Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

21

Montag, 1. Juni 2015, 00:27

Der kh checker ist einfacher.

Wasser rein, ab und ins Gerät danach 1ml Reagenz(flüssig)dazu, 4-5x messbehälter drehen und wieder ins Gerät. Wert ablesen und fertig.

Schau es dir auf youtube einfach mal an.
Liebe Grüße

Micha

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

22

Montag, 1. Juni 2015, 00:33

Ok , danke

Und keine Messdifferenzen bei dreckigen (z.B. Fingerabdrücke) Gläschen?
Grüße

Michl

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

23

Montag, 1. Juni 2015, 07:08

Wenn ich ehrlich bin hab ich das noch nie getestet.

Da es aber ein miniphotometer ist und keine Zauberbox und daher die Lichtdurchlässigkeit misst wird ein Fingerabdruck an der falschen Stelle sicher das Ergebnis verfälschen. Keine Ahnung was passiert wenn der Abdruck bei beiden Messungen da ist(man macht ja immer erstmal eine 0 Messung und danach die richtige).

Ich mach das Glas immer mit nem Brillentuch sauber und hatte das Problem noch nie.

Der Test ist sehr schnell, sehr bequem und dazu sehr genau. Einzig die einmalig 50euro sprechen gegen ihn. Das muss aber jeder zum Schluss selbst wissen.
Liebe Grüße

Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Xpiya« (1. Juni 2015, 07:14)


Shadow

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 64

Wohnort: Regensburg

Aktivitätspunkte: 385

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

24

Montag, 1. Juni 2015, 08:27

Aber auf der Seite von mrutzek steht Inder umrechnung das es mit 3,3 mal genommen werden muß? Was stimmt nun?

Lg
Mischbecken mit Sps/Lps 1,60x0.8x0.6, Ati Powercone 200 is, ATI Hybrid 8x80 4x75 , Gralla Kalkreaktor GKR-550,Sander C25, UV 55 Watt Strömung 1x Maxspect 150 1x Jebao mp40, Theiling-Rollermat-Vliesfilter, All in One Biopellets, Rückforderung Jebao-DCT 8000er

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

25

Montag, 1. Juni 2015, 08:52

gemessenes Ergebnis x 3,066 /1000


Man kann auch statt 3,066 die 3,1 nehmen, das verändert das Ergebnis nicht wirklich, weil es sich nach dem berechnen eigentlich um die 5te Nachkommastelle handelt und es nun nicht wirklich wichtig ist ob du 0,023 oder 0,025 mg/l Po4 hast.

Natürlich kannst du auch direkt nur mit x 0,003066 (bzw. 0,0031) rechnen.



Was man nicht vergessen sollte. Auch bei den Hanna Checkern ist eine Multireferenz pflicht. Ich hab die von Fauna Marin, aber klar gehen auch die von Gilbers oder die Originale von Hanna. Daraus sollte man sich einen korrekturfaktor errechnen und auf die Reagenz schreiben. (wie bei jedem Test)
Liebe Grüße

Micha

Madmickel

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 691

Wohnort: Lörrach

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3790

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

26

Montag, 1. Juni 2015, 18:43

Ok , danke

Und keine Messdifferenzen bei dreckigen (z.B. Fingerabdrücke) Gläschen?
Hi
das musst du natürlich unbedingt vermeiden !
Soetwas erzeugt falsche Ergebnisse hoch 2.
Ich reibe meine beiden Küvetten vor dem Einsetzen kurz mit einem Mikrofasertuch (Brille) ab, dann passt das perfekt.

Grüße
Michael

halamala

unregistriert

27

Montag, 1. Juni 2015, 18:53

Ok, vielen Dank an Euch alle :)

Derzeit stehen meine SPS sehr gut, sowohl farblich als auch vom Polypenbild. (den genauen PO4 Wert kenne ich nicht)
Ich möchte mit den Essentials anfangen, sobald meine Balling-Kanister leer sind. Welchen Hanna Checker (Alkalinität oder Phosphor) würdet ihr mir angesichts dieser Tatsachen eher empfehlen?
Die Entscheidung ist schwer und ich möchte mir erstmal Einen zulegen.

Tow

Schüler

Beiträge: 234

Aktivitätspunkte: 1185

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

28

Montag, 1. Juni 2015, 19:44

KH ist der einfachste und schnellste Tröpfchentest. Dann nimm lieber den PO4 Hannah. Falls du mal Werte unter 0.05 haben solltest ist das Gerät nützlich.

Wenn du aber sicher immer über 0.05 liegst brauchst du den nicht weil der Test von Gilbers (Reefanalytics) schneller und einfacher ist.

Grüße Torben

Gesendet mit Tapatalk

halamala

unregistriert

29

Montag, 1. Juni 2015, 20:08

Hi Torben
vielen Dank, dann wohl besser den Phosphor Hannah. PO4 möchte ich unter 0,05 dauerhaft liegen.

Xpiya

Wiedereinsteiger

    Deutschland

Beiträge: 607

Wohnort: Umgebung Köln

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

30

Montag, 1. Juni 2015, 21:06

Man kann das so einfach nicht sagen.

Da hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Ich hab beide und will keinen missen.

Mit dem 755 für alkanität kann man halt wunderbar seine versorgung einstellen(das ist mit nem Tropfentest nicht so einfach und bequem).

