You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Roberto Mio" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 217

Location: Wien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

1

Saturday, November 21st 2015, 9:05pm

Triton Analyse - Kupfer & Nickel

Hallo zusammen,
ich hab meine Triton-Analyse zurückbekommen - überraschenderweise muss ich feststellen, dass fast alles grün ist, ein paar gelbe, aber auch 2 rote Felder und zwar

- Kupfer => obwohl hier im ESC beschrieben ist, dass es für Zeo-Becken irrelevant ist und ich hab ein Zeo-Becken
(BTW: ich hab mir mal einen Salifert-Cu-Test verwendet, der zeigte im übrigen nichts an)

- Nickel => SOLL: 5,0 Mikrogramm IST: 12,16 Mikrogramm

Nun tritt genau dass ein, was ich mir schon vor Einsendung der Proben gedacht habe - was dann, wenn was nicht passt? Muss ich jetzt bei einer Nickel-Erhöhung nervös werden, bzw. von wo könnte das kommen? Hat jemand einen Tipp?
Ich hab im Becken absolut nichts metallisches, wirklich gar nichts! Eine UO mit nachgeschaltetem Reinstwasserharz und auch keine übertriebene Spurenelementeversorgung (durch Zeo eher gering).
Das wirklich EINZIGE was mir einfällt, ist der schwimmende JBL-Algenmagnet, den ich jetzt einfach mal so rausnehmen werde - der hat nämlich bisher einen Dauerplatz.

Zwei Felder sind noch gelb mit minus und zwar:
Jod und Brom! Da habe ich heute einmal erhöht mit dem Zeo-Element "Kalium-Jodid-Fluor" nachdosiert (enthält anorganisches Jod und Brom)

Ansonsten empfiehlt Triton bei einem erhöhten Nickelwert einen Wasserwechsel mit dem PURE-Salz, andererseits würde ich dann aber auch anderen Werte verschieben, die grundsätzlich in Ordnung sind. Stellt sich daher die Frage, ob der erhöhte Nickelanteil wirklich problematisch sein könnte?

Ich hatte ja unter anderem einen Wachstumsstillstand, der kam aber zu 90% vom Licht (LED). Ich hab lange Zeit mit Blauanteile gearbeitet und hab jetzt das Spektrum auf einem hohen Weißanteil umgestellt. Nun scheint es im puncto Wachstum auch wieder vorwärts zu gehen.
Zum Licht: ATI Sirius X2, Modus: Vollgasmodus langsam angepasst, d.h. W255, B255, RB255, R10 und zwar bei einem Tageshöchstwert von 100% Leistung (fast nur SPS)! Ja wirklich, Vollgas!

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

This post has been edited 2 times, last edit by "Roberto Mio" (Nov 21st 2015, 9:09pm)


Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

2

Saturday, November 21st 2015, 9:21pm

Hallo Robert,

Verstehe ich das richtig, dass du die ZEOVIT-Methode verwendest?

Die Aussagekraft des TRITON-Tests ist bei verschiedenen Methoden mit Vorsicht zu genießen.
Denn hier werden bewusst Elemente verwendet um etwas im Becker hervorzurufen. Die Ampel bedeutet nicht, dass wenn du rote Werte hast es gleich alles ein geht, sondern es dich sensibilisieren soll das eventuell unbewusst Stoffe ins Becken gelangen die du nicht möchtest.

Kupfer ist in den Mitteln definitiv enthalten. Bei Nickel bin ich mir nicht sicher. Das kannst du aber in Nürnberg erfragen.

  • "Roberto Mio" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 217

Location: Wien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

3

Saturday, November 21st 2015, 9:37pm

Hi, ja ist ein 100% Zeovit-Becken, also es werden ausschließlich ZeoProdukte verwendet. Die Triton-Analyse habe ich deswegen machen lassen, weil ich eine zeitlang (mehrere Wochen) keinen Ca-Verbrauch und null Wachstum hatte, auch keine Wachstumsspitzen. Heute bin ich eher der Meinung, dass es am Licht lag, den das hab ich nun extrem verändert und es wird wieder leicht Ca verbraucht.

Wegen dem Nickel werd ich aber noch direkt bei KoZu fragen, ob da was reinkommen kann. Allerdings müssten dann aber auch andere Werte erhöht sein und nicht nur Nickel? Ich wüßte jetzt ohnehin nicht, was ich dagegen tun könnte - genau das was ich mir beim Triton immer schon gedacht hab :-)

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

4

Saturday, November 21st 2015, 9:54pm

Wenn nur Nickel und Kupfer zu hoch ist und du die anderen beiden Werte durch Nachdosieren einstellen kannst, würde ich erst mal nichts daran ändern bis ich die Antwort von KoZu habe. Wenn sie dir sagen, dass die Überdosis nicht von deren Produkten kommt, kannst dich auf die Suche nach dem Fehler machen.

Ja, das richtige Licht ist ein elementares Grundbedürfnis für Korallen. Nicht zuletzt sprechen die Hersteller auch eine Konfigurationsempfehlung aus.

  • "Roberto Mio" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 217

Location: Wien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

5

Saturday, November 21st 2015, 10:04pm

Ja so mach ich das mal!

