You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

1

Wednesday, April 7th 2021, 8:38pm

Entacmaea quadricolor - maximale Größe der verschiedenen Farben

Schönen Abend zusammen!

Mich würde mal interessieren, ob ihr einen Unterschied in der maximalen Größe bei den verschiedenen Farbformen von Entacmaea quadricolor feststellen konntet.
Also ob z.B. eine sunburst oder eine grüne Entacmaea kleiner bleiben/sich früher teilen, als die klassische kupferfarbene Variante. Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass angeblich die grünen nicht so riesige Ausmaße annehmen (ich meine aber jetzt nicht die Minianemonen).

Könnt ihr diese Aussage anhand eigener Erfahrung entweder bestätigen oder widerlegen?

Danke! :EVERYD~16:
Liebe Grüße
Kathrin

Posts: 677

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, April 7th 2021, 10:23pm

N'Abend Kathrin,
ich kann zumindest zu meinen Insassen sagen, das die grünen Quads bis zum jeweiligen Teilen deutlich kleiner bleiben als die Varianten aus Kupfer.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

3

Wednesday, April 7th 2021, 10:27pm

Hallo Werner,

das ist interessant und würde das unterstützen, was ich gelesen hatte. Zu den Sunburst hast du keinen Vergleich, oder?
Liebe Grüße
Kathrin

Posts: 677

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, April 7th 2021, 10:53pm

Nein, nur grüne/rote Quadricolor.

Anm.: Kathrin laß Dich nicht blenden! "Sunburst", "Ultra fire", "Copper fire", etc., etc., sind reine Phantasienamen der Händler, dazu gibt es keine wissenschaftlich korrekten Zuordnungen.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

This post has been edited 1 times, last edit by "Werner F." (Apr 7th 2021, 10:55pm)


Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

5

Thursday, April 8th 2021, 9:13am

Morgen Werner!


Die anderen Namen kannte ich noch gar nicht! :EV6CC5~125:
Ich kenne natürlich die kupferfarbenen, dann eine besonders rote Farbform, die grünen und die sunburst.


Ich weiß wirklich nicht, ob ich es riskieren soll. Das Becken entwickelt sich endlich hin zum Positiven und ich habe echt Angst, dass mir eine solche Anemone dann früher oder später alles kaputt macht... Schwere Entscheidung!
Liebe Grüße
Kathrin

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 592

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 153

  • Send private message

6

Thursday, April 8th 2021, 11:54am

Hallo Kathrin,

hast du denn noch genug Platz in deinem Becken? Die Anemon en in meinen Becken sind sehr standorttreu. Als ich diese einsetzte stand den Anemonen allerdings noch so viel Raum zur Verfügung das sie sich ihren Platz selber aussuchen konnten. Seid dem sitzen sie dort und zeigen sich in aller Pracht. Korallen haben bei mir in den ganzen Jahren keinen Schaden genommen. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich ein stabiles Becken. Aber das weißt du ja bestimmt. :7_small27:


Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

7

Thursday, April 8th 2021, 12:25pm

Hallo Birgit,

mein Becken ist eben leider schon ziemlich dicht besetzt. Die einzige Möglichkeit wäre, eine Anemonenhöhle unter den Steinaufbau auf der linken Seite zu packen. Da würde sie exakt drunterpassen. Ich befürchte aber, dass mir die Anemone nicht den Gefallen tut, dann auch dort zu bleiben.

Warum ich eigentlich überlege... Ich habe Nährstoffmangel (dosiere schon zu, reicht aber nicht) - also heißt es, Fischbesatz aufstocken. Aber die Plätze für riffgebunden lebende Fische, die Höhlen etc. brauchen, sind schon mehr als ausgereizt, da will ich nichts mehr dazunehmen. Bleiben also nur Clownfische oder evtl. ein Pärchen Chromis viridis... Aber bei Clownfischen ohne "richtige" Anemone (hab bisher nur die kleinen Entacmaea sp. drin), hab ich irgendwie ein schlechtes Gewissen...

Andere Vorschläge? ?(
Pina2013 has attached the following images:
  • 20210401_161135_compress41.jpg
  • 20210402_125521_compress15.jpg
Liebe Grüße
Kathrin

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 592

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 153

  • Send private message

8

Thursday, April 8th 2021, 1:11pm

Hallo Kathrin,

da hast du Recht Clowns sollte man nicht ohne Anemone pflegen.Ob die Anemone an dem von dir angedachten Platz bleiben würde kann ich dir nicht sagen. Dies hängt auch immer vom Licht und von der Strömung ab. Wenn es ihr dort nicht gefällt wird sie sich einen anderen Platz aussuchen. An deiner Stelle würde ich andere Fische einsetzen.

Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

9

Thursday, April 8th 2021, 2:26pm

Tja, das denke ich auch... Ich hab nur leider keine Idee, welche! :115E17~112:
Liebe Grüße
Kathrin

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,184

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

10

Thursday, April 8th 2021, 3:15pm

Oder du dosierst regelmäßig etwas Stickstoff. Geht ja auch.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Santazero

Trainee

Posts: 284

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 44

  • Send private message

11

Thursday, April 8th 2021, 3:35pm

zu beachten sei noch, dass bei einer Wandung, die Anemone auch theoretisch in der Pumpe geschreddert werden könnte. Die dann freigesetzten Stoffe, können dir ganz schnell das gesamte Becken ruinieren. Je nach Größe der Anemone.

Ich würde lieber nach anderen Fischen Ausschau halten.

