You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,554

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1249

  • Send private message

21

Sunday, February 7th 2021, 12:53pm

Hallo Werner,

das mit der Geschlechtsreife klingt plausibel, anfangs war seine Rückenflosse nämlich so krz, dass ich dachte es sein ein Weibchen.

Mal sehen, wie es weitergeht.
Die Grundel ist natürlich viel schneller und agiler, echte Gefahr für Verletzungen besteht also nicht.
Aber der permanente Stress ist natürlich nicht gut :-(

Grüße Jochen

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 511

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 129

  • Send private message

22

Sunday, February 7th 2021, 9:27pm

Hallo,

es wundert mich dass solche Fische in einem 2 Monate alten Becken überhaupt genug zu fressen finden! :MALL_~34:


Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

23

Sunday, February 7th 2021, 9:29pm

Nein Birgit, bekommt er ja offensichtlich nicht. Sonst würde er nicht so abnehmen, da er jedes Ersatzfutter verweigert.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 511

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 129

  • Send private message

24

Sunday, February 7th 2021, 9:37pm

Hallo Werner,

diese Fische sollte man auch erst nach 5-6 Monaten einsetzen! Eine Garantie das sie an Ersatzfutter gehen gibt es nicht!

Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

25

Sunday, February 7th 2021, 9:43pm

Das ist mir bekannt. Beides.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Mirakelbarsch

Intermediate

Posts: 511

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 129

  • Send private message

26

Sunday, February 7th 2021, 10:16pm

Hallo,

warum pflegst du dann diese Fische in so einem jungen Becken?

Viele Grüße
Birgit
120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)

60×60×60 Riffcube (Start 2016)

45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)

38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

27

Sunday, February 7th 2021, 10:52pm

Birgit,
hättest Du Dir die Mühe gemacht und den Beitrag aufmerksam durchgelesen, dann hättest Du uns diese Frage ersparen können!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

michael 68

Master of desaster

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,522

Location: Ratingen

Occupation: Handwerker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 441

  • Send private message

28

Sunday, February 7th 2021, 10:53pm

Naja wenn man ein neues Becken mit gutem lebendgestein ansetzt, und es zusätzlich mit copepoden und ähnlichem animpft sollte es schon früher gehen, ansonsten besser erst später solche Fische einsetzen.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

ATB-80

Professional

Posts: 1,558

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 508

  • Send private message

29

Monday, February 8th 2021, 6:35am

Dazu meine allgemeine Anmerkung: Leierfische sind bekannt, dass sie "schlechte Esser" sind. Und in meinem Fall finde ich es doppelt bemerkenswert, dass mein Fisch, der zuvor Goji und Artemia problemlos nahm, schön rund war, nach dem Umzug ins große Becken - mit gleichem Gestein/Besatz/Bodengrund/Altwasser - nun plötzlich dasselbe Futter verweigert. Was für schöne Mimosen!
LG Andre

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

ArsMachina (08.02.2021), Werner F. (08.02.2021)

argonaut

Trainee

Posts: 222

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 71

  • Send private message

30

Monday, February 8th 2021, 12:55pm

Hallo,
Eine Garantie das sie an Ersatzfutter gehen gibt es nicht!
Doch gibt es, ist aber wesentlich teurer. coralaxy.de bietet Nachzuchten an, die sicher an Frostfutter und Trockenfutter gehen. Hilft dir jetzt nicht weiter, Werner, wollte es aber mal erwähnt haben.


Gruß

Chris

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArsMachina (08.02.2021)

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,554

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1249

  • Send private message

31

Monday, February 8th 2021, 2:26pm

Werner's Mandarin war ja aber schon futterfest.
Das eigentliche Thema ist doch warum er nun nicht mehr frisst.

Danke für den Link, Chris, dass es LSD, Mandarin und Rainfords als Nachzuchten gibt war mir nicht bekannt.

Grüße Jochen

Andreas L

Trainee

Posts: 154

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 53

  • Send private message

32

Wednesday, February 10th 2021, 10:26am

Er pickt jetzt nach knapp einem Jahr immer noch fleißig am Gestein nach Futter, ich nehme mal an, die Copepoden haben da eine stabile Population entwickelt.

Tach Andreas,
das interessiert mich sehr! Kannst Du denn Deiner Meinung nach/aufgrund von Vergleichen bestätigen, dass Dein Becken sich gut mit reichlich ZP weiterentwickelte?


Vergleichen kann ich nicht, es ist mein bislang einziges Salzwasserbecken, steht seit 14 Monaten.
Ich habe jedenfalls mit Totgestein gestartet und außer den besagten Copepoden-"Impfungen" kein lebendes Zooplankton eingebracht. Das eine oder andere ist dazu natürlich mit den Korallenablegern reingekommen. Wenn ich genau hinschaue, sehe ich auch manchmal Krabbelviecher <1mm auf den Steinen. Ob die "reichlich" sind, keine Ahnung ;)

Und wie gesagt, der Mandarin pickt ausgiebig am Gestein, und zwar nicht nach Resten von Granulatfutter. Er verharrt, schaut sich um und pickt dann zielstrebig. Da er auch Granulatfutter nimmt, kann ich natürlich nicht sagen, inwieweit das ZP im Becken allein ausreichen würde.
Was ich sagen kann: Ich habe noch ein paar Wochen weiter Copepoden "geimpft", als der Mandarin schon im Becken war, und natürlich auch immer eine Portion direkt vor seine Nase gesetzt. Da ist er jedesmal sofort drangegangen.

