You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

youngnemo

Unregistered

1

Friday, July 26th 2013, 12:02am

Stylophora Milka

Hi Leute,

hätte da mal ne Frage bezüglich der Stylophora Milka. Irgendwie hat sich der Ableger gelöst und ist kopfüber in meine Euphyllia ancora gefallen. Mir ist es heute morgen erst aufgefallen und die Milka sieht echt "bescheiden" aus.

Ich weiß zwar, dass sich Montis oder Acros super schnell regenerieren können. Trifft das auch bei Stylophoras zu?

Beste Grüße
Kobe ?(

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

2

Friday, July 26th 2013, 12:07am

Kenne es nur von einer anderen Stylophora. Wurde einmal kurz von einer Anemone berührt und ist großflächig abgestorben. Regeneration war an der Stelle nicht mehr möglich. Euphyllias sind auch nicht ohne. Danke die hat es hinter sich. Aber halte uns bitte auf dem laufenden. Finde Koralle gegen Koralle immer spannend.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

youngnemo

Unregistered

3

Friday, July 26th 2013, 12:14am

Hi Ben,

du machst mir vielleicht Hoffnung ;( Werde dich auf dem Laufenden halten.

Grüße
Kobe

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Friday, July 26th 2013, 12:16am

...tja, Euphyllias - so schön sie auch sein mögen - sind schon kleine "Drecksäcke"! Nummern, wie die beschriebene, habe ich auch schon erlebt - den Euphyllias hat's nie geschadet... :D "verloren" haben Andere. In meinem Becken sind Euphyllia-Arten mittlerweile verbannt - aber das hilft deiner Milka auch nicht mehr...
Gruß, Dieter



Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, July 26th 2013, 12:17am

Hi Ben,

meine Schnecken finden das auch ganz toll und haben auch ein kleines "Meeting" organisiert: Wunderkoralle gegen Acropora. Der Ast der Acro, der in der Wunderkoralle landete, ist tot. ;(

Wohingegen meine Milka mal in einer Euphyllia gefallen ist, sich davon aber gut erholt hat. Die Spitze der Milka war heftig vernesselt, und sie hat ein paar Wochen gebraucht, um das wieder zu verheilen. Im Riff müssen meine Korallen immer festgenagelt oder geklebt werden, sonst werden sie früher oder später niedergemacht.

Gruß
Sandy

youngnemo

Unregistered

6

Friday, July 26th 2013, 12:27am

Wohingegen meine Milka mal in einer Euphyllia gefallen ist, sich davon aber gut erholt hat. Die Spitze der Milka war heftig vernesselt, und sie hat ein paar Wochen gebraucht, um das wieder zu verheilen.
Ist das so? Das TIer ist nicht komplett vernesselt worden. Gesundes Gewebe ist noch genug vorhanden.

Grüße
Kobe

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Friday, July 26th 2013, 12:51am

Bei mir war nur eine Spitze vernesselt worden, also keine großflächigen Kahlschläge. Selbst dieser Spitze hat aber Wochen gedauert, bis sie ausgeheilt war. Ich schätze, wenn mehr als die Hälfte der Koralle vernesselt ist, sind die Karten schlecht.

Gruß
Sandy

Gaby

Intermediate

Posts: 654

Location: Kempen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Friday, July 26th 2013, 10:17am

Kenn ich auch zu genüge. Bei mir war es die Kupferanemone die die Milka platt gemacht hat. Sieht nicht so aus als ob die sich noch erholt.
Gruß Gaby

Herr Lehmann

Mad Scientist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,374

Location: Düsseldorf

Occupation: Laborleiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

9

Friday, July 26th 2013, 11:15am

Die guten Euphyllias, ganz schön bösartig zu anderen Korallen. Eupyhillia ist auch nicht gleich Euphyllia. Die bekämpfen sich auch gegenseitig. Ein Polyp meiner paradivisa wurde nur einmal kurz von der paraancora geküsst und ist dann auch binnen weniger Tage zu Grunde gegangen. Die glabrescens hat einer Kupferanemone im Weg gestanden und hat diese zur Umkehr bewegt. Unsere Platygyra (Geschenk von Mark) musste letztens umziehen. Die hat nen riesen Schaden an unserer Pocilopora angerichtet, sie wollte auch die paraancora vernesseln. Dies blieb ohne Erfolg, denn die paraancora hat sich den Kampftentakel geschnappt und verspeist :-)

Trotz ihrer dominanz bleiben Euphyllias meine Lieblinge. Um Unfälle zu vermeiden werden unsere Ableger und Korallen daher angeklebt, oder auf großen Steinen fixiert. Da haben die Schnecken und Krebse keine Chance Mist zu bauen. Wird die Euphyllia zu groß, muss ich mir was überlegen um Ableger zu machen. Der Dremel funktioniert unter Wasser so schlecht.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Friday, July 26th 2013, 3:26pm

...die Erfahrung habe ich auch gemacht: Euphyllia ist nicht gleich Euphyllia. Die Liste der "Fieslinge" wurde bei mir durch die (für mich) schönste angeführt: E. pancora! Aufpassen beim Standort sollte man aber bei allen Euphyllias...
Gruß, Dieter



geierseth85

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,302

Location: Erkelenz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

11

Friday, July 26th 2013, 3:44pm

Kann ich so leider auch berichten, habe eine Montipora in der Nähe einer Euphylia und diese ist mal mit einem kleinen Teil durch die Strömung angestoßen. Gab sofort weiße tote Flecken, die Montipora erholt sich inzwischen aber wieder.

Wünsche dir viel Erfolg für deine Milka ;-)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß Steffen :thumbsup:

Wünsche allzeit einen salzigen Daumen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

youngnemo

Unregistered

12

Saturday, August 3rd 2013, 12:27pm

Hi Leute,

wollte euch mal auf dem Laufenden halten. Ich habe das Gefühl, dass die weißen Stellen ein bisschen kleiner geworden sind.

Beste Grüße
Kobe
youngnemo has attached the following image:
  • 1.jpg

youngnemo

Unregistered

13

Friday, August 16th 2013, 6:02pm

Wollte euch mal auf dem Laufenden halten. Mittlerweise hat sich die Milka prächtig erholt und man kann die weißen Stellen fast garnicht mehr erkennen.

Beste Grüße
Kobe
youngnemo has attached the following images:
  • 2.jpg
  • 3.jpg

Jordi

Trainee

Posts: 159

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

14

Friday, August 16th 2013, 6:42pm

...ja schon erstaunlich was Korallen so alles weg stecken können.

Mir war vor ca. 8 Wochen meine Hammerkoralle (Euphyllia )auf eine neu erworbene Australische Trachyphyllia gefallen. Die Trachyphyllia sah danach vielleicht übel aus, hätte echt vor Ärger beinahe Bauchschmerzen bekommen. Da war richtig über mehrere Löcher das Gewebe aufgelöst und man konnte die nackten Kalkrippen sehen.
Habe das Tier einfach in Ruhe gelassen, Ergebnis heute nach 8 Wochen siehe Bild.

Gruß

Jordi
Jordi has attached the following image:
  • P1020582.JPG

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 55,496 Clicks today: 86,628
Average hits: 21,673.62 Clicks avarage: 51,023.87