Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HenryHH

Schüler

  • »HenryHH« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 213

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 1090

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. September 2018, 16:47

PO4 und NO3 erhöhen sich mit neuer Pumpe

Hallo zusammen,

seit ungefähr 5 Wochen habe ich eine zusätzliche MP40 im Einsatz, da mir die Strömung nicht ausreichend schien. Diese sieht man oben rechts.
Der Sand vorne hat sich komplett an die Rückwand versetzt.
Leider mußte ich seit dem bei PO4 jede Woche höhere Werte feststellen. Denn davor mußte ich dazu dosieren und jetzt läuft seit kurzem ein Absorber, da der Wert über 0,15 seit gestern ist. Auch NO3 liegt nun bei 40.
Vorn, wo der Sand nun fehlt, machen sich auch Cyanos breit, die ich alle zwei Tage absauge.
Weiß jemand, ob das normal ist und wie lange das anhält?

Danke für Tipps und Gruß aus Hamburg

Red Sea Reefer 425 XL
Royal Exclusiv MBK 200 mit RD3 speedy
Ecotech Vectra M1 - Sander Ozonisator C50
2xRossmont XM9800+Waver+Ecotech MP40wQD
2xOrphek V4 compact - UltraReef Algenrefugium
AquaMedic 18W UV + reefdoser EVO 4
Vertex Deluxe Puratek 200
reefloat AWC 28 - ATU-Pro3-50
ATI Versorgung

Riko

Student

Beiträge: 723

Aktivitätspunkte: 3700

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. September 2018, 17:05

Das ist recht einfach erklärt. Du hattest ja selbst den Eindruck, zu wenig Strömung zu haben. Aufgrund der stellenweise geringen Strömung haben sich in einigen Ecken (in deinem Fall wohl vor allem im Sand) organische Abfallstoffe angesammelt und Depots gebildet. Durch deine grundsätzlich stärkere und vom Bewegungsmuster geänderte Strömung hat sich der Sand bewegt und die Depots freigegeben. Die Depots können allerdings auch in deinem Gestein liegen und sich nun durch die stärkere Strömung langsam lösen.

Was du erlebst ist völlig normal. Wie lange das andauert ist schwer zu sagen. Das hängt von der Größe und Lage der Depots ab. Absorber und regelmäßiges Messen ist aber erstmal die richtige Maßnahme.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HenryHH (09.09.2018)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 27 137 Klicks heute: 52 503
Hits pro Tag: 20 125,27 Klicks pro Tag: 48 522,35