Sie sind nicht angemeldet.

crYshell

Anfänger

  • »crYshell« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 51

Wohnort: Babenhausen (Schwaben)

Beruf: Software-Entwickler, Unternehmer

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Dezember 2016, 11:50

Zoanthus: Konkurrenz innerhalb einer Kolonie?

Als ich diese Zoanthus Kolonie vor einigen Monaten erwoben hatte, zumindest habe ich es so in Erinnerung, waren alle Polypen in etwa gleich groß. Inzwischen dominieren hier eher die grünen, während die rotbraunen Polypen kleingeblieben sind und vielleicht auch von der Quantität her eher einen Rückschritt machen. Konkurrieren die Zoanthus auch untereinander? Müsste ich dann, um den Fortbestand der zurückgedrängten rotbraunen Polypen zu sichern, diese von den anderen insolieren, also irgendwie umsetzen? (wobei ich keine Ahnung hätte, wie ich das anstellen soll, die Polypen sitzen ja fest auf dem Stein).


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 371

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32955

Danksagungen: 1538

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2016, 11:53

Das ist mitunter immer ein Problem bei Mischkolonien. Wenn du kannst nimm die anderen raus und auf einen anderen Stein :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Riko

Student

Beiträge: 704

Aktivitätspunkte: 3600

Danksagungen: 266

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2016, 12:20

Im Grunde ist das bei dir nichts anderes als natürliche Selektion. Die Grünen Zoas kommen mit den gegebenen Umweltbedingungen (Standort, Licht, Strömung etc) besser klar als die anderen und verdrängen diese langsam aus dem Lebensraum, da sie unter den gleiche Bedingungen besser wachsen.

Versuch einfach zumindest einen Teil der roten Polypen zu isolieren (Stein zerbrechen z.B.) und an einen anderen Ort stellen. Wichtig ist, dass an dem Ableger der roten dann natürlich keine Grünen mehr sind.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

EquinoX

Profi

Beiträge: 910

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4785

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2016, 13:39

Moin Cryshell,

das entfernen der "unterlegenen" Zoas sollte kein allzu großes Problem darstellen. Hierzu kannst du den betroffenen Stein aus dem Becken entnehmen und mit einem Skalpell die entsprechenden Zoas vorsichtig entfernen (du kannst dir den Vorgang bei Youtube anschauen, wenn du einmal nach "Zoa Fragging" suchst). Hierzu aber die Warnung: Beim Hantieren mit Zoas sollte aufgrund der möglichen Giftigkeit immer Handschuhe und idealerweise auch Schutzbrille getragen werden.

Viel Erfolg,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2016, 14:13

Immer doof, daher empfehle ich auch keine Mix-Rocks zu kaufen und tue es auch selbst nicht mehr... :9_small22:
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 194 Klicks heute: 21 835
Hits pro Tag: 19 793,17 Klicks pro Tag: 48 207,29