Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jessi1993

Fortgeschrittener

  • »Jessi1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2015, 13:48

Flammenzwergkaiser

Hallo ihr lieben :)

Mich würde interessieren wer von euch eines oder mehrere von diesen schönen Tieren hält und welche Erfahrungen ihr sammeln konntet.
Im Bezug auf Verträglichkeit , verhalten und nahrungsaufnahme. Gehen eure an Korallen ?
Oder sind sie für ein riffbecken geeignet ?

Vielen Dank im voraus :)

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Januar 2015, 13:54

Die Erfahrungen hängen auch stark ab von dem Umfeld, deshalb musst Du schon Deine Umgebung etwas beschreiben. Bei mir halte ich mehrere Zwergkaiser ohne Probleme, aber halt in einem größeren Becken, es gibt größere Fische bei mir und ich füttere sehr reichlich und gemischt.

Übergriffe auf Korallen können nicht immer verhindert werden und wenn ein Zwergkaiser Kohldampf schiebt dann wird er auch schnell grantig und gegenüber anderen Fischen ungefällig.

Wenn Du Deine SPS liebst und auf keinen Fall geschädigt sehen willst, dann ist ein Zwergkaiser der falsche Fisch. Kannst Du damit leben, dass er vielleicht mal die eine oder andere Koralle anknabbert, dann versuche es (eine gewisse Mindestbeckengröße schon vorausgesetzt).

Gruß
Sandy

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:59

Hi Jessi,

einer der schönsten Fische überhaupt wie ich finde

Ich hab lange überlegt und mit dann ein Pärchen geholt. Sie dann aber wieder abgegeben. Zum einen weil weil sie bei mir an LPS, vor allem an Acans gingen, und zum anderen glaube ich wirklich das unser Becken zu klein für die Hübschen ist.
Grüße

Michl

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2015, 20:49

Guten Abend Jessi,

ich pflege ein Pärchen des C.loriculus, es sind für mich einfach die schönsten Zwergkaiser,
wenn du dann das Becken mit LED (rote LED´s) beleuchtest, tja was soll ich sagen:




Wer kann da schon nein sagen :EVD335~121:

Aber es ist schon so wie Sandy sagt, ich füttere auch gut und reichlich, deshalb nippen
meine zwar hier und da an den SPS aber schädigen diese nicht.
Nur wenn du ein 1A Polypenbild haben willst, dann sind sie nichts für dich...
Bei den Zwergen stellt sich immer die Frage, Fisch vor Koralle, oder Koralle vor Fisch
:EVC471~119:

Ich möchte sie nicht mehr missen...

Im Bezug auf Verträglichkeit gab es bis jetzt bei mir nie Probleme, das Männchen macht
bei Neuzugängen mal 1-2 Tage einen auf dicke Hose, aber nichts ernstes und später auch
überhaupt keine Thema mehr.
Ich denke das es da auch einen Unterschied macht, ob man sie als Paar pflegt, da scheinen
sie schon was ausgeglichener zu sein.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

finsrfun

Total versalzen!

    Deutschland

Beiträge: 1 176

Wohnort: Liederbach am Taunus

Beruf: Airliner

Aktivitätspunkte: 6255

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Januar 2015, 21:53

Jooo Daniel,

aber dein Pott ist auch einiges größer ;-).

Ich hätte auch seeeehr gerne ein Paar, aber der loricullus soll nun mal zu den unverträglichsten Zergkaisern überhaupt gehören, da lass ich das lieber. Bin froh, dass meine T. maxima nun wirklich schön aufgeht, nachdem ich den C. bicolor raus habe.
Danke & Gruss,

Thomas
_________________________________

Finsrfun's Unterwassergarten - Tagebuch

Jessi1993

Fortgeschrittener

  • »Jessi1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Januar 2015, 12:48

Danke für eure Antworten. Ich bin mir immer noch nicht sicher :P

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2015, 13:06

Diese Sicherheit wird dir auch keine geben können. Entscheide erst mal die Frage, wie wichtig Dir die Korallen sind und der Rest geht dann einfacher.

Gruß
Sandy

NiklasD

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 686

Aktivitätspunkte: 3965

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2015, 13:39

Kommt eben auch auf die Beckengröße an.

Bei einem Scubacube würde ich eher andere Zwergkaiser einsetzen.
LG
Niklas

Jessi1993

Fortgeschrittener

  • »Jessi1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2015, 15:35

Naja das Ziel ist es ja eh wieder zu vergrößern wenn ich mein Studium antrete. Da ich dann mehr Zeit habe also jetzt.
Also wäre das mit der Größe jetzt nicht so dramatisch.
Meine Korallen sind mir schon wichtig...

