You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

1

Thursday, November 28th 2013, 10:58am

Lobophytum kränkelt

Hallo Zusammen,

ich weiß, dass ich schon länger nichts mehr zu meinem Becken berichtet bzw. keine Bilder gezeigt habe. Aber leider haben wir derzeitig innerhalb der Familie ein paar Sorgen, die wichtiger sind / waren.

Jedoch brauch ich auch mal zu meinem Sorgenkind im Becken Hilfe:
Ich habe vor längerer Zeit in NL bei Dabrowski ein paar Korallen erworden, unter anderem eine Lobophytum SP. green. Diese stand im Verkaufsbecken sehr gut, die ersten Tage auf mittlerer Höhe bei mir auch. Dann fing sie an, sich immer wieder zu häuten bzw. abzuschleimen. Daraufhin habe ich sie umgestellt und immer ein paar Tage stehen lassen, rauf und runter, mal mehr, mal weniger Strömung, aber sie hat sich seit dem nie mehr richtig aufgerichtet. Derzeitig steht sie ganz unten im Becken bei mittlerer Strömung. Anfangs sah es auch gut aus und sie hat sich kurz mal wieder aufgerichtet. Jetzt jedoch liegt sie nur noch gekippt zur Seite und auffällig sind die Auflösungen am Fuß. Was tun? Oberhalb abschneiden und neu befestigen?

Wasserwerte:
Temp. 24,2 °C
Dichte 1.023
kH bei 9 dkH (wird gerade langsam gesenkt auf 8 entsprechend Triton)
Ca 430 mg/l
Mg 1440 mg/l
NO2 0,0 - 0,05 mg/l
NO3 Über 4 mg/l
PO4 0,08 mg/l

Es sind ca. 200gr. PO4-Absorber von Rowa und ca. 150gr. Aktivkohle von Eos im TB, jedoch nur im Beutel an durchströmter Stelle im Überlauf von Kammer 1 zu 2.
marc76 has attached the following images:
  • IMAG1171.1.jpg
  • IMAG1180.1.jpg
  • IMAG1186.1.jpg
Gruß
Marc

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

2

Thursday, November 28th 2013, 7:47pm

Keiner eine Idee ;(
Gruß
Marc

amcc

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

3

Thursday, November 28th 2013, 7:54pm

der Fuß sieht echt nicht gut aus.
Ich würde oberhalb der Auflösung abtrennen und neu befestigen.
manchmal sehen die so aus, wenn die Becken zu "sauber" sind.
Aber bei den von dir geposteten Werten glaube ich das eher nicht.
Viele Grüße
Achim

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

4

Thursday, November 28th 2013, 8:10pm

Hi Mark,

hast du irgendwelchen fiesen Seesterne oder Würmer?
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Sven

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, November 28th 2013, 8:18pm

Hoi

Würde ihn auch definitv abschneiden und neu befestigen und an einer gut beströmten stellen.

Hatte auch mal eine Sinularia die mir solch ein Stress bescherrte und dann aber auch letztendlich einging.
Auch Weiche können zu Problemkinder werden.

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

6

Thursday, November 28th 2013, 8:26pm

Hi Ben,

meinst du diese kleinen Seesterne die auch an Krusten gehen? Von denen sind ein paar im Becken unterwegs.

Abschneiden einfach mit scharfen Messer Augen zu und durch oder auf was achten?
Gruß
Marc

Sven

Teppichliebhaber

Posts: 4,191

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Thursday, November 28th 2013, 8:29pm

Hoi

Hast du denn schon Asterinas auf dem Stamm gesehen ?

Asterinas haben einen sehr sauren Speichel, womit sie sogar Kalkalgen auflösen können, möglich ist vieles.

Ja einfach mit einem scharfen Messer quer durchschneiden.

