Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Einsiedler

Schüler

Beiträge: 274

Aktivitätspunkte: 1390

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 5. September 2017, 17:43

Somit ist durch den 3 % Wasserwechsel alle 3 Tage mit Salz der Kategorie "Pro" der Mineraliennachschub gewährleistet.

Wenn ich richtig gerechnet habe, erhöhst Du damit die Kh um ca. 0,36. Also auf ca. 5,4. Der "Mineraliennachschub" beim Wasserwechsel ist für die Kh uninteressant.
Schaff Dir mal das Buch von A. Glaser über Wasserchemie an. Das hilft gut weiter.

Ansonsten behalte ich jetzt mein "Ferngeschmarre" für mich
Viele Grüße
Klaus

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 188

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88245

Danksagungen: 3558

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 5. September 2017, 18:41

Werner, du musst dein becken und deine tiere anständig versorgen.

ein kh von unter 6 ist nicht zu empfehlen, weil die kalkbildung dadurch vermindert wird. ph wert hin oder her.
viele biologische prozesse nehmen am kh verbrauch teil. das ist nicht zu unterschätzen. gerade deswegen wird bei dir der wert auch immer recht schnell abrutschen.

mit balling light solltest du sehr gut zurecht kommen. gerade wenn du regelmässige wasserwechsel machst ist die "ionenverschiebung" überhaupt kein problem. dies würdest du wenn, dann überhaupt erst nach sehr langer zeit ermessen können, wenn keine wasserwechsel gemacht würden. und ob es dann auswirkungen hat steht auch nicht fest. also keine angst davor.
-

-

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nautilus802 (05.09.2017), Bugbear (05.09.2017), mann.peter77 (05.09.2017)

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 704

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3855

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 5. September 2017, 22:21

Ich stelle jetzt einmal die KH auf 8. Dann messe ich nach zwei Tagen den Verbtauch. Daraus kann ich etwa den Tagesverbrauch ermitteln. Da die Ionenverschiebung - wie bisher befürchtet - keine nennenswerte Rolle spielt, dosiere ich dann täglich nur Red Sea "B" nach, um den KH-Verbrauch zu ergänzen. Behalte ich die 3 % WW bei, müßte theoretisch alles stimmen. Die Praxis messe ich dann zwischendurch.

Ich melde mich hier wieder, wenn das ATI-Ergebnis vorliegt.

Danke für die Ratschläge.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 1775

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 6. September 2017, 05:14

Moin,

erhöhe aber nicht auf einen Schlag. Das ist auch nicht gut. 3 Tage solltest Du Dir Zeit dafür nehmen.

Gruß

Harro


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 704

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3855

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 6. September 2017, 22:21

N'Abend Muschelkenner,

nun ist bereits die ATI-Analyse da (!). Unauffällig. NO3 und PO4 etwas erhöht, das liegt an der aktuell verstärkten Fütterung wegen Eingewöhnung der Tubastreas und der Synchiropus.

Erhöht ist Alu 31 µg und Zinn 8 µg. Dafür habe ich keine Erklärung. Auch nicht, ob diese Spuren die Tridacna stören.

Übrigens messe ich mit Macherey & Nagel. Meine eigenen Messungen Ca und Mg decken sich recht genau mit der Analyse.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

-Simon-

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 89

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 455

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 6. September 2017, 23:57

sorry, falls ich als Noob mal dazwischen frage, aber passt hier thematisch evtl. ganz gut. Ich kam heute über ein Geschenk zu einer Tridacna squamosa. Wie füttert ihr eure Tridacnas denn? Habe von Nyos das "Instant Plankton" Staubfutter und das Phytomax. Ist das ausreichend oder bedarf es etwas speziellerem?
Viele Grüße
Simon
********************

RedSea Reefer 525xl - 3 x AI Hydra 26 HD - Ecotech Vectra VM1 - 2 x Ecotech VorTech MP40 QD - EcoTech Reeflink - Nyos Quantum 160 - GHL Doser 2.1 - Dupla Marin 1500 Wirbelbettfilter - De Bary UV-Klärer AN-25E - Aqua Medic T controller twin - AquaMedic platinum line plus

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 1775

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 7. September 2017, 06:20

Erhöht ist Alu 31 µg und Zinn 8 µg. Dafür habe ich keine Erklärung. Auch nicht, ob diese Spuren die Tridacna stören.


Moin,

an dem Alu wird es wohl nicht liegen, da es ab einem Ph von 8 eher unkritisch ist. Zinn hingehen ist für Muscheln ab 5µg schon schädlich. Leider finde ich dazu die Quelle nicht mehr. Ich habe mir das nur einmal hinter meine Analyse geschrieben, da ich auch etwas zu hohe Werte habe (1,51µg) und das im Auge behalten wollte.
Zinn findet sich auch in einigen Spurenelementen, die man eventuell dosiert. Zum Beispiel Balling Light Trace #2 .Wie sehen denn die anderen Werte der Spurenelemente aus?

