Sie sind nicht angemeldet.

feinerlumpi

läuft...

  • »feinerlumpi« ist der Autor dieses Themas
  • Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Mai 2014, 00:32

RSM130 Percnon Gibbesi

Ich habe nach meinem Lampenwechsel zur ATI Hybrid, ein verstärktes Fadenalgen Wachstum beobachtet.
Leider wächst es ja immer genau da, wo man nie ran kommt.... hatte schon mal abgesaugt und auf meine Rotalgen und die Caulerpa Taxifolia gehofft.
Nur kommen die nicht so recht in die Gänge.....war ja auch nicht anders zu erwarten :pillepalle: wenn man son Kraut mal braucht will datt nicht.
Mein einer Einsiedler mit seinen 3 Turboschnecken Kumpels scheint auch überfordert......Die Putzergarnelen sind zu Feinschmeckern mutiert....
Die ca 10000000 kleinen Schneckchen schaffen das auch nicht....Wasserwerte sind auch nicht der rede wert......alles super wie immer.

Die Rüchwand ist stark betroffen und so langsam aber sicher will das Zeug nun auch auf die Steine..... :nono: Da hört bei mir der Spass auf!

Nun kam mir gestern die Percnon Gibbesi in den Sinn geschossen.
ABER da ich ein klarer Gegner von " ich kauf mir ein Tier und schau mal dann was passiert" bin, bitte ich hier um EUREN RAT.
Im MEWA steht ab 50Liter........mhhh....sind die wirklich so friedlich, gerade wenn da schon 2 Putzer durch den Aufbau toben?
Wenn die Algen dann weg sind, was fressen die dann? Salat? Muschelfleisch?Gurke? wäre dann ja kein Problem.

Oder eher die Schnecken/Einifront verstärken?

Salz-Casper

Fortgeschrittener

Beiträge: 386

Wohnort: Wolfsburg

Aktivitätspunkte: 2040

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Mai 2014, 07:11

hallo christopher,

das mit der percnon gibbesi würde ich nochmal überlegen. sollen ja laut erfahrungen anderer (Percnon Gibbesi und Ihre Größe) ziemlich groß werden. also wesentlich größer als im mewa angegeben. sind zwar friedlich aber bei der größe doch sehr fraglich in dem rsm130



ich würde da persönlich lieber die einsiedler und schnecken erweitern. kannst ja noch 2-3 einsiedler dazu holen, von kleineren arten (z.b. parugistes, calcinus). und ggf schnecken. wenn die algen zu lang sind und du rankommst, manuell entfernen.



ne überlegung wäre an sich noch ein mespilia globulus. aber wenn bei dir keine algen mehr sind sollte er zumindest zugefüttert werden.
Gruß Michael

__________________________________________________________________________________________________________

Hecht

Düsentrieb

    Deutschland

Beiträge: 3 552

Wohnort: DÜsseldorf

Beruf: ZTM

Aktivitätspunkte: 17995

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Mai 2014, 07:23

Hai Christopher,

eine bessere Wahl in meinen Augen ist diese hier : http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…us_sculptus.htm

sehr friedlich ein super Algenvertilger, schmeißt nichts um, nur so zum Muskelaufbau :EVD335~121: aber ist viiiiel vorsichtiger

dabei als die, die vorher hier genannt wurden. Also ne Percnon ist eher mit dem Kopf durch die Wand und ein

Seeigel, naja geht durch alles durch, da fällt auch schonmal etwas angeklebtes runter...

LG Thomas :thumbup:

feinerlumpi

läuft...

  • »feinerlumpi« ist der Autor dieses Themas
  • Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2014, 09:40

das mit der percnon gibbesi würde ich nochmal überlegen. sollen ja laut erfahrungen anderer (Percnon Gibbesi und Ihre Größe) ziemlich groß werden. also wesentlich größer als im mewa angegeben. sind zwar friedlich aber bei der größe doch sehr fraglich in dem rsm130


Moin Michael,
genau das war auch ein Grund hier mal nach zu haken.
Seeigel wird da auch schwierig.

eine bessere Wahl in meinen Augen ist diese hier : http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…us_sculptus.htm


Danke Thomas für den Link......sollte die hier mal in den Laden kommen schnapp ich sie mir! Aber gerade Seeigel und Krabben/Krebse sind hier oben echte Mangelware ;(

Tobi84

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 85

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Mai 2014, 10:24

Mein Percnon ist auch größentechnisch explodiert. Sie hat was Algen angeht ihren Job perfekt gemacht. Mittlerweile füttere ich Sie zu, trotzdem ist sie sehr rabiat.

Wenn ich eine LPS füttere muss ich wie ein Dompteur mit dem Futterrohr die Krabbe auf Distanz halten, das Tier hat einfach immer Hunger. Wie gesagt, was Algen angeht ist das Tier top, ansonsten ist sie aber wie ein Elefant im Porzellanladen.

feinerlumpi

läuft...

  • »feinerlumpi« ist der Autor dieses Themas
  • Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Mai 2014, 18:13

Sonst hatte ich den vor kurzem im Laden gesehen:
http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…ius_bicolor.htm

wobei ich da widerum bei meiner Beckengrösse nicht so sicher bin....was meint ihr?

feinerlumpi

läuft...

  • »feinerlumpi« ist der Autor dieses Themas
  • Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 20:46

Der hat sich gerade erledigt........geht an SPS.....kommt mir dann nicht ins Wasser!

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Mai 2014, 20:53

Hi Christopher!
Dein Becken steht doch schon länger, oder?
Und plötzlich treten Fadenalgen auf...
Dann scheint ja mit den Wasserwerten doch etwas nicht zu stimmen?

feinerlumpi

läuft...

  • »feinerlumpi« ist der Autor dieses Themas
  • Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Mai 2014, 21:00

Dann scheint ja mit den Wasserwerten doch etwas nicht zu stimmen?

Moin Dirk,
so ganz erklären kann ich mir das auch nicht.
Ich werde morgen, in aller Ruhe bei einem Käffchen, alle Parameter durch messen.

Beiträge: 1 057

Wohnort: 47906 Kempen

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

Aktivitätspunkte: 5455

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Mai 2014, 05:21

Hallo, Christopher!
Vergiss bitte die Percnon für 130 Liter, meine hat mittlerweile ca 6-7 cm reinen Panzer. Empfehlen kann ich die die mexikanischen Turboalgenschnecken, die du derzeit meines Wissens nach nur bei Marcel, www.riffportal.de, Suchbegriff "Schnecke", bekommst oder halt die Mitrax(bei Michael von Ricordea Bay z.B.). Bring bei den Mexikanern aber bitte die Rotalgen in Sicherheit, denn auch diese haben sie leider zum Fressen gern ( die Mitrax übrigens auch oft). LG Chris

Beiträge: 1 057

Wohnort: 47906 Kempen

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

Aktivitätspunkte: 5455

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Mai 2014, 05:23

www.riffportal-Shop.de, sorry. Der Bicolor wird viele zu groß und auch zu ruppig bei der Beckengröße.Lg Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biker 181« (10. Mai 2014, 05:25)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 780 Klicks heute: 49 648
Hits pro Tag: 19 788,01 Klicks pro Tag: 48 195,59