You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

1

Saturday, April 13th 2013, 9:56am

Seriatopora caliendrum stirbt an Spitzen ab

Hallo,

seit ein paar Tagen stirbt meine Seriatopora caliendrum an den Spitzen ab.
Am Becken haben keine Veränderungen stattgefunden und die Wasserwerte scheinen mir auch in Ordnung zu sein:

Salinität: 35ppm
KH: 8,5
PH: 7,8 (Morgens gemessen, steigt über den Tag über 8)
NO2: 0,05
NO3: 2,7
PO4: 0,2
SI: 0
MG: 1400
CA: 470

Eine mechanische Verletzung und Vernesselung kann ich eigentlich ausschließen und da es meiner Seriatopora caliendrum gut geht, müsste es eigentlich an etwas anderem liegen.

Vielleicht habt ihr ja anhand von den Fotos oder auch nur so ein paar Tipps für mich:





P.S.: Wie ihr seht, zeigt sie in der betroffenen rechten Hälfte im Moment auch kein besonders gutes Polypenbild.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

This post has been edited 1 times, last edit by "Silence" (Apr 13th 2013, 9:57am)


Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

2

Saturday, April 13th 2013, 10:10am

Hi Andre,
ein paar Dinge noch:

Sind die Werte mit Referenz geprüft?
Mach bitte eine Gesamtansicht?
Haben sich die Werte in der letzen Zeit verändert?
Könnten Tiere die Ursache sein?
Was gibst du ins sonst ins Becken?
Wie lange hast du das Tier schon?
Welche Tests nutzt du?
Wo steht die Koralle im Becken?
Wie hälst du Ca, KH und Mg stabil?
Ein paar Fotos anderer Tiere bitt?

Danke
Gruß Dirk

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

3

Saturday, April 13th 2013, 10:39am

Hi Dirk,

- Ja die Tests wurden mit Gilbers gegengemessen.

- Die Wasserwerte sind soweit stabil. Klar NO3 schwankt mal ein wenig (+-1). Nur der CA Wert ist seit ca. 2 Monaten erhöht (450-500), liegt wohl am Bodengrund und ich warte, dass sich die Depots verbrauchen, aber die 2 Monate stand die Seritopora bestens.

- Tiere kann ich nur in so weit ausschließen, dass ich bisher keine beobachten konnte, sowohl tags, als auch nachts. Seitdem sie abstirbt sitzen die Thors sehr häufig auf ihr.

- Ins Becken gebe ich Spuris (TM Pro-Coral A und K Elements), Aminos (TM Pro-Coral Organic) und Futter, aber auch daran wurde wurde seit über einem halben Jahr nichts geändert.

- Habe die Seritopora seit anfang Januar.

- KH,MG,CA werden bisher nur über einen wöchentlichen Wasserwechsel von 10% stabil gehalten (habe ja nur 60l)

Hier dann noch ein paar Fotos, leider nur schnell mit dem Handy geschossen:









Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

4

Saturday, April 13th 2013, 10:49am

Welche Beleuchtung nutzt du?
Wie schnell stirbt die Koralle ab? (auf den Fotos sind drei Spitzen zu sehen?)
Gruß Dirk

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

5

Saturday, April 13th 2013, 10:59am

Ich habe eine DIY LED drüber, mit den hier üblichen Cree Leds (Weiß,Blau,Royalblau) dazu noch ein wenig UV.

Zu Beginn waren es 3 Spitzen, mittlerweile an die 20.

Das erste Foto zeigt den Verlauf der zuerst betroffenen Spitzen innerhalb von 3 Tagen, die habe ich gemacht um selbst beurteilen zu können, ob das Absterben fortschreitet.
Die Geschwindigkeit ist recht unterschiedlich:
Wenn eine neue Spitze anfängt abzusterben, kann es 1mm am Tag sein, danach vielleicht 1mm in 3 Tagen.

Es betrifft bisher auch wirklich nur die rechte Hälfte, daher hatte ich auch erst eine Vernesselung in verdacht, aber da sie genug Platz hat und das Absterben so verteilt und nur an den Spitzen ist, möchte ich das ausschließen.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

6

Saturday, April 13th 2013, 11:05am

Was ist das rechts daneben für eine Koralle?
Wie lange benutzt du diese Beleuchtung schon?
Wieviel Dampf hat die Lampe?
Gruß Dirk

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

7

Saturday, April 13th 2013, 11:25am

Falls du rechts daneben meinst, weiß ich es leider nicht genau, habe sie mal von Claudia bekommen und sie wußte es leider auch nicht. Nur dass es eine LPS ist, ist klar.
Sie steht jedoch seitdem ich die Seritopora habe gleich daneben und konnte bisher noch keinen "Kampftentakel" sehen, weder tags noch nachts.

