Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3405

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. März 2017, 18:20

Geht es meiner Kupferanemone gut?

Guten Abend zusammen,

ich habe vor rund einer Woche eine Kupferanemone in mein Becken eingesetzt. Das Tier zeigt seitdem allerdings ein merkwürdiges Verhalten. Morgens steht es sehr schön da, ist aufgepumpt und es geht im augenscheinlich gut. Gegen Mittag fällt es dann in sich zusammen und reißt seine Mundhöhle weit auf.

Hier einmal zwei Fotos zum Vergleich:

Gestern morgen:



Heute Nachmittag:



Ich musste die Anemone leider einmal vom Riff lösen (ich hoffe ich habe dabei ihren Fuß nicht verletzt), aber dieses Verhalten zeigte sie auch schon vorher. Besteht da Anlass zur Sorge? Kann ich ihr irgendwie helfen?

Die aktuellen WW:

Dichte: 1,0235
KH: 8,2
Ca: 420
Mg: 1245
PO4: n.N.
NO3: 5 mg/L
T: 25 °C

Danke für eure Tips & viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

cubicus

Moderator

Beiträge: 3 906

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 21230

Danksagungen: 545

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. März 2017, 21:44

Hallo Manuel,

stell sie mal an einen etwas dunkleren Standort zB rechts in die Höhle.
Vielleicht liegt es ja daran.

Gruß,
Matthias

Riko

Student

Beiträge: 571

Aktivitätspunkte: 2935

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. März 2017, 22:19

Wage ich tatsächlich zu bezweifeln. Manuel hat lediglich eine Moon LED mit ca. 55 Watt drüber hängen. Ich glaube nicht, dass ihr das zu viel ist. Ich würde sogar aufs Gegenteil tippen.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

cubicus

Moderator

Beiträge: 3 906

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 21230

Danksagungen: 545

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. März 2017, 22:40

auffallend ist jedoch seine Beobachtung, dass die Anemone morgens also vor Licht an, gut dasteht.
Wie gesagt, ist nur eine Möglichkeit.

Ich glaube nicht, dass ihr das zu viel ist. Ich würde sogar aufs Gegenteil tippen.
Das kann ich mir wiederum kaum vorstellen. Siehe Restbesatz.


Gruß,
Matthias

    Deutschland

Beiträge: 34

Wohnort: 46117 Oberhausen

Beruf: Rentner

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. März 2017, 23:06

Vielleicht haben die Anemonen eine Art "Lebensrythmus". Unsere Anemone steht morgens bei noch nicht vollem Licht sehr gut da. Abends zwischen 17 und 20 zieht sie sich bei teilweise noch vollem Licht ganz zurück in ihre "Höhle". In dem Lebendgestein ist ein größeres Loch/Höhle da "hockt" sie. Es fällt mir auf, dass sie den größeren Wachstum nicht in Richtung Licht hat sondern zum Schatten hin.
Brigitte & Friedhelm Zirl
Borkener Straße 8
46117 Oberhausen
T +49 (0) 208 696 86 39
M +49 (0) 172 74 62 367
friedhelm@zirl.de
bfzirl@live.de
:danke:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 116

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77835

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. März 2017, 04:52

Sie wird sich sicher noch eingewöhnen.

Die Frage ist, wie stand sie vorher und vor allem wo? Beim Händler stehen sie oft unter anderem Licht und Bedingungen als dann zu Hause. Dann ist der Tag-Nacht-Zyklus sicher auch verändert. Diese Umstellung macht jedes Tier durch. Das eine mehr, das andere weniger.

Der Hinweis von Matthias mit dem Licht und etwas schattiger stellen ist daher nicht so verkehrt. Dies ist einer der gravierendsten Veränderungen der sie sich anpassen muss. Intensität, Spektrum, Art, Zeit...
-

-

ArdanRedburn

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 77

Wohnort: 38440,Wolfsburg

Beruf: lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 410

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. März 2017, 11:20

Locker bleiben..

