Sie sind nicht angemeldet.

Flow

Anfänger

  • »Flow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Nürnberg

Aktivitätspunkte: 480

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:21

Besatz temporär unterbringen - Beckenwartung

Hallo zusammen, :EVERYD~16:

Ich bin am überlegen wie ich meinen nicht allzu großen Besatz meines 360L Beckens für Wartungs und Verbesserungszwecke für ein paar Tage umsiedeln /parken kann.

Es soll das Becken plus TB geleert werden um die Verrohrung zu Verbessern ( Durchführung undicht) und ein paar Kleinigkeiten zu optimieren.

Ich würde dafür am liebsten den AS, Licht und Strömung für ein paar Tage in ein kleineres Becken stecken. Es müsste nur eine Abtrennung mit Lichtrasterplatte oder ähnlichem gemacht werden um die Tiere vor dem AS zu schützen.

Optimal wäre wenn die darauf kommende Einfahrphase auch durch die Notunterkunft langsam genug erfolgen könnte.

Für Tipps, Erfahrungen und Anregungen bin ich sehr Dankbar!!!! :MALL_~12:
Raumteiler 120x50x60, ATI Sunpower 8x39, DSR Methode + Sangokai Basis, GHL Doser, ATI DP-6, BM Curve 7, BM Mini 70, Jebao DC6000
2xSW15 + AQ Link S1, 1xRW8

TeslamodelX

Anfänger

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:13

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »TeslamodelX« (17. Januar 2017, 23:19)


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Januar 2017, 16:12

Warum möchtest Du dafür die Fische umlagern? Im Prinzip musst Du dafür nur die RFP stilllegen, so dass das Technikbecken sich füllt und die Verrohrung leer ist. Sicherheitshalber würde ich noch ein paar Zentimeter mehr ablassen.

Den Inhalt des Technikbeckens dann leeren (entweder in Kanistern für ein paar Tage aufbewahren oder später neu angesetztes Meerwasser nehmen.

Dann muss nur noch die Wassernachfüllung ans Hauptbecken gesetzt werden, eventuell die Dosierschläuche, Dosierpumpe und -behälter umgesetzt werden, so dass sie ins Hauptbecken dosieren und ein Hangon-Abschäumer eingesetzt werden bzw. der normale Abschäumer auf eine passend hohe Plattform gesetzt werden. Im einfachsten Fall etwas Lichtrasterplatte und PVC-Rohr als Beine da druntergeklebt.


Dann kann man so etwas auch eine Woche und länger laufen lassen, die Fische haben keinen Umzugsstress und die Korallen sind auch zufrieden, das Riff muss nicht auseinandergerissen werden usw. usw.

Gruß
Sandy

Flow

Anfänger

  • »Flow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Nürnberg

Aktivitätspunkte: 480

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19:56

Also ich würde damit gerne ein paar nicht so optimal gelöste Verrohrungen verbessern und eine undichte Tankdurchführung erneuern bzw. alles schraubbar machen.

Da ich gerade eine Dino Pest habe bin ich am überlegen ob ich, falls die Pest siegt, das Becken neu aufsetze und somit neu einfahre.
Darum sollte der Besatz im besten Falle ein paar Wochen im Notquartier überstehen können um nicht zuuuu schnell besetzen zu müßen...
Raumteiler 120x50x60, ATI Sunpower 8x39, DSR Methode + Sangokai Basis, GHL Doser, ATI DP-6, BM Curve 7, BM Mini 70, Jebao DC6000
2xSW15 + AQ Link S1, 1xRW8

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 003 Klicks heute: 19 503
Hits pro Tag: 19 615,61 Klicks pro Tag: 47 691,89