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

8

Thursday, November 28th 2013, 8:35pm

Am Stamm selber sind mir noch keine aufgefallen, aber wer weiß was tagsüber passiert.
Werde mich morgen dann mal als Doktor verkleiden und schneiden
Gruß
Marc

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

9

Thursday, November 28th 2013, 8:45pm

Hai Marc,

ja abschneiden mit einem scharfen neuen Cuttermesser, Teppichklinge oder Skalpell...

ins gesunde Fleisch rein...nein nicht deiner Finger.... :3_small30: der Lobo ... weichen

dann die Reste vom Stein pingelig säubern oder neuen Stein nehmen... Holzzahnstocher bereit

legen Gummiringe... dann den schnittstumpf zw. den Zahnstochern einklemmen und die Gummiringe

über die Spitzen des Stochers unterhalb des Steins führen und damit Zahnstocher am Stein befestigen

dazwischen klemmt die Weiche... alles klar ? :2_small9:

der Stumpf sollte keinen Druck erfahren... wenn der in einer Vertiefung des Steins liegt und die Hölzer

parallel dazu obenauf, mit Klemmwirkung...denn das sollte halten wenn die weiche in die Strömung

gestellt wird :whistling: die weiche ist jetzt also ohne Beschädigung am Stein fixiert und wird in wenigen

Tagen festwachsen. Einfach nur Gummi nehmen geht nicht das Gewebe würde durchtrennt. :nono:

LG Thomas

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

10

Thursday, November 28th 2013, 8:48pm

Hai Thomas :EVERYD~16:

super Anleitung, jetzt muss ich's ja hin bekommen :6_small28:
Gruß
Marc

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

11

Thursday, November 28th 2013, 9:01pm

Du schaffst das!
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Spielkind

oder Marc

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,019

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

12

Thursday, November 28th 2013, 9:58pm

Geile Kurzanleitung Thomas^^

So sollte das passen, Stocher/Gumies besorgt, Messer gewetzt und ab aufs Tier.

Da wird einem auch klar warum das "Frische" Tier erstmal die nächsten Tage noch so angesäuert guckt.

Es hat immer noch Angst vor dem Mann mit dem Messer :D
LG Marc
... Am Anfang stand die Geduld ...
Eheim MP ScubaCube 270 Marine

Hecht

Düsentrieb

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,550

Location: DÜsseldorf

Occupation: ZTM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 9

  • Send private message

13

Thursday, November 28th 2013, 10:07pm

nur der Mann mit dem Messer hat sie gerettet... :7_small27:

die gammelt sich sonst um die Ecke... :phat:

ja die erste Zeit ist die bitter beleidigt und am Ende wird alles gut :EVADB5~117:

Gruß Thomas

nanowanne

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 917

Location: Linnich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

14

Thursday, November 28th 2013, 10:15pm

Ich weiss nicht ob man ne Sinularia mit ner Lobo über einen Kamm scheren kann aber hier mal meine erfahrung mit ner Weichen kastration.
Wenn ich meine Sinularia zurechtschneide(fallen im mom 3-5 Ableger an) ist die nach den Schnitten mit ner simplen Küchenschere max. 1 Tag beleidigt.Die Geschnittenen Ableger sind nach max. 2Tagen offen und nach 5 Tagen am Stein festgewachsen.Nach 5 Wochen könnte ich nicht sagen wo ich am Muttertier geschnitten habe die wächst echt schnell :Adore: .
MFG Marcel

Mein kleines Riff



Rechtschreibfehler sind gewollt :EV790A~137: .

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

15

Friday, November 29th 2013, 7:30pm

Hallo Zusammen,

ich habe gerade die Koralle beschnitten. Da jedoch nicht viel vom Stamm übrig war, habe ich statt der Zahnstocher/Gummilösung Korallenkleber genommen. Jetzt steht sie ertmal wieder ganz unten im Becken und wird beobachtet.

Den Stummel hab ich dann aus Neugier aus dem Stein entfernt und darunter einen Wurm gefunden. Da viel mir sofort Ben's Frage wieder ein. Also lag er ganz gut mit seiner Fragestellung :6_small28:
Gruß
Marc

marc76

Intermediate

  • "marc76" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 500

Location: Baesweiler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

16

Friday, November 29th 2013, 7:33pm

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was mit meinen drei Fungias (zwei Grüne, eine Orange) los ist, die zeigen seit ein paar Tagen keine Polypen mehr. Würmer hab ich da drunter keine gefunden.
Gruß
Marc

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 10,520 Clicks today: 16,247
Average hits: 21,718.1 Clicks avarage: 51,072.53