You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Curi

Trainee

  • "Curi" started this thread

Posts: 114

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

1

Wednesday, August 14th 2019, 9:41am

Haltung Lippfische (Cirrhilabrus, Paracheilinus Arten)

Hallo,

würde in meinem Becken (465 Liter netto) gerne Lippfische der oben genannten Arten halten.
Können diese paarweise gehalten werden, oder färben sich mit der Zeit im Aquarium sowieso immer alle Tiere zu Männchen um? Macht die Einzelhaltung also mehr Sinn?
Können Männchen unterschiedlicher Cirrhilabrus Arten zusammen gehalten werden, oder gibt das Stress im Becken?
Die Paracheilinus Arten müssten meines Wissens als kleine Gruppe gehalten werden können. Wobei auch hier die „Gefahr“ der Geschlechtsumwandlung bestehen dürfte?!
Danke.

Grüße
Thomas

Lars@triton

"under surface"

    info.dtcms.flags.de

Posts: 343

Location: Giessen

Occupation: ocean lover

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 93

  • Send private message

2

Wednesday, August 14th 2019, 10:01am

Hallo Thomas,

ich Rate immer zu Paarhaltung oder je nach Art, wie in Deinem Fall, gleich als Harem . Ein Tier wird sich immer zum Männchen umwandeln, wenn Du juvenile Tiere einsetzt.
Natürlich kannst Du mehrere Arten zusammen halten. Es gibt aber echte Stresser, die nachträglich eingesetzte Lippfische ziemlich aggressiv gegenüber sein können, wie z.B.der Sechsstreifen Lippfisch, was aber eine andere Art ist: Pseudocheilinus

Gruß, Lars
happy reefing
Lars
TRITON Team GERMANY


TRITON SHOP:
www.triton-store.de

Der TRITON Lab Unterschied:
www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars@triton" (Aug 14th 2019, 10:03am)


Posts: 52

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

3

Wednesday, August 14th 2019, 11:04am

Hallo Thomas, Ich persönlich würde bei Cirrhilabrus als auch bei Paracheilinus Arten niemals zu Paar oder Haremshaltung raten, auch wenn man es oftmals ließt. Diese beiden Gattungen sind Geschlechtswandler, aus diesem Grund führt eine Paar- oder Haremshaltung eigentlich immer zu einer Umwandlung der weiblichen Tiere. Langfristig gesehen ist somit eine Paarhaltung seltenst erfolgreich. Ich würde an Ihrer Stelle eher mehrere Männchen unterschiedlicher Arten mischen, auch Paracheilinus gemeinsam mit Cirrhilabrus ist möglich. Unter diesem Link finden Sie einen kleinen Bericht in einem amerikanische Forum mit einer Tabelle zur Artverträglichkeit. https://www.reef2reef.com/ams/cirrhilabr…t-revision.352/ Zu beachten ist außerdem, dass eine Beckenabdeckung umbedingt installiert werden muss. Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen. Gruß Elgner

Lars@triton

"under surface"

    info.dtcms.flags.de

Posts: 343

Location: Giessen

Occupation: ocean lover

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 93

  • Send private message

4

Wednesday, August 14th 2019, 11:18am

Hi,

also ich habe mehrere Jahre folgende Tiere gemeinsam im selben Becken gepflegt. Es gab nie Probleme:
Cirrhilabrus jordani (Paar), Cirrhilabrus lineatus (1m/2 Weibchen), Cirrhilabrus scottorum (Paar).

Alle anderen Lippfische, meist Anampses Arten habe ich als Harem gehalten (1m/3-4w). Da immer juvenil eingesetzt, hat sich das männliche Tier später umgewandelt.

Das mit der Beckenabdeckung, oder auch anderen Sprungsicherung ist bei Lippfischen wirklich wichtig!
happy reefing
Lars
TRITON Team GERMANY


TRITON SHOP:
www.triton-store.de

Der TRITON Lab Unterschied:
www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Posts: 52

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

5

Wednesday, August 14th 2019, 11:30am

Hallo, Die Paarhaltung ist grundsätzlich möglich, aber wie gesagt ich würde es nicht empfehlen. Eine Gruppe unterschiedlicher Männchen ist meist verträglicher und aufgrund der Artenvielfalt auch attraktiver. Schlussendlich muss das jeder selbst entscheiden. Hier ist nochmal ein Link zur Lippfisch Verpaarung. https://www.reef2reef.com/ams/pairing-wrasses-thats-not-how-any-of-this-works.3/ Bei Anampses und Halichoeres Arten hatte ich auch schon Erfolge mit der Paarhaltung, aber die Frage drehte sich ja hauptsächlich um Cirrhilabrus und Paracheilinus. Gruß Elgner

Lars@triton

"under surface"

    info.dtcms.flags.de

Posts: 343

Location: Giessen

Occupation: ocean lover

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 93

  • Send private message

6

Wednesday, August 14th 2019, 11:53am

Ja, bei Anamses etc. geht es wunderbar. Ich hatte mal vor Jahren einen Beitrag hier im Forum:

kleine Rätsel: Werkennt diesen Fisch?

Es ist wirklich faszinierend mitzubekommen, wenn sich ein Tier umwandelt. Derzeit hab ich 5x Halichoeres chrysus und einer fängt jetzt an....
happy reefing
Lars
TRITON Team GERMANY


TRITON SHOP:
www.triton-store.de

Der TRITON Lab Unterschied:
www.triton-lab.de/der-labor-unterschied

Der TRITON Produkte Unterschied:
www.triton-reagents.de/der-reagents-unterschied

Curi

Trainee

  • "Curi" started this thread

Posts: 114

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

7

Wednesday, August 14th 2019, 8:55pm

Hallo,

Danke für die Erfahrungen und die Links (werde ich mir in Ruhe anschauen).

Viele Grüße
Thomas

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,842 Clicks today: 15,088
Average hits: 22,417.65 Clicks avarage: 52,093.52