Led benutze ich schon immer, habe die LED´s jedoch Anfang Januar durch die Crees ersetzt und es hat die Korallen sichtlich gefreut.
Insgesamt hat sie um die 60W, welche per CoolTwiled aber auf 70% leistung laufen.
Vermutest du eine Verbrennung? Da fällt mir gerade nämlich noch ein, dass ich vor Ostern 1 Woche ein Fliegengitter wegen der neuen Grundel drüber hatte, welches natürlich Licht geschluckt hat. Allerdings hatte sie davor auch keine Probleme mit dem Licht und die höchsten Spitzen sind bisher auch die zuletzt betroffenen.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

8

Saturday, April 13th 2013, 11:33am

Puhhhh,
da nur die Spitzen betroffen sind, hatte ich an Verbrennungen gedacht....Richtig.

Oder halt Vernesselungen....Da deine Werte passen, würde ich lediglich den PO4 senken auf ca. 0,05.
Und die Koralle erstmal ein wenig tiefer setzen.....
Gruß Dirk

This post has been edited 2 times, last edit by "Dirk" (Apr 13th 2013, 11:35am)


Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

9

Saturday, April 13th 2013, 11:40am

Danke dir für die Mühen.

Ich konnte im Netzt leider auch kaum was finden, ist wohl selten, dass Sps von der Spitze her absterben.

Ein Standortwechsel wäre wohl wirklich erstmal das sinnvollste, so könnte ich Verbrennungen und Vernesselung definitiv ausschließen, auch wenn ich es für nahezu unwahrscheinlich halte.

Gibt es denn eventuell noch spezielle Plagegeister nach welchen ich Ausschau halten sollte?
Strudelwürmer konnte ich an der Koralle jedenfalls keine entdecken. Oder sollte ich ihr, wenn ich sie eh vom Riff lösen muss, vorsichtshalber auch gleich ein Bad gönnen?
Habe allerdings zu diesem Zweck nur "Fauna Marin- Pest Control" hier und noch keine Erfahrung damit.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

10

Saturday, April 13th 2013, 11:44am

Würde die Koralle erstmal nicht unnötig stressen....

Die Alternative hast du immer noch....
Standortwechsel und PO4 runter....
Sorry mehr fällt mir zur Zeit nicht ein.
Gruß Dirk

Raffo

Acroholiker.de

Posts: 2,366

Location: Köln

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 120

  • Send private message

11

Saturday, April 13th 2013, 11:45am

Hey

Strudelwürmer würde ich ausschließen, da ich noch nie gehört habe das die seriatoporen fressen und es wäre unwahrscheinlich das dies bis zur spitze kriechen um sich zu ernähren.

es könnte in der tat irgendeine infektion oder krankheit sein die durch irgendein ungleichgewicht ausgebrochen ist, was auch nur schwer nachzuvollziehen ist.

Ein zu schneller Po4 sturz oder anstieg würde der Koralle auch eher weniger anhaben...

wie stehen deine anderen SPS ?
VG
Raffo

Fusion 10G

Eric

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 710

Location: Viersen

Occupation: QMB

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

12

Saturday, April 13th 2013, 11:49am

Ich glaube nicht, dass es am PO4 liegt die sind da nach meiner Erfahrung ziemlich unempfindlich.
Ich tippe auch auf ein Lichtproblem.
Ich würde auf jeden Fall noch die abgestorbenen Spitzen abknipsen bis ins gesunde Gewebe.
Gruß Eric

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

13

Saturday, April 13th 2013, 12:01pm

moin

rein vom augenschein her wuerde ich auch auf ne verbrennung tippen, ergo zuviel licht....
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

14

Saturday, April 13th 2013, 12:01pm

Also umsetzen ist leider nicht, bekomme sie absolut nicht vom Riff :S

PO4 senken? Habe ewig darum gekämpft, dass PO4 und NO3 nicht NN sind und im Moment liegen sie einigermaßen im Redfield-Verhältnis, was mich sehr freut. Dachte bis 0,3 wäre noch vertretbar?

Hoffe, dass es keine Infektion ist, vor allem da ich die Koralle wohl nicht entfernen kann ohne sie am Stamm zu brechen.

Meine unbekannte SPS sieht super aus und ist wesentlich farbiger geworden.
Die Montipora digitata zeigt auch ein volles Polypenbild und ist in den letzten Wochen farbiger geworden.
Meine lila Monti zeigt ebenfalls ein volles Polypenbild und wächst stark.
Die andere calendrum zeigt keinerlei Schäden und regeneriert fleißig Schadstellen, welche eine Korallenkrabbe hinterlassen hat, sie zeigt leider nicht kontinuierlich ein volles Polypenbild.

