Sie sind nicht angemeldet.

Kreidler

Anfänger

  • »Kreidler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63

Aktivitätspunkte: 385

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. März 2018, 09:35

Mysis oder andere Garnelen dauerhaft in 30 Liter Nano halten?

Hallo zusammen,

ich bin Meerwasser-Anfänger und richte gerade ein Becken ein. Das ganze soll relativ autonom laufen, ich werde pro Woche 5 Liter ATI Konzentrat-Wasser wechseln und nur den Dennerle-Bio-Circulator für verwenden. Starten werde ich mit Weichkorallen und Zoas. Kann man diese kleinen rötlichen Mini-Garnelen (Mysis?) irgendwie dauerhaft in einem 30 Liter Cube halten und vermehren? Die bekommt man wohl als Futtertiere im Zoohandel, richtig? Eigentlich wollte später mal ich ja die Thor-Garnelen einsetzen, aber da sich diese nicht vermehren lassen und auch an die Zoas gehen sollen habe ich mich gegen sie entschieden. Aber ich hätte schon gerne eine Garnelenart im Becken. So einfach wie im Süßwasserbereich scheint das mit der Vermehrung jedoch nicht zu sein, jedenfalls finde ich keine Art die dauerhaft als DNZ angeboten wird.

Gruß,
Heiko

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 129

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21070

Danksagungen: 994

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2018, 09:57

Also die Thor Garnelen gibt es schon als Nachzucht...sind für ein 30l nano super...aber wie Du schon geschrieben hast...können an Korallen (vor allem SPS) gehen...mit Weichkorallen und Scheibenanemonen kann man da aber ein süsses kleines Nano einrichten und auch LPS gingen bei mir gut...z.B Bartkorallen...LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kreidler (20.03.2018)

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6795

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. März 2018, 10:03

hi,

futtermysis sind kaltwassebewohner und somit nicht geeignet.

solche, die man oft in "versteckten" winkeln von meerwasserbecken entdeckt, haben sich über die lebendgesteinseinbringung dort gebildet.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Chelmon

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 380

Wohnort: Eschau

Aktivitätspunkte: 1965

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2018, 10:24

Was ist denn mit diesen roten hawaii Garnelen?
Flachriff 100x50x40 ohne Technikbecken / Einrichtung aus Lebendgestein
Standzeit 04/2018


ATI Powermodul 6*39W + Lumini Asta 20 für die Kringel :P
Tunze 9012
1x Jebao RW-4 + 2x Tunze 6015 modifiziert
Coral Box Dosing Pump
Tunze Osmolator

Tizian

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1710

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. März 2018, 10:43

Du meinst die Halocaridina Rubra? Das ist eine Brackwassergarnele.
VG
Thomas

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 406

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7145

Danksagungen: 528

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. März 2018, 12:23

60l Riffpfeiler nach Knop - mal wieder...

Offensichtlich fühlt sie sich auch im reinen Salzwasser wohl!
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- Giesemann Matrixx II DIMTEC - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - CoralBox D500 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. März 2018, 19:53

Ich würde die Hawaii-Garnelen nicht dauerhaft in Meerwasser halten.
Grüße,
Stef

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 159 Klicks heute: 21 786
Hits pro Tag: 19 793,15 Klicks pro Tag: 48 207,27