Hab mir vor Ende letzten Jahres zum Einstieg ins MW-Geschäft auch ne schöne kleine Quadricolor gegönnt und Die verhielt sich ebenso.
Stand im Laden bzw.beim Züchter super da,sah die ersten 2-3 Tage bei mir auch gut aus und eines Tages als ich von der Arbeit kam war sie
total eingefallen. So beklagenswert sah sie denn mal 10 min,mal 2 Stunden aus bis sie sich langsam wieder aufgebläht hat.

Natürlich war ich auch erst "panisch" Wasser getestet-keine Befunde- und Gott und DIe Welt angerufen
Als ich Endlich den Kollegen von dem Sie kam Erreicht hatte konnte der nur lachen.

Es ist quasi völlig normal das Sie sich bei krassen Umstellungen wie nem Umzug so verhält und öfter mal das Wasser ablässt um sich zu reinigen
bzw zu aklimatisieren.

Das beste ist Sie einfach "in Ruhe" zu lassen,Die kriegt sich schon wieder ein. Umsetzen wegen zu viel/zu wenig Licht ist da glaub ich eher
Kontraproduktiv.Die sucht sich denn eh den Platz der ihr liegt.
Die stehen bei viel oder wenig Licht gleichmäßig gut--wenns zu Dunkel ist brauchen Sie halt Futter--ansonsten reine Gewöhnungssache

Meine Süße Anne hat sich jedenfalls nach ca 1,5 Wochen Aklimatisiert. Inzwischen ist Sie ne Augenweide und hat ihre Größe Quasi verdoppelt.

Abwarten,Tee trinken und Anne mal machen lassen.Grade wenns anfängt ihr gut zu gehen und Sie nen neuen Platz sucht eher nen Ableger Umkleben als Sie schon wieder loszureißen/kitzeln.

Umso schneller kriegt Sie sich ein. :thumbup: :thumbup:

p.s. auf Strömungspumpe aufpassen in den ersten Wochen bis Sie wirklich weiß wo Sie wohnen will.Man glaubt kaum wie schnell Die Biester sein können wenn man mal 2 Stunden nicht hinguckt. Ein kleiner "Schutzkasten" aus grober Filterschaumplatte um das Einzugsgitter hat sich bei Mir bewährt.
Sonst kanns häßliche Bilder geben.

So richtig Standorttreu wurde meine Allerdings erst als Sie Bewohner hatte. Aber sowas erst wenn Sie aufhört ständig Wasser abzulassen.
Jetzt braucht Sie ertmal Denk ich nur Ruhe.

Hoffe meine Erfahrungen helfen Dir ein bischen,alles Gute und viel Spaß euch Beiden :D
160x60x60 Aus süß wird salzig

130l Fertigbüchse Mein Sera Eimer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArdanRedburn« (24. März 2017, 11:21)


ArdanRedburn

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 77

Wohnort: 38440,Wolfsburg

Beruf: lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 410

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. März 2017, 11:47

Ach ja Eins fiel mir noch auf..
Aufm Foto sieht es so aus als ob Die Nanostream darüber quasi direkt nach unten bläst.
Direkte Strömung auf Die Mundscheibe können Die garnicht leiden.

so long..
160x60x60 Aus süß wird salzig

130l Fertigbüchse Mein Sera Eimer

Toni_

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 6060

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. März 2017, 15:22

Meine beiden Anemonen baller ich mit der Ecotech 80% Lichtleistung zu, da wo auch die SPS sitzen, die wollen bei mir unbedingt das Licht. Es ist schon komisch wie Anemonen verschieden reagieren.
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

cubicus

Moderator

Beiträge: 3 906

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 21230

Danksagungen: 545

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. März 2017, 20:00

Hallo Manuel,

wie sieht es denn aktuell aus mit Deiner Anemone?