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,554

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1249

  • Send private message

33

Wednesday, February 10th 2021, 11:14am

LSD und Mandarin picken doch auch in völlig sterilen Händlerbecken permanent herum.
Das muss nicht bedeutet, dass da tatsächlich etwas fress - und verwertbares ist - und entsprechend sehen die Tiere dann meist ja auch aus :-(

Ich hatte anfangs eine sehr große Population an Kleinstlebewesen im Becken, es wimmelte überall nur so.
Nach dem EInsetzen des ersten Fisches war es aber vorbei, dieser Fressdruck reichte völlig aus.

Auch wenn ich mal gekaufte Copepoden zufüttere sind die nach kürzester Zeit alle weggefuttert.

Ich denke um einen LSD oder Mandarin alleine mit der Population von vorhandenen Kleinstlebewesen zu ernähren braucht es deutlich andere Beckengrößen.

Grüße Jochen

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

34

Wednesday, February 10th 2021, 9:45pm

N'Abend Andreas,

danke für Deine Ausführliche Antwort. Hat das mit der Nachzucht von Zooplankton gut geklappt?

Leider vermehren sich meine TiggerPods nicht gut. Die ersten drei Tage ja, dann konnte ich zusehends mehr der schwarzen Pünktchen tot am Grund liegen sehen; inzwischen sind es nur noch winzige, an Infusorien erinnernde Massen, die den Zuchtbehälter eintrüben.

Nach wie vor halte ich das Einbringen von Zooplankton für fördernd, nicht nur wegen des verschnuppten Mandarins. Daher auch täglich frische N. salina.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

35

Sunday, February 14th 2021, 9:45pm

Geschafft!
Der Herr Mandarin frisst. Äh, nein, er geneigt nach gelegentlichem Picken zum Einbehalten. "Supreme Marin" - das hatte Michael hier irgendwann irgendwo geschrieben - wird jetzt angenommen. Gut, dass ich auch dies probiert habe.

Nun ist der Knoten gelöst ...
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

DJVinylx

Trainee

Posts: 197

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

36

Sunday, February 14th 2021, 10:47pm

Freut mich!
Supreme Marin ist bei mir auch das einzige Futter an das er geht :)
Gruß Johannes

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

37

Sunday, February 14th 2021, 11:14pm

N'Abend Johannes,
richtig, hattest Du bereits am Anfang geschrieben.

Diese Überlebensgeschichte beschreibt, wie problematisch es tatsächlich ist, Manderins & Co. auf Ersatzfutter umzutrixen. Denn meiner war vor dem Umzug ins über doppelt so große Becken gut mollig, fraß gerne "Goji" und ließ sich vor 3 Jahren, als er als Halbstarker bei uns einzog, mit Roten MüLa anfüttern. Beides verweigert er nun in seinem neuen Klein-Paradies.
Sind nicht merkwürdige Kauze, sondern tatsächlich Fische, deren Überlebenschancen in der Aquaristik vermutlich arg gering sind. Darauf wird auch offen und deutlich hingewiesen; aber es ist halt ein solch schöner Fisch, dass man schnell in Versuchung gerät, es trotz schlechter Voraussetzung (Kleinbecken, junge Becken) dennoch zu versuchen.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,554

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1249

  • Send private message

38

Sunday, February 14th 2021, 11:54pm

Hallo Werner,

schön, dass Dein Mandarin wieder frisst!
Ich habe mir auch gleich mal ne Dose Supreme Marin bestellt, vielleicht ist das ja auch für meinen LSD eine Option zum Frostmysis?

Ich möchte nicht wissen wie viele Mandarin und LSD in den Händlerbecken verhungern.
Man sieht sie permenent in hoher Stückzahl aber 90% sind schon so abgemagert, dass ich eigentlich keine Überlebenschance mehr sehe.
Kaufen kann man eigentlich nur frisch importierte Tiere, denn auch zuhause dauert es ja bestenfalls noch ein paar Wochen bis das Tier frisst.

So schön sie sind und ich habe meine bisher auch immer ans Fressen bekommen, ist es doch fast die selbe Situation wie mit dem Orange-Feilenfisch (Oxymonacanthus longirostris)
Die sieht man zum Glück inzwischen praktisch gar nicht mehr im Angebot, vor 10 Jahren war das aber noch anders :-(

Grüße Jochen

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,011

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7527

  • Send private message

39

Monday, February 15th 2021, 11:01am

prima. hoffe er kommt trotzdem durch. das genannte futter ist meine erste wahl um solch tiere umzustellen. wenn sie dran gewöhnt sind nehmen sie auch recht hastig, was in ihren möglichkeiten eben hastig ist, auch andere futtersorten. was auch immer gehen sollte, sind lobster- oder fischeier.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Werner  F." started this thread

Posts: 596

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

40

Monday, February 15th 2021, 3:30pm

das genannte futter ist meine erste wahl um solch tiere umzustellen. ... was auch immer gehen sollte, sind lobster- oder fischeier.
Die Pellets (Größe M = 1 mm) haben den großen Vorteil, dass sie relativ schwer sind. Ich nutze sehr groben Bodengrund (Kaffeebohnenformat), und da kann sie der Mandarin gut rauspicken.

Denn sobald er etwas in seine Stammecke bekommt, eilt der gesamte Fischbestand dorthin und haut sich die Mägen voll. Vor allem die fette Keil Demosielle ist dreist, schwimmt dort wo das Futter in den Ritzen liegt, wirbelt es mit heftigen Flossenschlägen hoch und verleibt sich die Pellets in den Gierschlund hinein.
(Ist auch beim Fallenfang äußerst vorsichtig; geht nicht hinein, in die gläserne Hütte.)
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 11,399 Clicks today: 25,811
Average hits: 22,410.36 Clicks avarage: 52,079.99