Sie sind nicht angemeldet.

DrPeppy

Anfänger

  • »DrPeppy« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 31

Wohnort: Übach-Palenberg

Beruf: Kraftfahrer

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 29. September 2016, 20:28

Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten.

Habe mir gestern noch Tests bestellt und werde nochmal alles gründlich messen.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

22

Freitag, 30. September 2016, 07:35

PH sturz Kalzium Lösung in der Einfahrphase

Hallo an alle
Was mich aber Stuzig macht und auch interessieren , ist warum hat der Peppy so hohe Kalzium und Magnesium Werte,
wen doch die Dichte passt!

Kann das sein, so vermute ich es jedenfalls,das zu Anfang als die Tiere im Becken wahren uns es nicht geschafft haben , der PH wert unter 6,5 gefallen ist ,und dann das Kalzium und Magnesium im Bodengrund in Lösung gegangen ist !?

Wie kann man die hohen CA,MG werte erklären ?
was meint ihr? :EVC471~119:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Captainpoppey« (30. September 2016, 07:37)


Beiträge: 1 314

Aktivitätspunkte: 6665

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

23

Freitag, 30. September 2016, 08:15

hi,

nein - da wäre sämtliches leben hin....
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

24

Freitag, 30. September 2016, 08:32

Aber Joe
Was könnte dan die hohen Werte machen.
Löst sich das auch manchmal so aus dem Boden ?

Und um die Werte nach unten zu bekommen ,würde es doch reichen den Wasserwechsel nur mit Natriumcloried freim Mineralsalz (Meersalz) zu machen oder ?
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Captainpoppey« (30. September 2016, 08:40)


Beiträge: 1 336

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7580

Danksagungen: 501

  • Nachricht senden

25

Freitag, 30. September 2016, 08:39

Hi zusammen

ratsam wäre es mal das 1 x 1 der Meerwasseraquaristik durch zu arbeiten. (nicht böse sein)

Dazu jetzt aktuell mal einige der hier genannten Tips umsetzen.

In der Regel wird dem Kunden oftmals zum Start (warum auch immer) ein PRO Salz empfohlen.(Kh, Mg und Ca teilweises extrem erhöht)
Leider ist das der größte Schwachsinn den ich kenne und bringt dem Einsteiger (ohne Steinkorallenbesatz) nur Ärger, o.k. der Händler hat einen Zehner mehr in der Kasse. :?:

Sind es in der Regel eher Weichkorallen die zu Beginn eingestzt werden, können die natürlich nicht die erhöhten Werte abbauen. Wird dann noch weiter Wasser gewechselt werden diese falschen Werte betoniert. Dazu noch ein paar Flüssigkeiten und Pulver ("Problemlöser") und das Chaos ist perfekt.

Wenn von den 5-8 für uns messbaren Werten schon 80% nicht mit den Werten im Meer überstimmen, zeitgleich aber an 5 Schrauben gedreht wird, was soll da noch funktionieren.

Also nicht böse sein, aber es sollten ein paar Hausaufgaben gemacht werden. Die Wassermaus 8) hat ja z.B. schon schön aufgelistet wie es gehen könnte

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

26

Freitag, 30. September 2016, 08:48

Hallo Norbert
Aber was kann man jetzt gegen diese hohen Werte machen ?
Jetzt Korallen rein ,wehre doch falsch bei den Werten .

Kann man da nicht mit NaCl freiem Salz nen Wechsel machen ?
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

27

Freitag, 30. September 2016, 09:14

UBS fast vergessen! Und mit Natriumhydrocarbonart die Carbonarthärte anpassen.
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Beiträge: 1 336

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7580

Danksagungen: 501

  • Nachricht senden

28

Freitag, 30. September 2016, 09:54

Hi Andre

ich würde nur Wasser wechseln,

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Captainpoppey

Fortgeschrittener

Beiträge: 618

Wohnort: Mammendorf

Beruf: Frührentner

Aktivitätspunkte: 3320

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

29

Freitag, 30. September 2016, 10:32

Okay Norbert
So habe ich im das auch gesagt !
Jede Woche 10 liter um langsam auf die besagten Werte zu kommen reicht das so ?so habe ich im das gesagt .
Oder solte er einen großen von sagen wir mal 50 % machen .
Was meinst du ? :EVC471~119:
Gruß André

Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium !
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Mel

Pfützenspringer

    Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Grafschaft

Beruf: FloristMeisterin

Aktivitätspunkte: 1995

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

30

Freitag, 30. September 2016, 10:46

s Problem mit dem Pro Salz kann ich nur bestätigen.
Ich hatte in meinem allerersten 20l Becken auch das Red Sea Coral Pro Salt empfohlen bekommen und dauerhaft Ca Werte von weit über 500...

