Sie sind nicht angemeldet.

Woohsa

Schüler

  • »Woohsa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2018, 13:53

Kompliziert / Algen überall - Need Help

Hallo Zusamen,

ich habe da ein Problem mit ein paar unbestimmten Algen.








Nitrat: 4
PO4: 0,03
KH: 8,5
CA 390
Magnesium: 1450

Habe bereits PhycoEx versucht und vorher noch CoralSnow und Cyanoclean (die beiden letzteren haben mir bei meinem Cyano Problem ausgeholfen).
Diese Algen die ihr auf den Bildern sehen könnt sind leicht brüchig und haben wohl wurzeln die tief im Lebendgestein sitzen (LS von Faunamarin). Delphinus Schnecken haben bisher auch nichts geholfen.

Habt ihr eine Idee um welche Alge es sich handelt? Denke nicht das es die Hypnea ist.
Aus dem Wasser genommen sieht die Alge bräunlich aus.
Die Algen zupfe ich bereits seit mehreren Wochen ohne erfolg, es wird nur schlimmer da sie sich im wasser verteilt.

Hoffe ihr habt ein Tipp für mich.

Grüße Woohsa

Beiträge: 1 341

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7605

Danksagungen: 508

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juni 2018, 14:32

Hi,

das sieht für mich nach einer Art Kalkalge aus, schleppt man sich mit Lebendgestein oder Farmnachzuchten SPS häufig ein. Normalwerweise benötigen die ein besonderes Milieu und gelten eigentlich als schlecht haltbar. Ein Mikroskop könnte Klarheit schaffen.

Als Fressfeinde würde ich Seeigel sehen, Diademseeigel denn die fressen sehr viel Kalk. Weitere Chemie kannst du dir wahrscheinlich sparen, da hilft nichts.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 150

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21175

Danksagungen: 996

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juni 2018, 14:33

Leider nein :MALL_~45:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 943

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92040

Danksagungen: 4061

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:01

es könnte eine rotalge aus dem bereich gracilaria sein.
äusserst invasiv, wie man schon sieht, und schlecht entfernbar. abdunkeln lässt sie absterben... ist im laufenden betrieb, mit besatz natürlich schlecht machbar.
ich habe sie gezupft, abgebürstet, versucht gleichzeitig abzusaugen und das wasser mittels filtersocke zu filtern. bürsten geht ganz gut, weil sie sehr zerbrechlich ist.

wahrscheinlich gibt es auch fresser. welche das sind kann ich aber nicht genau sagen. sicher einige doktoren. damit wird es sicher eng werden und geht daher nicht.
-

-

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:58

Das sieht nach Liagora sp. oder Gracilaria sp. aus, beides die Pest in Tüten. Hat auch beim abzupfen die Neigung sich wieder festzusetzen.
Grüße,
Stef

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 395

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23740

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:11

Welche Beckengröße hast Du denn? Kommt evt. ein Scarus in Frage?
Der Tipp von Norbert mit dem Seeigel ist auch ne sehr gute Empfehlung. Das könntest Du doch ausprobieren.

Gruß,
Matthias

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 214

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 1100

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:36

Hi,

bei mir haben mespilia globulus und turbo fluctuosus gute Dienste geleistet.

Grüße,
Patrick

fabofab

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Aktivitätspunkte: 3030

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Juni 2018, 00:06

Ich hatte die fast in gleichem Ausmaß, turbo fluctuosus haben sie komplett aufgefressen.

Dazu kommt, dass die Schnecken nachhaltig sind, sie vermehren sich im Becken. Ich hab seit dem keine normalen Turbos mehr eingesetzt und sicher 50 Schnecken über zwei Becken. Sie werden nicht riesig, aber anscheinend groß genug um sich zu vermehren.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Sina

Fortgeschrittener

Beiträge: 633

Wohnort: Sachsen

Aktivitätspunkte: 3240

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Juni 2018, 06:40

Diese Algen habe ich auch an einem Stein. Der steht wohl zufällig zum Glück separat. Ich wollte eh noch paar Schnecken & Co. bestellen bei WC, schade nur, dass es die Turbo fluctuosus momentan nicht gibt.

