Sie sind nicht angemeldet.

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:26

Fahnenbarsch - Fütterung

Hallo , welche Fahnenbarsche kann man auch mit Granulat / Flocken füttern ?



(ich hatte lange Squamipinnis , die sehr gierig waren , Flocken und

Granulat war kein Problem , auch die überlebten mit Automat 3 Wochen

Lang ohne Betreuung )



Danke

jean

Idrassil

Schüler

Beiträge: 248

Aktivitätspunkte: 1315

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:55

Hallo Jean,
mit ein bisschen Glück und Geduld gehen sehr viele Arten früher oder später an Granulat/Flocken. Ich habe P. randalli die nach ca. 6 Monaten an Flocken gingen. Schwierig wird es aber bei den Arten, die sehr kleines Futter bevorzugen wie z.B. tukas oder evansis. Generell gelten noch dispars als relativ einfach zu halten.

LG
Thomas
Mein Becken: SPS Shallow Reef

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 526

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7755

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:42

Die Antwort bleibt die gleiche.
Fahnenbarsche
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:49

Deine Antwort kenne ich schon ...es gibt sicher andere Erfahrrung im Forum .. :zwink:

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 526

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7755

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:54

Dann nutzt man das Thema weiter und erstellt nicht für jede Antwort ein neues Thema.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:50

Hallo Jean,
mit ein bisschen Glück und Geduld gehen sehr viele Arten früher oder später an Granulat/Flocken. Ich habe P. randalli die nach ca. 6 Monaten an Flocken gingen. Schwierig wird es aber bei den Arten, die sehr kleines Futter bevorzugen wie z.B. tukas oder evansis. Generell gelten noch dispars als relativ einfach zu halten.

LG
Thomas
Danke ! Die Randalli habe ich die leider nie im Geschafft gesehen !

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:54

Dann nutzt man das Thema weiter und erstellt nicht für jede Antwort ein neues Thema.
Andere Thread war nicht richtig plaziert ...auf "Privat Zucht" ,( du brauchst nicht dann zu antworten ) :zwink:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:00

hätten wir auch verschieben können.

nun lass es so wie es ist.

zu deiner frage: das müsste man im zweifelsfall ausprobieren und etwas mit futter experimentieren. wenn fische gar nichts anderes als frostfutter nehmen, dann muss man das so in seine hinnehmen.

aber aus erfahrung kann man sagen, dass je länger fische in einem aquarium sind, sich auch deren fressverhalten und futtervorlieben ändern können, wenn man immer mal etwas futter mischt und abwechslungsreich anbietet. da hat man schnell 5 und mehr futtersorten im schrank stehen. ist auch gut so.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:09

Ja , natürlich ... aber welche , außer "meine Squamipinnis" und die Randalli , haben auch trockenfutter schon gegessen ? das ist meine Frage an die die Fahnenbarsch ins Becken pflegen ...

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:30

dann besteht doch aber trotzdem keine garantie, dass sie es generell machen. das wollte ich mit obiger erklärung klarmachen. fische die seit monaten oder jahren im becken sind haben evtl. eine andere futterliebe als frisch eingesetzte oder gar frisch importierte. das ist dann eine sache der gewöhnung und kann ein langer und aufwändiger prozess sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 526

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7755

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:34

pseudanthias pulcherrimus haben schon mehr als einmal pellets gefressen bei mir.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:34

gleich von anfang an?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 526

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7755

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:36

Natürlich nicht. Das wird wohl überhaupt nur ein relativ geringer Teil aller Fische machen.
Aber das ist dem Ersteller egal. Da ist nur interessant ob Fisch XY schon jemals dabei beobachtet wurde trockenfutter zu fressen.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pamex (09.01.2018)

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:39

Vor allem ist die Info recht nutzlos. Nur weil sie bei Nutzer A Pellets fressen, heißt es noch lange nicht, dass sie es bei Nutzer B ebenfalls machen.... :EVA1E6~134:
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 237

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93515

Danksagungen: 4307

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 14:44

aber generell kann man sagen, dass die von euch genannten auch an trockenfutter gehen könnten...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

jean123

Anfänger

  • »jean123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 115

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Januar 2018, 15:52

solche Info wollte ich bekommen ..danke ! ..natürlich ist es "Glücksache" ob der Fisch gierig ist und ob das Futter schmeckt . Meine Squamipinnis haben von Anfang an und 4 Jahren lang alles gefüttet ...Pellet , Flocken , Hühnchen bis leberstück gefressen so gierig waren die ! 8|

Idrassil

Schüler

Beiträge: 248

Aktivitätspunkte: 1315

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:48

Hallo,
ich möchte hier auch nochmal unterschreichen, dass randallis nicht an Trockenfutter gehen müssen, nur weil ich sie nach 6 Monaten dazu gebracht habe. Fahnenbarsche sind bis auf wenige Ausnahmen in der Eingewöhnung schwer zu halten, denn gerade am Anfang ist es bei vielen Arten wichtig sehr viel und vor allem oft hochwertiges Frostfutter zu reichen. Meine randallis haben trotz sehr guter Fütterung nur extrem langsam an Masse zugenommen, so dass es 2 Monate gedauert hat, bis sie gut genährt aussahen. Hatte ich einmal nicht so viel Zeit, hatten sie sofort eingefallene Bäuche. Darüber muss man sich im klaren sein.

LG
Thomas
Mein Becken: SPS Shallow Reef

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 13 326 Klicks heute: 19 932
Hits pro Tag: 20 096,4 Klicks pro Tag: 48 488,68