Naja, die Herstellerempfehlung für meine Lampe mit der LED-Einstellung "SPS-Programm" ist da eine GANZ andere, als jene, die ich jetzt hab. Aber dazu gibt es glaub ich keine Pauschalempfehlung. Was bei dem einen funktioniert, muss nicht beim anderen auch hinhauen. Ich hab eine ATI Sirius und die will ich keineswegs schlecht reden - aber die Orig-SPS-Einstellung, hat bei mir nicht gefunzt.

Den Algenmagnet hab ich jetzt mal entfernt, obwohl ich glaub, dass der damit auch nix zu tun hat. Mal sehen was der Thomas KoZu dazu sagt...

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

This post has been edited 1 times, last edit by "Roberto Mio" (Nov 21st 2015, 10:06pm)


Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

6

Saturday, November 21st 2015, 10:14pm

Ich hab eine ATI Sirius und die will ich keineswegs schlecht reden - aber die Orig-SPS-Einstellung, hat bei mir nicht gefunzt.

Das haben schon einige gesagt. Jörg Kokott hat für diese Lampe eine gute Einstellung gefunden. Geh doch hirr im forum mal auf die Suche. Du wirst sie sicher finden.

  • "Roberto Mio" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 217

Location: Wien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

7

Saturday, November 21st 2015, 10:18pm

:dh:
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

C3r0

Trainee

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

8

Sunday, November 22nd 2015, 9:11am

Die Einstellung müsste sein: Blau 255, Weiß 180-200, RB 160-180 und Rot 0-10.

Zu deinen Fragen:

In den KoZu Produkten befinden sich Kupfer und Zink. Da du hier viel mehr dosierst als in einem normalen Becken, würde ich mir bei diesen Werten keine Gedanken machen. Triton schreibt generell sehr niedrige Werte für Metalle vor.

Bei Brom bin ich mir nicht ganz sicher, aber zumindest Jod ist nicht sehr stabil. Wenn du die Wasserprobe einige Zeit nach der Dosierung entnommen hast, werden die Werte zu niedrig sein.

Mich wundert, dass du über einem reinen SPS Becken die X2 benutzt, ich habe diese auch über meinem Würfel und habe schon 2x24W T5 dazu schalten müssen für meine SPS.
Gruß

Clemens

Posts: 2,179

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 762

  • Send private message

9

Sunday, November 22nd 2015, 11:36am

moin,

nunja, es werden ja kupferhaltige tropfen dosiert. allerdings ist es wie immer - der wahre, notwendige verbrauch lässt sich ja aufgrund einer nicht kalkulierbaren korallenmasse nie wirklich vorhersagen.

oder -

da die wachstumsgerschichte ja scheinbar infolge der led umstellung wieder besser geworden ist, mag die vermutliche anreicherung
nun bald wieder der vergangenheit angehören und nur durch minderwuchs hervorgerufen worden zu sein.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

  • "Roberto Mio" started this thread
  • info.dtcms.flags.at

Posts: 217

Location: Wien

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 51

  • Send private message

10

Sunday, November 22nd 2015, 11:56am

Hallo Clemens & Joe,
Danke für Eure Posts.

@Clemens: deswegen würde ich / bzw. überlege ich, auf eine Lani One umzusteigen. Ab Januar wäre die wieder verfügbar. Das die Sirius für ein SPS-Becken nicht die beste Wahl war, ist mir mittlerweile bewusst. Allerdings, WIE hast Du über einen Würfel und einer X2 noch zusätzlich 2x T5 installiert? Bei meiner Fläche von 60x50 wüßte ich nicht, wie ich zusätzlich noch 2x T5 drüberhängen soll, ohne dass die X2 so abgeschattet wird, dass sie fast unnötig wird. Ich hab sie im Moment auf Vollgas laufen, sprich alles bis auf rot auf 255 und einer THL von 100% - seitdem kommen Wachstumsspitzen und es stellt sich wieder ein Verbrauch von Calcium ein.

@Joe: mich würde interessieren von welcher der Zeo-Zugaben das Kupfer resultiert? Ich hab mal gehört vom ZeoStart3? Stimmt das? Und/oder vom ZeoSpur um die Zooxanthellendichte zu verringern - das habe ich aber noch nie dosiert, will ich auch nicht unbedingt zugeben.
Ich werd in einem Monat nochmal eine Triton-Analyse machen lassen, nur interessehalber ob sich mit dem Wachstum dass sich nun wieder bemerkbar macht, was zum positiven ändert. Danach lass ich das mit dem Triton, weil es nicht unbedingt Sinn für mich macht.

Kann noch wer von Euch bitte so nett sein und mir erklären, was der Unterschied zwischen organischem und anorganischem Jod ist? Ich hab zB. von KoZu das Kalium-Jodid-Fluor, dass enthält anorganisches Jod, Brom, Kalium und Fluor - der Jod-Komplex hingegen enthält organisches UND anorganisches Jod - was ist der Unterschied, bzw. wann muss man bei Jod-Zugabe von anorganischen oder organischem unterscheiden?

lG Robert
90x70x55;Orphek V4 Atlantik;ATB-Skimmer;Ozon;FaunaMarin BL & ZL;4x Vortech MP10-W;

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 20,466 Clicks today: 53,437
Average hits: 22,733.6 Clicks avarage: 52,788.09