Aber bis ich da mal drauf gekommen bin... :dash:

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

31

Freitag, 30. September 2016, 10:51

Erstmal Ruhe bewahren. Prüfen mit welchen Grundwerten das Salz behaftet ist, sind diese, weil es ein für SPS vorgemischtes Salz ist schon vom Ca, Mg zu hoch, dann macht es überhaupt keinen Sinn mit diesem Salz einen Wasserwechsel zu machen (wie Norbert schon sagte). => Dann ein neues Salz mit niedrigeren Werten besorgen und Wasser für den Wasserwechsel anmischen (bitte nicht nur nach Gewicht sondern auch wirklich die Salinität messen Aerometer/Refraktometer). Ich würde um jetzt nicht die Werte zu schnell zu ändern (alles was in einer Hauruckaktion zu schnell geändert wird rächt sich meist). Daher würde ich bis die Werte wieder im Normbereich sind einen 20% Wasserwechsel jede Woche vorziehen. So sieht man auch gleich wie sich das neue Salz verhält oder ob ich evtl., wenn nicht schon bereits geschehen mich auch noch um die Osmoseanlage/Wasserleitungen kümmern muss (wobei es mit Sicherheit nicht verkehrt ist dieses sowieso zu pürfen). Das Messen der Werte macht jedoch nur Sinn mit brauchbaren Tests und einer Referenzlösung zur Kontrolle, denn nichts ist schlimmer, wenn man hartnäckig gegen etwas dosiert was gar nicht da ist. :EVERYD~16: Danach bitte schnellstmöglich weitere robuste Verbrauer rein.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 474

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2460

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

32

Freitag, 30. September 2016, 11:09

Vieleicht wuerde ich einen Wasserwechsel mit NSW in Betracht ziehen. Da kannst Du Dir relativ sicher sein das die Werte stimmen, ich weiss aber nicht wie gross
Dein Aquarium ist.

gruss Angelo

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 650

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90570

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

33

Freitag, 30. September 2016, 14:42

welches salz und welcher bodengrund wurde verwendet? vielleicht ist es da eher die kombi die die erhöhten werte ausmacht.

ein pro salz kann auch normale hauptwerte haben. den unterschied dabei machen dann eher die spurenelemente.

man könnte jetzt, wie Angelo sagt, wasserwechsel mit nsw machen. es könnte aber auch anschliessend wieder ein anstieg der werte zu messen sein, weil sich wieder elemente aus der deko lösen. das müsste man dann ggf. so oft machen bis die werte stabil sind.

ein weiterer punkt bezüglich der cyanos wäre eine überprüfung des lichtes und dessen einstellung.
-

-

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 650

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90570

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

34

Freitag, 30. September 2016, 15:03

das nsw wäre in diesem fall um die überhöhten werte zu drücken.

und sehr viele sind mit nsw gestartet und die becken laufen wunderbar.

wie ich gelesen habe sind bei dir jetzt auch nicht alle werte 1a. obwohl du kein nsw benutzt hast.
spielt auch in diesem fall keine rolle.

hier wäre ein salz mit sehr niedrigen werten anzuraten um die werte zu drücken. so z.b. einige aqua medic salze.

oder eben nsw um gute anfangswerte zu schaffen.
-

-

DrPeppy

Anfänger

  • »DrPeppy« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 31

Wohnort: Übach-Palenberg

Beruf: Kraftfahrer

Aktivitätspunkte: 170

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

35

Freitag, 30. September 2016, 15:54

Hallo Zusammen.

Laut Aquacalkulator hat das Salz welches Ich verwende schon höhere werte.

Mein Salz ist das Coral Reef Equipment mit folgenden Werten:

Ca 500 mg/l
Mg 1525 mg/l
Alk. 7,1
und man benötigt 42,4 g/l

Ich denke damit ist der Fehler der erhöten werte gefunden.
Fluval Reef M90 mit 136 Liter gesamtinhalt.

Tunze DOC 9001 Abschäumer, Tunze Nanostream 6015,
Fluval Rückförderpumpe. Tunze Osmolator Nano.
Maxspect R420R 160W

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

36

Freitag, 30. September 2016, 16:01

Also das Salz wechseln. Das jetzige kannst du ja evtl später mal verwenden wenn auch SPS drin sind und ein entsprechender Verbrauch da ist. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 650

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90570

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

37

Freitag, 30. September 2016, 16:33

dann kannst du dir ein salz aus dem calculator raussuchen welches gute und annähernd optimale werte aufweist.

um die jetzigen werte zu drücken entweder einen wasserwechsel mit salz mit geringen werten machen oder einen grossen wasserwechsel mit nsw. wobei es hier im moment ja nur um ca geht. günstiger wäre glaube ich die salzlösung. mg ist da jetzt nicht so tragisch.
-

-

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 419 Klicks heute: 63 779
Hits pro Tag: 19 691,49 Klicks pro Tag: 48 097,54