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    Deutschland

Beiträge: 819

Wohnort: Trier

Aktivitätspunkte: 4430

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Januar 2015, 15:36

Hallo Jessi,

solche sehr schön aussehenden Zwergkaiser sind eine Bereicherung fürs Meerwasseraquarium. Ich halte meine schon über drei Jahre und möchte sie nicht mehr missen.

Eine Vergesellschaftung zwischen Korallen (Weichkorallen, Anemonen, LPS und SPS) und Zwergkaisern (blaugelber Zwergkaiser und Flammenzwergkaiser) funktioniert bei mir problemlos. Meine Korallen zeigen trotz Zwergkaiser ihre Polypen. Klar sieht man sie gelegentlich mal hier und da zupfen, jedoch bleiben dadurch keine Schäden zurück. Ich habe zumindest noch nie welche gesehen. Ehr habe ich bemerkt, dass Krabben sich gelegentlich an einer speziellen SPS bei mir (im unteren Bereich) vergreifen. Das ist aber auch nicht so tragisch, da nach wenigen Tagen wieder eine Schicht drüber gewachsen ist.

Eine Vergesellschaftung zwischen blaugelben Zwergkaiser und Flammenzwergkaiser funktionierte problemlos. Eine Vergesellschaftung eines blaugelben Zwergkaisers und einem Zitronen-Zwergkaiser schlug jedoch fehl und nach zwei Tagen Hatz habe ich den Zitronen-Zwergkaiser wieder zurück gebracht bevor sich noch einer verletzt.

Bemerkenswert ist jedoch, dass auch bei Zwergkaisern ein Revierverhalten mit der Zeit aufkommt. Das ist denke ich jedoch nur in der Größe des Aquariums begründet. Je größer das Aquarium ist, desto gelassener sind sie in Bezug auf Neuzugänge.

Übrigens, den blaugelben Zwergkaiser kann ich dir auch empfehlen, denn dieser hat ein wunderschönes gelb und ein brilliantes blau und zupft zudem hier und da an Algen herum. Macht sich also auch Nützlich im Becken.

Achtung: Wichtig ist auch, dass einige Arten (wzb. der Flammenzwergkaiser, blaugelber Zwergkaiser) schon Nachgezüchtet werden können. Darauf sollten wir Meerwasseraquarianer in Zukunft auch schauen und bei unseren Bestellungen/Einkäufen mit bedenken.

Gruß Sven

diveomanic

"under surface"

    Deutschland

Beiträge: 280

Wohnort: Giessen

Beruf: ocean lover

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Januar 2015, 17:23

Hi,

SPS sehe ich nicht so kritisch, bei LPS wäre ich da vorsichtiger!
Meine Erfahrung ist das die Kaiser ob Groß oder Klein früher oder später an den LPS picken was diese aber stört!
Ob Acans, Symphyllia, Euphyllia oder Trachyphyllias....ich habe bereist sehr viele Kleinkaiser etc. gepflegt und immer das gleiche erlebt und mein Pott ist wirklich groß und die Woche gehen so 2-3 500g Tafeln Frostfutter durchs Becken.


Für Die Loricula würde ich aber min. 400L ansetzen.

Gruß, lars
happy reefing
Lars

www.triton-distribution.com

    Deutschland

Beiträge: 1 240

Wohnort: Erkelenz

Aktivitätspunkte: 6525

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Januar 2015, 17:44

Ich habe ein Pärchen dieser wundervoll aussehenden Tiere im Becken

ABER

Meine fressen definitiv SPS-Korallen an, bei mir werden bisher allerdings nur Montipora Digitata Korallen in blau/grün gefressen, der rest wurde bisher nicht nachweislich angefuttert.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

youngnemo

unregistriert

13

Montag, 19. Januar 2015, 17:50

moin,

hatte folgende zwergkaiser schon mal im sps becken gehabt:

- 2x loriculas
- 2x argis
- 2x acanthops

trotz 3x fütterung am tag sind mir früher oder später alle an meine montis gegangen. die loriculas sind zudem bei mir auch an tridacna maximas gegangen...

grüße
kobe

thorsten1976

Fortgeschrittener

Beiträge: 443

Aktivitätspunkte: 2405

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Januar 2015, 17:51

Hallo Jessi,

Du wirst hier leider keine hilfreichen Empfehlungen bekommen. Gerade Zwergkaiser sind unberechenbar, die einen sind noch nie auf den Geschmack von Korallenpolypen gekommen und naschen einfach nicht, die anderen sind sehr wählerisch oder gar verfressen. Ich hatte ein Paar Flammenzwergkaiser, die nie an meine Acroporas gegangen sind, aber vom Tag des Einzugs bis zum Tag des Auszugs (leider sind sie mir aus mir unerklärlichen Gründen gestorben) haben meine Montipora Digitatas alle Polypen eingezogen und das Wachstum eingestellt. Jetzt wachsen sie wieder und zeigen ihre Polypen. Für mich eindeutig, dass die Zwergkaiser gezupft haben, allerdings konnte ich es nie beobachten - das heißt aber gar nix.

