Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zooxantelle

Schüler

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 160

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Januar 2019, 17:19

Schadstoffanreicherungen in Filterschwämmen ?

Tach Gemeinde,

hat jemand schon mal die Erfahrung gemacht das sich im laufe der Zeit die Wasserwerte verändern wenn über einen längeren Zeitraum diese blauen Filterschwämme im TB stecken ? Ich hab seit geraumer Zeit einen als Blasenfalle drinnen gehabt und der Ph Wert ging gaaanz langsam immer weiter runter, von 8,3 auf 8,0 im laufe von acht Wochen. Jetzt ist der Schwamm raus und nun steigt der Ph Wert wieder ?( finde ich schon recht eigenartig, sind die blauen doch für Salzsuppe geeignet und auch sauteuer ! Im Ablaufschacht "schwimmt" ja auch so einer, aber der scheint das nicht beeinflusst zu haben... Ansonsten wurde nichts verändert.

Gruß Jens :gamer:

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2
Angel 200 LED
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 503

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24285

Danksagungen: 934

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Januar 2019, 17:28

Hallo Jens, ja, die Problematik ist bekannt. Da hilft nur regelmäßiges Wechseln oder Auswaschen. Der Schwamm da hat ne hohe Oberflächenstruktur und es siedeln sich somit viele Organismen (Bakterien etc.) auf der Oberfläche an, die die Wasserwerte beeinflussen. Und das wird noch permanent durch Strömung= mehr Sauerstoff angetrieben.
Warum gehst Du davon aus, dass der Schwamm im Ablaufschacht keinen Einfluss auf die WW nimmt?

Gruß,
Matthias

Zooxantelle

Schüler

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 160

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Januar 2019, 17:39

...weil der Ph Wert ohne den grossen Schwamm unten immer konstant geblieben ist, allerdings wasche ich den auch einmal im Monat mit lauwarmem Wasser gut durch, der grosse macht natürlich mehr Arbeit, aber jetzt mit dem neuen Abschäumer ist er überflüssig geworden.
Aber... wo liegt der Unterschied bitte ? Im Becken auf Steinen, Deko, im Sand usw. sind diese Bakterien auch und werden betrömt, mit Sauerstoff versorgt und alles. Oder geht es beim Schwamm eher auf die im Verhältniss riesige Oberfläche wo sich alles ansammelt, also im Prinzip durch "Dreck", der sich ja Zwangsweise mit ansammelt, dann auch noch zusätzlich gefüttert wird ? Versuche nur die Zusammenhänge zu verstehen da ich mich im Moment etwas intensiver mit der Biologie / Chemie meines Beckens auseinander setze...
Gruß Jens :gamer:

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2
Angel 200 LED
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zooxantelle« (11. Januar 2019, 17:41)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 503

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 24285

Danksagungen: 934

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Januar 2019, 18:00

ja, genau. im TB hast Du einfach ne höhere Belastung. Der Schwamm setzt sich schneller zu. Das gilt in ähnlicher Weise für alle Stellen, die schlecht oder wenig beströmt sind. Im Ablaufschacht mag das nicht so einen hohen Einfluss haben, an der Trennwand im TB jedoch schon. Schwer jetzt alles an der Stelle so exakt zu beschreiben. Aber der Stickstoffkreislauf wird durch sich festsetzende Ablagerungen beeinflusst. Vergleiche das mit einem Filter im Süßwasser, da haste als Endstufe Nitrat. Der Filter fängt Stoffe auf und arbeitet unter ständigem Sauerstoffeintrag ohne den Müll direkt auszuspülen..
Wenn Schwämme im Meerwasser nicht gewechselt oder gespült werden, dann hast Du da eben ein Medium das arbeitet.
An der einen Stelle mehr an der anderen Stelle vielleicht weniger.

Gruß,
Matthias

Zooxantelle

Schüler

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 160

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Januar 2019, 20:01

Das wäre aber, unter bestimmten Voraussetzungen (die ich noch nicht kenne) eine Möglichkeit meinen immer noch auf Null stehenden No3 Wert anzuheben, ist aber, glaube ich, heikel, da auch Po4, welches je bei mir nach langer Zeit von 2,3 auf inzwischen 0,2 gesunken ist, über kurz oder lang dann wieder mit steigen dürfte... nicht sinnvoll...
Gruß Jens :gamer:

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2
Angel 200 LED
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 846

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 96575

Danksagungen: 5420

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. Januar 2019, 20:10

Nicht zuetzt liegt es sicher auch mit daran, dass beim biologischen Abbau und der Zersetzung der gefilterten Stoffe wie Detritus etc. pp., permanent Sauerstoff verbraucht wird. Somit hat man dann im Verhältnis vermutlich mehr co2 und dieses beeinflußt den Ph Wert maßgeblich. Dieser Prozess startet bereits nach sehr kurzer Zeit der Filterung.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Zooxantelle

Schüler

  • »Zooxantelle« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 160

Wohnort: Stuhr / Seckenhausen

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. Januar 2019, 20:57

Das würde dann bei der großen und dicken Matte das langsame sinken meines Ph Wertes erklären...
Jetzt ist sie jedenfalls raus, der neue Deltec wirft keine Blasen ins Becken :thumbup:
Schaun wer mal wie sich das jetzt Entwickelt, Korallen stehen jedenfalls prächtig und die Viecher fühlen sich sichtlich wohl.
Ziel (erstmal) erreicht :yeah:
Gruß Jens :gamer:

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2
Angel 200 LED
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 657 Klicks heute: 9 540
Hits pro Tag: 20 259,59 Klicks pro Tag: 48 891,94