Gruß,
Matthias

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3405

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. März 2017, 22:20

Guten Abend zusammen!

Zunächst einmal vielen Dank für eure große Resonanz! Ich bin etwas mit der Berichterstattung hinterher, aber ich will euch zumindest auf den aktuellen Stand bringen und eure Ratschläge kommentieren.

Was das Licht betrifft, vermute ich ehrlich gesagt nicht, dass die Anemone zuviel davon bekommt. Meine momentan eingesetzte Lampe (55W LED auf 80% betrieben) ist eigentlich eher unterdimensioniert für das Becken und die Anemone sitzt in einer eher dunklen Stelle. Wenn ist es zu wenig Licht, nehme ich an. Der Hinweis zur Strömung war gut, ich habe die Strömungspumpen komplett neu ausgerichtet, so dass die Anemone keine direkte Strömung mehr abbekommt. An ihrem Verhalten hat das aber nichts groß verändert.

Hier zwei aktuelle Bilder von heute....

... um 10 Uhr



... um 12 Uhr



Sie zeigt also nach wie vor das Verhalten, es scheint ihr aber nicht unbedingt akut schlecht zu gehen. Um 16 Uhr ist sie dann wieder halbwegs aufgepumpt. Gestern und heute konnte ich außerdem noch eine andere Beobachtung machen. Aus der Mundhöhle kam eine schlabberige Masse (schwer zu beschreiben), die entweder nach Geweberesten oder nach Futterresten aussahen. Ich hoffe natürlich, dass es letzteres ist...

Ich denke das beste wird sein erstmal noch etwas abzuwarten oder? Wenn es ihr zu dunkel wäre, würde sie doch selbständig an eine hellere Stelle wandern, nehme ich an?

Wie immer vielen Dank und ich werde euch weiter auf dem laufenden halten ;-).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (25. März 2017, 22:24)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 116

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77835

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. März 2017, 00:56

ja, warte da einfach ab...
-

-

Jenson

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 125

Wohnort: Bochum

Beruf: Stahlarbeiter

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 26. März 2017, 08:47

Wie lange läuft dein Becken schon wenn ich fragen darf?
Red Sea Reefer 170, ATI Hybrid 6x24 Watt 1 x 75 Watt LED 2017er Version, Nyos Quantum 120, Tunze 6040 + 6025, GHL Doser 2.1, Balling Light

cubicus

Moderator

Beiträge: 3 906

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 21230

Danksagungen: 545

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. März 2017, 10:03

vielleicht reinigt sie sich ja auch wirklich nur.
Wenn sie durch das Ablösen vom Gestein hinüber wäre, würde sie nicht zeitweise gut dastehen.
Wenn Du sie tatsächlich erst vor ner Woche eingesetzt hast, braucht sie halt wahrscheinlich noch ein wenig, um sich an die Gegebenheiten anzupassen.

Bei 60Liter und 55Watt LED würde ich jedoch nicht auf einen Lichtmangel schließen.
Und zusätzlich füttern würde ich auch nicht.

Also sehe ich auch so, warte mal ab und berichte weiter.

Gruß,
Matthias

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 2750

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 26. März 2017, 10:35

Moin, ähnliche Beobachtungen habe ich bei meinen Crassa Anemonen auch gemacht.
Zeitweise waren sie komplett schlapp und an einer anderen Tageszeit gut aufgepumpt.
Nach 2 ca. War alles gut. Sie sind gelegentlich gewandert und dann nach der 3. Position haben sie sich niedergelassen.

