Sie sind nicht angemeldet.

rovermgfan

Fortgeschrittener

  • »rovermgfan« ist der Autor dieses Themas
  • Belgien

Beiträge: 342

Wohnort: Genk

Beruf: Bussfahrer

Aktivitätspunkte: 2390

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Dezember 2016, 15:50

kalkreaktor, Lohnt es sich führ mein becken?

Hi,

Verschiedene leute in meiner umgebung raten mich dazu einen kalkreactor zu benutzen führ mein becken.
Das soll einfacher und besser sein.
lohnt es sich eigentlich um führ ein 270ltr becken einen zu kaufen? Billig sind die systeme ja gerade nicht.
Wenn ja, was ist ein preis leistung verhäldnis guter kalkreactor? Habe mahl google gefragt und da gibt es je deutliche preis unterchiede.

Hier mahl ein video vom becken: https://www.youtube.com/watch?v=yGv8Qc5vAQo

Gruss, Dirk

kvd47803

Schüler

Beiträge: 245

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. Dezember 2016, 21:48

Hallo

Ich habe momentan in meinem 200 Liter Aquarium einen Knop Compact 80 drin. War eigentlich als Test gedacht. Bin aber begeistert!
Geringe Technik, leicht einzustellen und die Korallen stehen meiner Meinung nach besser.
Nachteil! Das Gerät ist momentan das lauteste Bauteil meines Aquariums. Leichtes Knistern des Korallen Bruchs durch die Strömung und jede Gasblase geht direkt durch die Pumpe ( bauartbedingt ) was ein kurzes leicht zischendes Geräusch erzeugt.
Stört jetzt nicht besonders und ist auch nicht laut.
Ich bin der Meinung für 80€ habe ich nichts verkehrt gemacht. Druckminderer und Zubehör hatte ich noch und an CO2 komm ich sowieso.
Für mich also auch noch die günstigste Lösung.
Habe aber schon mit meinem Händler darüber gesprochen. Er schaut mal das er einen anderen Reaktor in dieser Größe bekommt zwecks Vergleich!
Gruß Klaus
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

fisch134

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Dezember 2016, 21:59

Meiner Meinung nach würde Balling reichen.
Ein Kalkreaktor ist nicht schlecht.
Bedenke aber dass du neben einen Druckminderer auch ein
Magnetventil eine CO2 Flasche eine Elektrode für den Reaktor und ein CO2 Steuergerät benötigst.

kvd47803

Schüler

Beiträge: 245

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 1330

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Dezember 2016, 22:25

CO2 Steuerung

Also der Knop 80 hat keine Verschraubung für eine Elektrode! So das ich dieses auch nicht nutze. Also keine Elektrode kein Magnetventil und keine Steuerung!
In dieser Größe vermutlich auch nicht zwingend.
Ich muß aber betonen das ich ein Algenrefugium habe welches nachts beleuchtet wird.
Habe mir auch mal die Mühe gemacht bis ca. 1 Uhr nachts und dann ab Morgens 6 Uhr den Ph Wert zu messen.
Ob mit Kalki oder ohne nicht kaum Unterschiede. Sinkt halt ab 22 Uhr etwas bei mir und steigt ab 9 Uhr morgens.
Komme aber nicht unter 8,0 und keine Koralle macht Probleme eher im Gegenteil! Gemessen wurde mit einem Tröpfchentest.
Für meine Ph Steuerung müßte ich mir erst eine neue Elektrode und Kalibrierlösung kaufen. Sehe ich aber erst als sinnvoll wenn ich diese dann auch im Kalkreaktor nutzen könnte!
Bei einem reinem SPS Becken könnte die Sache aber durch den starken Verbrauch auch anders aussehen!
Gruß Klaus
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

fisch134

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Januar 2017, 09:44

Ich benutze den da seit einige Jahre und bin sehr zufrieden.
http://www.shop-meeresaquaristik.de/Kalk…-350::3531.html
Ein gesteuerter Reaktor hilft dir den richtigen PH im Inneren zu erreichen damit das Material sich auch lösen kann und spart dir Menge CO2.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 32 348 Klicks heute: 62 901
Hits pro Tag: 20 071,98 Klicks pro Tag: 48 464,03