@ Simon: Ja, ich denke, das normale Korallenfutter reicht völlig aus. Nur niemals direkt füttern! Im Wesentlich leben die Muscheln vom Licht.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_S (24.06.2018)

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 7. September 2017, 07:41

Moin Harro,
ich hatte meine T. Squamosa die ich 15 Jahre hatte, nicht einmal aktiv gefüttert. Sie ist von einer Größe von 8cm damals auf fast 40cm gewachsen. Füttern kann man dennoch, doch würde ich nicht zu oft solches Futter reichen, ein- zweimal die Woche reicht wenn sonst keine filtrierter im Becken sind!? Die Muschel ernährt sich ja überwiegend durch die Photosynthese der Symbiosealgen. Auch braucht diese Art weniger Licht da sie in größeren tiefen vorkommt.

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 1775

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 7. September 2017, 07:56

ich hatte meine T. Squamosa die ich 15 Jahre hatte, nicht einmal aktiv gefüttert. Sie ist von einer Größe von 8cm damals auf fast 40cm gewachsen


40cm :thumbup: Klasse! Mit dem Füttern meine ich es auch so. Da man i.d.R. auch ab und zu die Korallen füttert, bekommt die Muschel mit Sicherheit auch genug ab.
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 7. September 2017, 08:13

Ja ich denke auch das genug abfällt durch Die Fütterung der Fische und Schwenstoffe. Leider hat meine Muschel den damaligen Umzug nicht gut überstanden, obwohl ich auf peinlichste aufgepasst habe. Sie ist nach einiger Zeit doch verendet. Obwohl man zu solche einem Tier keine richtige Bindung aufbaut, war ich doch sehr traurig darüber. :118243~111:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nautilus802« (7. September 2017, 08:14)


sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 629

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 7. September 2017, 19:04

Wie 40cm gibt's da noch ne Foto von ?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 188

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88245

Danksagungen: 3558

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 7. September 2017, 19:06

Die Schalen sind sicher geile Deko :phat:
-

-

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 7. September 2017, 19:42







Hi,hab grad welche gemacht. Ja die Schalen sind ne Hammer Deko aber lebend wäre sie mir tausendmal lieber! Die Pinzette zeigt wie groß sie damals war als ich sie gekauft hatte.

sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 629

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 7. September 2017, 19:43

:6_small28:

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 1775

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 7. September 2017, 19:56

Wahnsinn! Glaube ich Dir, dass es traurig war, so ein Tier zu verlieren.
Hatte einmal einen Wels gut 20 Jahre. War auch sehr unschön, den tot aus dem Becken zu holen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

-Simon-

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 89

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 455

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 7. September 2017, 20:03

Vielen Dank für Eure Infos. Die Größe ist ja echt der Wahnsinn
Viele Grüße
Simon
********************

RedSea Reefer 525xl - 3 x AI Hydra 26 HD - Ecotech Vectra VM1 - 2 x Ecotech VorTech MP40 QD - EcoTech Reeflink - Nyos Quantum 160 - GHL Doser 2.1 - Dupla Marin 1500 Wirbelbettfilter - De Bary UV-Klärer AN-25E - Aqua Medic T controller twin - AquaMedic platinum line plus

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 188

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88245

Danksagungen: 3558

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 7. September 2017, 20:08

Da wird es in 60 litern schnell eng... :phat:
-

-

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2815

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 7. September 2017, 20:28

Vor allem, wenn sie sich mal ruckartig zusammengezogen hat, war Land unter :9_small22:

Bugbear

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Aktivitätspunkte: 1550

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 7. September 2017, 20:28

Da wird es in 60 litern schnell eng... :phat:
Da muss man dann eben Ableger machen :thumbsup:
Gruß
Tom

Werner F.

Fortgeschrittener

  • »Werner F.« ist der Autor dieses Themas
  • Bahamas

Beiträge: 704

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3855

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 7. September 2017, 21:04

Zitat

Zinn hingehen ist für Muscheln ab 5µg schon schädlich. Leider finde ich dazu die Quelle nicht mehr. Ich habe mir das nur einmal hinter meine Analyse geschrieben, da ich auch etwas zu hohe Werte habe (1,51µg) und das im Auge behalten wollte.
Zinn findet sich auch in einigen Spurenelementen, die man eventuell dosiert. Zum Beispiel Balling Light Trace #2 .Wie sehen denn die anderen Werte der Spurenelemente aus?


N'Abend Harro,

bei den anderen Spurenelementen liegt alles im Lot, lediglich Jod ist mit 32 µg etwas knapp.

Ich habe keine Vorstellung, wo diese 8.25 Zinn herkommen könnte. Bei der zuvorigen Messung vor 3 Monaten lag der Wert bei 12 µg/l.

Die Pumpen sind von Tunze; Herrn Tunze traue ich zu, zu wissen, was er für Wellenmaterial bei Meerwasser nehmen darf und was nicht. Sonst habe ich kein Metall im Becken. Allerdings mit Gummi ummantelte Magnete, die Korallen an den Wänden fixieren.

Alle W-Werte sind mittlerweile im Lot und insgesamt etwas höher gesetzt, KH <9. Die blaue Muschel ist unverändert weit geöffnet.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 934 Klicks heute: 38 483
Hits pro Tag: 19 545,06 Klicks pro Tag: 47 648,88