Edit: habe sie aber woanders entdeckt :zwink:
Viele Grüße, Sina

NEU: Unser 80 Liter Becken

( ALT: ein 27 Liter Becken )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (4. Juni 2018, 06:46)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 395

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23740

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Juni 2018, 06:58

ja, die mexikanischen Turbos wären natürlich ne elegante Lösung, sofern diese tatsächliche fressende sind.

gruß,
matthias

fabofab

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Aktivitätspunkte: 3030

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Juni 2018, 10:37

Wenn du an keine ran kommst, sag Bescheid
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Woohsa

Schüler

  • »Woohsa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Juni 2018, 13:18

Hi Leute,

also das Becken ist mit knapp 120l nicht geeignet für so ein Papageifisch ;-)
Ich habe natürlich nicht alle vorgeschlagenen Seeigel ausprobiert z.b. Diademseeigel. Da wäre ich mir auch nicht so sicher ob ich den da reinmachen möchte.
Ansonsten hatte ich ein Globolus drin, ebenso Delphinus Schnecken, leider haben die aber auch nicht geholfen.

Die letzten Wochen/Monate waren echt ernüchternt. Gestern habe ich die hälfte der Lebendgesteine entfernt. Auch die Korallenablegersteine sind inszwischen übersäht mit diesen Algen, zupfen dremeln bürsten hat alles nix geholfen.

Deswegen bin ich umso mehr darauf angewiesen das Problem im Bestand in den Griff zu bekommen. Die Gefahr ist in meinem Becken rießig das die Algen selbst bei einem Neustart wieder kommen würden.

Mein plan:
- hälfte LS entfernt
- Korallenablegersteine gereinigt so gut es geht und die Korallen auf Lichtrasterplatten gesetzt
- jetzt werde ich ein paar der Schnecken besorgen die ihr mir angeraten habt

Wenn euch noch was einfällt nur raus damit.
@Fabian: danke für das Angebot, ich schau mal

Grüße Woohsa

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 514

Aktivitätspunkte: 2710

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Juni 2018, 18:27

Haste schon ne mithrax Krabbe für die Kugelalgen drin ?
Würde ich auf jeden Fall auch absaugen bzw entfernen und ne mithrax Krabbe einsetzen.
Obwohl das natürlich das kleinste Problem ist wie das so aussieht.

Ganz schön viel Fisch für 120 Liter oder ? :3_small30:
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Nyos Viper 2.0
Ecotech MP10wqd Jebao sw-4
Bubble Magus 3.5
——————————————————

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 395

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23740

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

14

Montag, 4. Juni 2018, 20:01

Gestern habe ich die hälfte der Lebendgesteine entfernt.


Hast Du vielleicht mal ein Gesamtbild?

Hätte ich persönlich nicht unbedingt gemacht. Kann es aber verstehen. 50% sind schon ziemlich viel.
Dadurch bleibt der Rest ja leider trotzdem bewachsen…
jetzt werde ich ein paar der Schnecken besorgen die ihr mir angeraten habt
Ganz wichtig ist, dass es die mexikanischen Turboschnecken (Turbo fluctuosus) sind. Normale bringen sicher nix!

Der Tipp ist gut, als ich diese Algen mal hatte, hätte ich das mit den mexik.Turbos auch ausprobieren sollen…
Die fressen auch Cyanos und so…
Für Deine Beckengröße sicher die beste Lösung.

Gruß,
Matthias

Woohsa

Schüler

  • »Woohsa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Juni 2018, 22:45

Was soll ich sagen... Vielen Dank sieht so aus als ob es klappt. Habe mir auf euer anraten hin drei mexikanische turbo rein und siehe da sie fressen es. Will mich noch nicht zu früh freuen, aber meine das ich die fraßspuren erkenne. Sind sehe langsam die schneggla, aber freue mich echt riesig. Danke euch nochmal

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 395

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23740

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Juni 2018, 22:53

Das ist super, freut mich für Dich. :6_small28:
Melde Dich doch mal bei Gelegenheit wieder und gib Bescheid, welche Entwicklung es gibt.


Gruß,
Matthias

fabofab

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Aktivitätspunkte: 3030

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. Juni 2018, 09:27

Ich drücke die Daumen! Bei der Menge Algen dauert es sicher etwas, aber das sollte ja kein Problem sein.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 758

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3880

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. Juni 2018, 23:32

Wo hast du so schnell diese scheinbar besondere Schnecken her bekommen?

Viel Erfolg, dass sie der Algenplage Herr werden! :)

fabofab

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Aktivitätspunkte: 3030

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Juni 2018, 14:26

Die Schnecken gibt es immer mal wieder online, z.B. hab ich sie mal bei Wunschkoralle gesehen. Meine habe ich allerdings eingeschleppt.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

Woohsa

Schüler

  • »Woohsa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:06

Also die Mexikanischen Turbos hab ich von transmarin in Nürnberg. Richtig große Brocken

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 25 963 Klicks heute: 47 174
Hits pro Tag: 19 807,71 Klicks pro Tag: 48 228,25