Auf gut Deutsch: Es ist einfach Glück ob sie an deine SPS gehen. Das Risiko musst du selbst entscheiden, sei dir nur bewusst, dass du die GANZ Schwer wieder raus bekommst. Mit Fischfallen musst gar nicht erst anfangen.
Neben der Korallenverträglichkeit bitte auch die Gesambesatzverträglichkeit prüfen: Zwergkaiser können sehr aggressiv ggü anderen Arten auftreten, kann aber muss nicht.

So schön sie auch sind, ich werde NIE wieder Zwergkaiser in mein Becken setzen. Selbst bei meiner 1000L Planung werde ich mir das 10 mal überlegen.
Es sind in der Tat mit die schönsten Fische, aber in meinen Augen ist genau das das größte Fehlerpotenzial in der Aquaristik:
Tiere einzusetzen, nur weil sie so wunderschön sind, ohne sich die Risiken oder die Verträglichkeit, auch im Hinblick auf die Beckengröße, klar zu machen.
Viele kennen zwar die Risiken aber reden sie sich schön, einfach weil man die Tiere haben will. Und da soll mir einer sagen, dass ihm das noch nie passiert ist...
Ich finde es SEHR GUT, dass Du hier das THema aufmachst und Dich frühzeitig erkundigst. Bitte denk dann auch sorgfältig drüber nach.

Übrigens bin ich mittlerweile der Meinung, dass auch Zwergkaiser nicht in ein Becken kleiner als 700-1000L gehören. Das habe ich in meinem Becken selbst spüren müssen.
Zwergkaiser sind echte Vielschwimmer...da reichen 300L nicht aus. Zumindest meine Meinung und meine Erfahrung.

Lass uns wissen, wie Du Dich entscheidest.

LG
Thorsten

Jessi1993

Fortgeschrittener

  • »Jessi1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Januar 2015, 18:17

Was wäre denn eine hüpsche Alternative zum flammkaiser ?

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. Januar 2015, 18:51

Hi Jessi,schöne Fische gibt es ja zu genüge,du musst ja auch wissen wie groß dein nächstes Becken wird.Dann kann man dir auch sagen
welche schönen Fische du vielleicht in Erwägung ziehen kannst.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Jessi1993

Fortgeschrittener

  • »Jessi1993« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 288

Aktivitätspunkte: 1650

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. Januar 2015, 18:57

Ich finde einen Leopard Junker auch richtig klasse, kann man den auch mit zb kanarienjunkern vergesellschaften ?

der_neue37

Comandante

Beiträge: 664

Wohnort: Göttingen

Aktivitätspunkte: 3635

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. Januar 2015, 19:21

Hallo,

1. Ein loriculus passt nicht in 270l.
2. Alternativen: C. argi oder acanthops (Lemke hst z. Zt. ein Pärchen da)
3. Macropharyngodon und Halichoeres klappt prima.

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. Januar 2015, 19:44

Macropharyngodon und Halichoeres klappt prima


Diese Tiere sind definitiv nicht für unter 500l geeignet, da ihr Schwimmverhalten sich komplett
von denen der Zwergkaiser unterscheidet.
Diese Lippfische sind Vielschimmer, während die Zwerge sich im Riff tummeln.

Ich habe einen Halichoeres melanurus in meinen 500l und das würde ich nicht mehr machen,
bzw. habe ich seinerzeit nur wegen Tubellarien gemacht.


@Jessi
Da gebe ich Michael recht, wie groß wäre dein neues Becken, dann könnte man da eher was zu sagen.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Januar 2015, 19:57

Hallo Daniel,

ich habe einen ausgewachsenen H. marginatus in einem 800l-Becken und auch das lässt der richtig klein aussehen. Der hat einen enormen Schwimmbedarf. Die 1200l, die im MeWa-Lex angegeben sind sind nicht übertrieben. Auch der kleine Sechsstreifenlippfisch hat einen sehr hohen Schwimmbedarf und sucht fortwährend das Lebendgestein ab.
Der H. melanurus ist für mein 800l-Becken schon weit besser geeignet, das ist nicht ganz so ein Hektiker wie der marginatus, aber auch dieser ist fortwährend unterwegs, je nach Beckenform kann der ab 500l schon artgerecht gehalten werden (längliche Becken mit vielen Klüften und Durchführungen kommen ihm entgegen, aber er braucht auch freien Schwimmraum).

Gruß
Sandy

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 333 Klicks heute: 7 267
Hits pro Tag: 20 083,32 Klicks pro Tag: 48 477,73