Vielleicht nützt es noch was zu erwähnen, dass die Seritopora frisch nach dem Wasserwechsel immer wesentlich längere Polypen zeigen. Ihnen wird es wohl kurz danach besser gefallen. Wenn meine Dosierpumpen laufen wollte ich ein All in One Balling starten und hoffte, dass sie dann stets besser stehen, hatte aber keine Eile damit, da sie bisher zumindest keine Schäden davongetragen hatten.


Edit:

Da ich sie nicht komplett entfernt bekomme, kann ich dann wohl nur die Gesamtbeleuchtung probeweise runterdrehen.

Kann man eventuelle sagen welche Lichtfarbe für Verbrennungen ausschlaggebender ist?

Wobei mich dann immer noch wundert, dass sie sich 3 Monate nicht dran gestört hat.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

This post has been edited 1 times, last edit by "Silence" (Apr 13th 2013, 12:04pm)


Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

15

Saturday, April 13th 2013, 12:08pm

Hi,
SPS sollten nicht viel mehr als 0,1 PO4 abbekommen....Natürlich gibt es empfindlichere und unempfindlichere Korallen.
Aber ein PO4 ca0,05 und ein NO3 ca 5 sind schon anzustreben.

Aus einem anderen Beitrag von it kopiert:
Das Problem dabei ist leider, dass wir das Redfield-Verhältnis mit unseren Tests nicht genau bestimmen können.
Leider ist es uns nicht möglich den gesamten Nährstoffgehalt zu bestimmen. (Stickstoff und Phosphor)

Unsere Messungen von NO3 und PO4 reichen eigentlich nicht (für eine genaue Redfieldbestimmung), helfen aber manchmal starke Abweichungen oder Ungleichgewichte festzustellen.
Gruß Dirk

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

16

Saturday, April 13th 2013, 12:14pm

Dann werde ich gleich mal einen Absorber in den Filter packen.
Das Licht habe ich nun mal auf 55% zurückgefahren, dann kann ich wohl nur abwarten.

Doof ist nur, dass wenn eine Besserung eintritt ich nicht beurteilen kann, ob es am PO4 oder am Licht lag.
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Krabblerfan

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 73

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Saturday, April 13th 2013, 12:28pm

Also bei mir ist das genau auf der gleichen Koralle ähnlich aufgetreten. Und bei mir liegt es ziemlich sicher am Licht. Da ich auch neues Licht gebaut hab.
Hab die bei mir jetzt als Erstmaßnahme weiter runter gestellt.
Eine is schon was besser geworden die is allerdings auch im nährstoffarmeren Becken und mit hohem Blauanteil.

VG

Susanne

Silence

Intermediate

  • "Silence" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 267

Location: Münster (NRW)

Occupation: Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

18

Saturday, April 13th 2013, 12:38pm

Danke für deine Erfahrung, hoffe dass es bei mir auch daran liegt.

Blöd ist nur, dass ich sie beim besten Willen nicht vom Riff bekomme. Aber sollte es wirklich am Licht liegen, sollte ich es ja auch für die anderen Korallen etwas dimmen. nur für meinen Eindruck ist es nun leider etwas dunkel.

Genau genommen fahre ich die Beleuchtung nun so:

Weiß 50% (vorher 60%)
Blau 60% (vorher 70%)
Royalblau 60% (vorher 70%)
Liebe Grüße,

Andre

Mein Becken
Meine Entdeckungen

Stefan

Plexiglas-Designer

Posts: 598

Location: Geilenkirchen

Occupation: CNC-Lasertechnik/

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

19

Saturday, April 13th 2013, 1:49pm

huhu,

mit dem licht runterdimmen ist schon eine gute lösung, da man ja nur mit ca. 0.5w/liter rechnet. da sind die 50% erstmal gut.
was ich bei mir aber im moment beobachte ist: das ich meine lampe auf mindestens 20cm über wasseroberfläche hängen habe somit verteilt sich das licht besser ins wasser und es ensteht keine punktuelle beleuchtung. wenn deine korallen direkt unter einer oder mehreren weißen led stehen, bei 60%, kann das wirklich eine verbrennung sein
Gruß Stefan

Dirk

Jansen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,001

Location: Hückelhoven

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

20

Saturday, April 13th 2013, 3:10pm

Hi,
ob es nun am Licht oder am PO4 liegt ist eigentlich egal.
Für die Zukunft und auch weitere SPS solltest du diese Werte versuchen zu halten.

Und irgnedwann kannst du die Lampe ja wieder höher stellen. Dann weißt du doch bescheid.

Leider habe ich von LED keine Ahnung.....
Gruß Dirk

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 33,387 Clicks today: 48,427
Average hits: 21,712.23 Clicks avarage: 51,067.6