Ganz anders z.B. Meine Rock Anemone.. bei dieser sind die tentakeln von Tag zu Tag kleiner geworden. Ging über 2 Wochen. Dann würden sie langsam wieder größer. Jetzt steht sie wieder gut da. Ich vermute auch ganz einfach, dass deine Ane noch dabei ist sich anzupassen.
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:


Fluval Reef M90 - AM Miniflotor mit Shego Optimal - Bartelt Wirbelfilter mit TM BioPellets - RFP Fluval - Strömung Tunze 6015 - Fluval Heizer - 2x AI Prime

Riko

Student

Beiträge: 571

Aktivitätspunkte: 2935

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. März 2017, 12:22

Bei 60Liter und 55Watt LED würde ich jedoch nicht auf einen Lichtmangel schließen.
Es sind 130 L und 55 Watt :D

Aber trotzdem erstmal abwarten. Sie scheint sich ja schon wohler zu fühlen, wenn sie nun auch tagsüber teilweise ihre Tentakeln raus hat.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3405

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 26. März 2017, 14:28

Wie lange läuft dein Becken schon wenn ich fragen darf?
Etwas länger als 2,5 Monate.
Bei 60Liter und 55Watt LED würde ich jedoch nicht auf einen Lichtmangel schließen.
Und zusätzlich füttern würde ich auch nicht.
Meine Signatur ist nicht mehr ganz aktuell, wie Riko richtig schreibt hat das neue Becken jetzt 130l netto. Für 60l war die Coral Box Moon LED natürlich ausreichend, das ist richtig.
Ganz anders z.B. Meine Rock Anemone.. bei dieser sind die tentakeln von Tag zu Tag kleiner geworden. Ging über 2 Wochen. Dann würden sie langsam wieder größer. Jetzt steht sie wieder gut da. Ich vermute auch ganz einfach, dass deine Ane noch dabei ist sich anzupassen.
Das macht mir etwas Mut. Ich denke auch abwarten ist vermutlich das Beste....heute macht sie im übrigen genau den gleichen Unsinn weiter....

Danke euch und viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

TomCat

Nanonaut

    Deutschland

Beiträge: 569

Wohnort: zwischen Augsburg und Ulm

Beruf: Pixelschubser

Aktivitätspunkte: 3025

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 26. März 2017, 15:29

Meine Quadricolor ist auch so eine. Ist immer noch am wandern. Im Moment hat sie sich wieder ein Plätzchen vorne ausgesucht, nachdem sie zuerst vorn, dann an der Seite und dann hinten am Riff war. Und mal ist sie ganz aufgepumpt und dann hängt sie wieder nur schlaff da. Ich würde sie einfach mal machen lassen...

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 3405

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 26. März 2017, 19:37

Ich würde sie einfach mal machen lassen...
Ja, werde ich jetzt auch so tun. Ich denke blinder Aktionismus ist manchmal schädlicher, als es einfach so zu lassen wie es ist

Heute Mittag hat die Anemone wieder etwas von der schlabberigen Masse ausgestoßen. Diesmal konnte ich es allerdings absaugen und fotografieren:



Um was es sich dabei handelt weiß ich aber leider auch nicht ;-). Meine Vermutung geht entweder in Richtung Zooxanthellen, Nahrungsreste oder Gewebeverlust....Auf dem Foto ist es nicht gut zu erkennen, aber es ist auch etwas farbloser Schlabberkram dabei.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (26. März 2017, 19:38)


TomCat

Nanonaut

    Deutschland

Beiträge: 569

Wohnort: zwischen Augsburg und Ulm

Beruf: Pixelschubser

Aktivitätspunkte: 3025

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. März 2017, 16:49

Vor 2 Tagen hab ich Dir noch geschrieben, und heute seh ich meine Kupferanne mit dem "Gesicht" nach unten tot auf dem Boden liegen, schon halb zerfetzt. Da war leider nix mehr zu machen. Ich weiß auch nicht, was ihr nicht gepasst hat. Ou Maaan... :S

Die andere kleinere steht schon seit Monaten an ein und derselben Stelle und ist quietschfidel.
»TomCat« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0632 (Bearbeitet).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomCat« (28. März 2017, 16:52)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 19 455 Klicks heute: 41 512
Hits pro Tag: 18 691,91 Klicks pro Tag: 46 094,06