Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Januar 2017, 14:08

Chaetomorpha linum (Drahtalge) einsetzen

Hallo miteinander,

über Drahtalgen lese ich Gegensätzliches. Ich möchte für die Optik ein paar Büschel ins Hauptbecken setzen. Für den Zusammenhalt denke ich an einen Plastik-Lockenwickler, darum das Algengestrüpp, darüber ein Haarnetz. Per Magnet an die Rückwand.

Macht das Sinn gegen unkontrolliertes Ausbreiten?

Auch für Rotalgen?

Danke!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Januar 2017, 22:40

Hallo,
keine Algenfreunde hier in diesem Forum?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 682

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90730

Danksagungen: 3932

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Januar 2017, 23:23

wie du sie einsetzt oder festmachst ist im grunde egal.

sie hat kein potenzial festzuwachsen. von daher ist sie immer recht gut entfernbar, falls sich mal teile irgendwohin verirren.
-

-

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2017, 01:14

Danke Michael,

Zitat

sie hat kein potenzial festzuwachsen

das ist das, was ich hören wollte. Keine Plagengefahr. Danke!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Januar 2017, 11:24

Ganz so würde ich das mittlerweile nicht mehr sehen.
In meinem kleinen Thor-Becken sind Drahtalgen plötzlich aufgetaucht, ist echt mühsam, die langen Faden aus den Korallen wieder rauszubekommen, auch wenn sie nicht festgewachsen sind.

Ich würde die Drahtalgen in einem Säckchen o.ä. sichern.

Rotalgen befestige ich mit einem Gummi auf einem Stein und achte darauf, daß der Stein keinen Kontakt zum Riff bekommt. Auf dem Stein kann man die Rotalge dann auch sehr gut abernten. Nach 7-14 tagen kann der Gummi wieder weg, dann hat sich die Alge festgemacht.
Grüße,
Stef

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 489 Klicks heute: 2 600
Hits pro Tag: 19 698,69 Klicks pro Tag: 48 160,99