Andererseits sind PO4 Tests halt im unteren bereich echt allesamt schlecht ablesbar und hat mehr mit raten zu tun. Aber ein Gilbers Test kostet kostet ja auch 33 Euro, da kann man gleich die 25 Euro drauf zahlen für den Checker.

Am günstigsten ist es wenn du den HI 736 mit 2 reagenzienpacks kaufst und dazu eben den Tropic Marin KH Test mit extra Nachfüllpack (und dort dann doppelte Wassermenge nutzt um zumindest in 0,5er Schritten ergebnisse zu bekommen).

Und vergiss die Multireferenz nicht beim bestellen (falls du sie nicht zu hause hast), mein Tropic Marin KH Test lag damals mit der ersten Flasche bei ner Abweichung von fast 20%(solang man das weiss ist es ja nicht schlimm).


Im Optimum aus meiner Sicht hat man nen Checker für KH, für Phosphor und für Nitrat(den gibts aber noch nicht, soll aber dran gearbeitet werden). Für CA und MG bin ich mit den Tropftests super zufrieden und die Spurenelemente messe ich alle 3 Monate über ne Analyse.
Liebe Grüße

Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xpiya« (1. Juni 2015, 21:11)


Shadow

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 64

Wohnort: Regensburg

Aktivitätspunkte: 385

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 3. Juni 2015, 14:32

Habe mir heute auch den 736 gekauft und muss sagen klasse, da ich Samstag Triton Auswertungen bekommen habe, kann ich sagen mit dem von heute gemessen wert stimmt er genau überein.

:thumbup:
Mischbecken mit Sps/Lps 1,60x0.8x0.6, Ati Powercone 200 is, ATI Hybrid 8x80 4x75 , Gralla Kalkreaktor GKR-550,Sander C25, UV 55 Watt Strömung 1x Maxspect 150 1x Jebao mp40, Theiling-Rollermat-Vliesfilter, All in One Biopellets, Rückforderung Jebao-DCT 8000er

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 089

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 22155

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

32

Freitag, 28. August 2015, 23:54

Hi,

könnte mal bitte jemand kurz in die Bedienungsanleitung des Phosphor Checkers schauen. Steh bei Euch was drin wegen des Umrechnungsfaktor (Wert x 3,06) : 1000 = PO4 ??
Bei mir steht da nichts drin.

Gruß,
Matthias

    Deutschland

Beiträge: 820

Wohnort: Berlin

Beruf: Analytiker (Chemie)

Aktivitätspunkte: 4975

Danksagungen: 198

  • Nachricht senden

33

Samstag, 29. August 2015, 06:50

Hallo Matthias,

in der deutschen Anleitung steht am Ende von "Durchführung einer Messung" der Umrechnungsfaktor von 3,1.
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 089

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 22155

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

34

Samstag, 29. August 2015, 18:01

Hallo Christian,

vielen Dank für Deine Antwort. In der Bedienungsanleitung in englischer Sprache steht da leider nichts drin.
Wollte nur mal nachfragen.

Gruß und ein schönes Wochenende,
Matthias

oddys

Anfänger

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

35

Samstag, 29. August 2015, 22:28

Phosphor x 3,06 / 1000
Diese Formel ist ziemlich korrekt, stimmt sogar mit der Triton Analyse überein.
mfg Oktay

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 089

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 22155

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

36

Samstag, 29. August 2015, 22:41

Hallo Oktay,

vielen Dank auch für Deinen Beitrag.
Die Formel selber ist mir bekannt s.o.
Nur eben dass sie nicht erwähnt wird in der Bedienungsanleitung, war etwas verwunderlich für mich.

Gruß,
Matthias

oddys

Anfänger

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

37

Samstag, 29. August 2015, 23:36

Ah,
ok sry.
mfg Oktay

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 089

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 22155

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

38

Samstag, 29. August 2015, 23:48

Trotzdem Danke.
Vielleicht gibt's noch ein paar, die die Formel gebrauchen können.

Gruß,
Matthias

diskus

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 146

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Koch

Aktivitätspunkte: 945

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

39

Samstag, 12. September 2015, 10:18

Hi,

ich habe mal ne Frage an die Besitzer des HI-736.

Laut Anleitung soll ich zuerst die Blindprobe machen dann das Beutelchen reinschütten, danach 2 min sachte Schütteln und dann wieder zurück ins Gerät und lange Drücken und dann komt der Timer (3min) und das Ergebnis wird angezeigt.
Ich habe mir nun das Gerät gekauft und bin entweder zu blöd oder zu langsam denn, wenn ich die Blindprobe entferne und das Beutelchen reinschütte und dann 2min schüttel geht mein Checker aus......ich denke das ist die Abschaltautomatik.Leider hab ich keine Angaben gefunden wie lange es dauert bis das Gerät autom. ausschaltet .Ich knn nur mit beiden Küvetten arbeiten,eine für die Blindprobe die andere schüttel ich bereits.....


Wie funktiniert das bei euch?
Lars

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 149

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26245

  • Nachricht senden

40

Samstag, 12. September 2015, 10:20

Ich schüttele nur etwa eine Minute, wenn man das Pulver einigermaßen schnell reinbekommt kann man das dann in der Zeit vor dem Abschalten alles mit einer Küvette machen.

Gruß
Sandy

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 093 Klicks heute: 6 537
Hits pro Tag: 19 277,39 Klicks pro Tag: 46 932,45