Sie sind nicht angemeldet.

Eddie1511

Anfänger

  • »Eddie1511« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Aktivitätspunkte: 315

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. August 2017, 23:20

Algen, überall Algen

Hallo zusammen,

überall im Becken setzen sich hässliche Algen fest. Das LS sieht richtig 'unappetitlich' aus und auch die Wachstumsspitzen der SPS werden teilweise von dem braunen Zeugs belagert.

Teilweise 'schleimen' die Algen in langen Fäden nach oben ab und es bilden sich (besonders Abends) Luftbläschen auf dem LS.

Das ist nicht nur unschön, sondern nervt auch die Bewohner zusehends.

Hier ein paar Facts:

Scubacube 270
Giesemann Vervve
Algenrefugium mit Dragtalgen
PO4 Absorber dauerhaft (wenig)
Aktivkohle regelmäßig (nicht ständig)
PO4 derzeit kaum nachweisbar ( < 0,05)
NO3 momentan ca. 2
Der Test im Normalbereich



Wer wagt eine Hypothese?

LG
Florian

PS: die Montipora gibt's nicht mehr :(




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

mann.peter77

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Bonn

Beruf: Salzwassertyp

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. August 2017, 23:42

Meine Hypothese sagt dass da nicht viel Korallenbesatz vorhanden ist, der den algen Konkurrenz machen kann. Ich sehe viel Riffgestein, da setzen sich natürlich die Algen durch. Hast du eine Gesamtansicht?
Viele Grüße,

Jan :6_small28:


Red Sea Reefer 250


ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1495

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. August 2017, 00:25

Hi,

wenn du Algen hast dann würde ich denken es gibt zu viele Nährstoffe die nicht von anderen Organismen verbraucht werden. Der Phosphat Wert kann niedrig sein weil die Algen das ganze Phosphat und Nitrat verbrauchen. Ich würde sehen das genug Fressfeinde für die Algen vorhanden sind und dann eine Triton Analyse machen um zu überprüfen das alle Werte im Lot sind. Wenn zb ein Wert nicht stimmt kann das das Wachstum der Korallen behindern und dadurch haben die Algen mehr. Wenn du Drahtalgen im Refugium hast würde ich überprüfen ob diese auch ausreichend Beleuchtet werden. Je stärker da Licht desto stärker wachsen die Drahtalgen. Dazu gib es youtube Videos von BRSTV das Lichtquellen und Wachstum untersuchen. Die Triton Empfehlung für die Lichtquelle ist glaube ich 0,5 - 0,8 Watt T5 pro Liter Gesamtvolumen des Beckens.

Viele Grüße Johannes

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 373

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23625

Danksagungen: 805

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. August 2017, 08:33

Hallo Eddie,

wie beleuchtest Du denn? Dauer und Einstellung.

Ein Gesamtbild wäre sicher hilfreich.
Und bitte Angaben zur Beströmung.

Was für ein Salz verwendest Du und wie sieht Deine Wasseraufbereitung aus?

Ich kann in erster Linie Cyanobakterien erkennen.
Müsste man sich aber so oder so erstmal die Rahmenbedingungen genau ansehen.

Dann kann man besser Tipps geben.

Gruß,
Matthias

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 346

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6840

Danksagungen: 497

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. August 2017, 10:09

Wenn das tatsächlich noch das Becken ist was du vor knapp 1 Jahr vorgestellt hast, dann ist der Korallenbesatz doch absolut sperrlich.
Kein Wunder das sich dann Algen ohne Ende bilden. Das Leben wird alle Siedlungsfläche nutzen, die existiert. Und wenn du die nicht besetzt, dann eben die Algen.

Nebenher würde ich eine Analyse machen lassen. Gerade bei Aktivkohle im Dauereinsazu wird das Iod wohl auch weg sein.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 - Sander Piccolo - Hydor 50W Heizer - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. August 2017, 10:14

auch spurenelemente können algen begünstigen.

mach mal wie gefordert eine komplette aufstellung von allem.
-

-

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 350

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32850

Danksagungen: 1506

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. August 2017, 11:29

Ich würde mal Geld in die Hand nehmen und eine Analyse machen lassen. Die zeigt dir den Stand der Dinge vor allen Dingen die Spuries. Dann würde ich wenn alles halbwegs ok ist, einen Schwung Korallen kaufen damit die Flächen besetzt sind. Was das Licht angeht mal beim Jörg Kokott vorbeischauen, da steht recht genau beschrieben, welches Licht wie lang und wofür.

Ich hatte ein ähnliches Problem in meinem kleinen 54l. Dieses konnte ich durch 10 neue Ableger beheben und es stellt sich jetzt langsam auch ein Verbrauch ein :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Eddie1511

Anfänger

  • »Eddie1511« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Aktivitätspunkte: 315

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. August 2017, 13:55



Das ist die Gesamtsicht. Die Algen an der Rückwand hab ich manuell entfernt.

Ich beleuchte das Becken mit dem voreingestellten Programm der Vervve (Reef 2). Die Vervve hat 180 Watt und sie läuft bei diesem Programm ca 8 Stunden auf 100%.

Zur Strömung: zwei AM Ecodrift 8.1 auf niedrigster Stufe im Intervall-Modus, jeweils links und rechts in der Ecke.

Öhm... hab ich was vergessen?

Danke schonmal für die Hilfe bisher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ach so:

Salz -> Red Sea pro
Aufbereitung -> ich hole Osmosewasser aus dem Fachgeschäft (Aqzeno meistens)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. August 2017, 14:04

Is das echtes Osmosewasser?
-

-

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1495

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. August 2017, 14:13

Nimm die paar Euro und mach einen Triton Test.

Eddie1511

Anfänger

  • »Eddie1511« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Aktivitätspunkte: 315

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Freitag, 4. August 2017, 17:25

Ich hoffe, dass das dort echtes OW ist. Für 25ct...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. August 2017, 18:47

sonst einfach dort nochmal nachfragen.

das osmosewasser wird von ati in ihrer analyse mitgeprüft. dann wüsste man woran man ist... osmose und becken.
-

-

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 606 Klicks heute: 37 199
Hits pro Tag: 19 688,84 Klicks pro Tag: 48 045,84