You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

DennyK

Beginner

  • "DennyK" started this thread

Posts: 27

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Tuesday, December 22nd 2015, 9:49am

Symbiosegrundel zu Alpheus rubromaculatus

Hallo Forengemeinde,

ich habe seit einiger Zeit einen Alpheus rubromaculatus (https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…romaculatus.htm) in meinem Becken.
Bis vor einer Woche hatte er auch noch eine Weißkappengrundel als Partner, diese hat jedoch den Spalt in der Abdeckung gefunden und den Freitod gewählt.
Kennt jemand von euch noch eine andere Grundel, die man mit dem Krebs vergesellschaften könnte?
Allein ist diese Grundel kaum zu bekommen, der Preis für so ein Tier (~150€ mit Krebs) ist ja auch nicht gerade wenig...
Vielleicht kennt jemand von euch ja eine Alternative?
Danke im Voraus!
Gruß,
Denny
Ich bin Hobby-Reefer aus Aschaffenburg!
Wenn ihr aus der Nähe kommt dürft ihr euch gern melden ;-)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,106

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6676

  • Send private message

2

Tuesday, December 22nd 2015, 10:00am

Schau mal hier rein ob du fündig wirst.

wcf.bbcode.pdf.title
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DennyK (23.12.2015)

DennyK

Beginner

  • "DennyK" started this thread

Posts: 27

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Tuesday, December 22nd 2015, 10:08am

Vielen Dank für die Tabelle!
So wie es aussieht braucht der gute doch eine neue Weißkappengrundel, da führt kein Weg daran vorbei.
Ich bin Hobby-Reefer aus Aschaffenburg!
Wenn ihr aus der Nähe kommt dürft ihr euch gern melden ;-)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,682

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2131

  • Send private message

4

Tuesday, December 22nd 2015, 11:07am

Dass dort kein Weg dran vorbei führt würde ich nicht so sagen. Ich halte zum Beispiel eine Amblyeleotris Yanoi mit einem Alpheus Bellulus. Diese wurden mir als Paar verkauft und sind einfach putzig miteinander, obwohl sie dies eigentlich laut FAQ nicht sein dürften. Ich denke, es sind einfach die natürlichen Partnergrundeln aufgelistet, die sich normalerweise schon aus geografischen Gründen bei den Krebsen aufhalten.

Edit: im anderen Becken habe ich übrigens ebenfalls ein Paar die Amblyeleotris Yanoi Alpheus Randalli, so wie es laut FAQ sein sollte. Auch die beiden verstehen sich super.
Wassermaus has attached the following image:
  • knalli.jpg
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 2 times, last edit by "Wassermaus" (Dec 22nd 2015, 11:09am)


arm

Beginner

Posts: 56

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

5

Tuesday, December 22nd 2015, 1:39pm

Hi
Bin schon länger am überlegen ob ich mir auch so ein pärchen anschaffen soll.
Sind die alle so springfreudig?
Schaffen die auch bestimten Umkreis an Bodengrund sauber zu halten?
Oder sind die für so was nicht so nicht geeignet.?
Armin

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,106

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6676

  • Send private message

6

Tuesday, December 22nd 2015, 2:29pm

grundeln sind grundsätzlich springfreudig. je länger sie aber im becken sind desto weniger besteht die gefahr. kann aber immer.

da sie den höhleneingang bewachen, wird auch nur dort der sand bewegt. meistens aber vom krebs. sie sind keine eigentlichen baggergrundeln.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

arm (22.12.2015)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,250 Clicks today: 2,218
Average hits: 20,222.55 Clicks avarage: 49,248.22