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

12

Thursday, April 8th 2021, 5:22pm

@CeiBaer: Ich arbeite mit Sangokai und dosiere Complex schon in der höchstmöglichen Dosierung. Einige Tage sogar schon mit doppelter Menge. Das kann definitiv so nicht weitergehen.

@Santazero: Das ist mir bewusst. An den Strömungspumpen befindet sich deshalb bereits ein Schutz.

Kann mir zufällig jemand was zur Paarhaltung von Chromis viridis sagen?
Liebe Grüße
Kathrin

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,184

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7576

  • Send private message

13

Thursday, April 8th 2021, 5:45pm

Das Becken entwickelt sich endlich hin zum Positiven

Dann bist du doch auf dem richtigen Weg. Das Risiko, ne Anemone mit 2 Fischen wegen ein paar mehr Nährstoffen einzusetzen, wäre mir zu hoch.
Wie sehen deine Nährstoffwerte denn im Moment in Zahlen aus?
Das Complex wirkt sich auf Phosphor aus und nicht auf Stickstoff?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 592

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 153

  • Send private message

14

Thursday, April 8th 2021, 6:57pm

Hallo Kathrin,

wie groß ist denn dein Becken? Welche Fische pflegst du denn schon? Chromis viridis sollten nicht als Paar sondern als Gruppe gehalten werden. Zudem brauchen sie sehr viel Futter.

Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

This post has been edited 1 times, last edit by "Mirakelbarsch" (Apr 8th 2021, 7:03pm)


Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

15

Thursday, April 8th 2021, 7:16pm

Ja, das Complex ist eine Nährstofflösung, die auf Phosphat basiert und dessen Verfügbarkeit verbessert. Dabei wird der Stickstoffgehalt nicht erhöht.

Po4 und No3 sind beide nicht nachweisbar (beim No3 kann ich es aber nicht mit 100%iger Genauigkeit sagen, weil No2 noch etwas erhöht ist). Ich habe aber geschrieben, dass es aufwärts geht, weil die LPS kaum noch tagsüber schließen und, bis auf eine Ausnahme, aufgehört haben, Zooxanthellen auszustoßen.
@Birgit:
Dass sie viel Futter brauchen, ist mir klar und auch kein Problem. Deshalb wurden sie mir ja vorgeschlagen.

Das Becken ist 90x50x50cm groß.
Fischbesatz:
1 Gobiodon okinawae
1 Eviota pellucida
1 Stonogobiops nematodes mit Alpheus randalli
2 LSD Leierfische (NZ, futterfest)
2 Gramma loreto
2 Pterapogon kauderni (NZ, noch Babys)
2 Assessor flavissimus (NZ, noch ganz klein, ich glaube sie haben's nicht gepackt, ich hab sie seit dem Einsetzen nicht mehr gesehen)
Liebe Grüße
Kathrin

This post has been edited 1 times, last edit by "Pina2013" (Apr 8th 2021, 7:20pm)


Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 592

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 153

  • Send private message

16

Thursday, April 8th 2021, 8:09pm

Hallo Kathrin,

bei dem Besatz kann es schon eng werden wenn du noch eine Gruppe Chromis viridis einsetzt, da sie relativ gross werden. Bei einer paarweise Haltung kann es passieren das ein Tier gegenüber dem anderen zu agressiv wird. Deshalb würde ich diese Fische nicht paarweise pflegen.

Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

Posts: 677

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Thursday, April 8th 2021, 8:16pm

Kathrin,
die viridis fühlen sich nur im Rudel sicher! Müssen nicht mehr gefüttertert werden als andere Fische, das ist ein Gerücht. Aber sie sind sehr verfressen und flink dazu, zum Nachteil der Zögerer.
Ich hatte in mein 120 cm Becken 10 eingesetzt, drei haben sich vom eigenen Trupp umbringen lassen.
Wie auch andere schrieben, für Dein Becken in jeder Beziehung grenzwertig!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

18

Thursday, April 8th 2021, 8:38pm

Schade... :115E17~112:
Wäre schön gewesen, etwas Bewegung im Becken zu haben. Von den anderen Fischen sieht man leider nicht viel, wie ihr oben auf dem Foto sehen könnt.

Habt ihr noch andere Ideen?
Liebe Grüße
Kathrin

Bigsimon

Intermediate

Posts: 821

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 121

  • Send private message

19

Thursday, April 8th 2021, 8:48pm

Hallo,

Falls du einen Abschäumer betreibst vielleicht ein bisschen trocken stellen.
Bei dem schon recht dichtem Besatz bezweifle ich, dass 2 "Nemos" die Wende bringen würden. Zudem wird die Anemone auch was von deb Nährstoffen abhaben wollen... Nehme ich an.
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

Pina2013

Trainee

  • "Pina2013" started this thread

Posts: 171

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

20

Thursday, April 8th 2021, 9:05pm

Hi!
Einen Abschäumer habe ich zwar im Becken, aber der ist ausgeschaltet.

Ich hatte halt gehofft, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können, nämlich ein oder zwei Fische zu finden, die ein bisschen Leben in die Bude bringen, weil man vom Besatz so gut wie nichts sieht, und zum anderen auch den Nährstoffen nochmal einen Schub zu verpassen - deshalb wurden mir an anderer Stelle auch die Chromis empfohlen, aber 5 zusätzliche Fische sind dann einfach zu viel des Guten.
Liebe Grüße
Kathrin

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 789 Clicks today: 2,270
Average hits: 22,714.68 Clicks avarage: 52,698.79