex450

Schüler

Beiträge: 120

Aktivitätspunkte: 660

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Januar 2017, 11:19

Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt auch die abschaltbare Steckdosenleiste gebaut.
Der Bau selber ist recht simpel.Einzig das Werkzeug dafür muss man halt haben oder so wie ich einen kennen der es hat. :3_small30:
Es müssen nur die vier Löcher in das Gehäuse gebohrt werden.Die zwei große Löcher,für den Schalter und LED,sind mit sogenannten Forstnerbohrer gemacht worden.Die zwei Löcher für die Kabeldurchführung mit normale Bohrer.
Natürlich muss man die Kabel an der Steckdosenleiste und am Stecker jeweils abzwicken und abisolieren.Am besten noch etwas Lötzinn darüber,das sie die einzelne Drähte nicht aufdrehen.
Anbei noch die Teileliste wo ich sie bestellt habe:
http://www.ebay.de/itm/371263241932?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT
http://www.ebay.de/itm/272442401647?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT
http://www.ebay.de/itm/281199381985?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT
http://www.ebay.de/itm/201666090094?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT
http://www.ebay.de/itm/272455730550?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT
Die Kunstoffklemmen
https://www.stecker-express.de/images/categories/1071611.jpg
für die Kabel habe bei uns im Baumarkt geholt.

Das Gehäuse könnte evt auch etwas kleiner sein.Allerdings kann ich da keinen Tip geben wie klein es sein kann.
Beim Taster gibt es ja genug Auswahl und man kann sich auch einen anderen aussuchen.Habe auch eine gesehen mit beleuchteten Aussenring.Wichtig ist nur das er für 220 Volt ausgelegt ist und das es ein sogenannter Öffner ist.Ich habe mir nämlich zuerst einen Schließer bestellt. :huh:
Anbei habe ich noch ein paar schnelle Bilder.Leider nur mit dem Handy gemacht.

Gruß
Bernd
»rex450« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20170110_180649.jpg
  • IMG_20170110_180723.jpg
  • IMG_20170110_181244.jpg
  • IMG_20170110_181719.jpg

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 15. Januar 2017, 15:01

Hallo miteinander,

schön daß Bernds Nachbau geklappt hat.

Dazu noch einige Hinweise, weil der aufgedruckte Relais-Schaltplan irreführend sein kann. (25 belegt eine zeitgleiche Einschaltverzögerung.)

Zwingend benötigt wird für die Installation ein Phasenprüfer! Kostet im Schraubenzieherformat 2 €.

Die Phase vom 230 Volt Stecker (Stecker außen kennzeichnen!) kommt an eine Klemme des Tastschalters (braun).
Die andere Tasterklemme führt an A1.
Ebenfalls an A1 wird ein Kabel nach 15 geklemmt.
An A2 wird das zweite Polkabel vom Stecker angeklemmt (blau).
Ebenfalls an A2 kommt blau von der Steckdosenleiste.
Ebenfalls an A2 kommt der Ausgang der LED.
An 16 und 18 kommt dann die Phase zur Steckdosenleiste (braun) sowie die Phase zum LED Eingang.
Grün-gelb (vom Stecker/zur Dosenleiste) werden miteinander verbunden.

Unsere Programmeinstellung am Relais ist "on delay".

Vor dem Einstecken muß an der jeweiligen Steckdose die Phase kontrolliert werden (Soll: links). Diese muß immer mit der Steckerkennzeichnung übereinstimmen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 4. April 2018, 22:26

Hallo Futterstopper,

Michael hat mir folgende Information zukommen lasse, so ein Gerät gibt es inzwischen fertig zu kaufen:

Zitat

Ingenieurbüro Sienic
Industrieelektronik


Stand: 28.05.2017

230V Netz-Einschaltverzögerung (Einschalt Timer Steckdose) [ETS]

Die Netz-Einschaltverzögerung [ETS] ist ein steckbares Verzögerungsrelais und als Zwischenstecker im Schuko-Gehäuse ausgeführt. Sie dient dem verzögerten Zuschalten von Verbrauchern mit 230V, auch über Steckdosenleisten.

Ein Vorteil dieser Ausführung als steckbarer Zwischenstecker ist die einfache Installation. Die Einschaltverzögerung bzw. Zwischenstecker zwischen Netz-Schuko-Steckdose und Verbraucher oder ggf. Steckerleiste stecken. Die Installation kann auch vom Nichtfachmann vorgenommen werden.

Der einstellbare Bereich der Verzögerungszeit beträgt 1Sek bis 3Std 29Min.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4308

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 4. April 2018, 23:37

Ich ergänze nochmal ein Bild, welches der Link zum Anbieter Sienic ist..

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 5. April 2018, 08:43

Hallo Pumpenvergesser,

anbei ein Bild vom Relaistyp/Nummer sowie die Anschlußbelegung.
Wichtig: Das Zeitrelais muß phasenrichtig mit 230 Volt versorgt werden; Stecker entsprechend markieren.



Hallo Werner schau dir bitte mal die VA max Spec an! Das Relais kann nicht viel Leistung schalten. VA max ist 3,2 bei 230 V sind das gerade mal 13 mA! Also wenn die Angabe auf dem Relais so richtig ist dann kannst du damit so gut wie nichts schalten, Verbraucher müsste weniger als 3,2 Watt Leistung haben. Ansonsten kann das anfangen zu brennen.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Beiträge: 333

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1825

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 5. April 2018, 09:33

Morgen Tobias,

wie sollte das denn dann mit Deiner Einwendung seit Jahren funktioniert haben?

Die Leistung des Relais mit 3,2 Watt ist doch uninteressant. Es geht um die Schaltleistung des Ausgangs. Und die beträgt 1250 W/750 W!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

nanokoralle

Schüler

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 5. April 2018, 20:18

Hallo Werner,

vom Typenschild war das nicht klar. Es hatte mich auch gewundert mit VA 3,2, das wäre viel zu niedrig für 230V. Wenn die Schaltleistung so hoch ist wie du sagst, ist es natürlich kein Problem.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 568 Klicks heute: 36 247
Hits pro Tag: 20 100,64 Klicks pro Tag: 48 491,23