You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

benni4334

Beginner

  • "benni4334" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 51

Location: Nähe Heilbronn

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 15

  • Send private message

1

Monday, April 15th 2019, 7:14am

Weichkorallen+ Anemonen Becken, Aufwand?

Hallo zusammen, ich betreibe seit letztem Jahr ein Meerwasseraquarium, siehe Signatur.
Momentan ist der Korallenbesatz stark gemischt mit SPS/ LPS/ Weichkorallen/ Zoas und Scheibenanenomen.
Da wir auch einen Bulli haben um öfter unterwegs zu sein, bin ich am überlegen den Besatz auf Weichkorallen und Anemonen (Kupferanemome, crassa anemone, Scheiben und Zoas) zu reduzieren/ ersetzen.
Jetzt ist meine Frage, wieviel weniger Aufwand das ist?
Ich denke es wird dennoch KH/ CA verbaucht oder ist das so wenig, dass es kein Problem darstellt dies zu stabilisieren?
Vielleicht kann jemand seine Erfahrung mit mir Teilen bezüglich des Aufwands, Verbräuche, Wartung, Wasserwerte usw.
Vielen Dank für eure Hilfe
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018

Technik:
EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5 mit vorgeschaltetem Fauna Marin Skim Breeze Reaktor, Knepo Fließbettfilter double 0,7l befüllt mit Sangokai Aktivkohle, Schego Titanheizstab 150W+ Schego Regler, Tunze Nachfüllanlage, GHL Doser 2, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 19,664

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6555

  • Send private message

2

Monday, April 15th 2019, 9:37am

ein becken mit weichkorallen, zoas, scheiben und ähnlich unempfindlichen tieren ist durchaus unproblematischer im pflegeaufwand. es werden zwar ebenso die elemente verbraucht, nicht in dem masse wie in steinkorallenbecken, aber diese art tiere sind unempfindlicher im bezug auf schwankungen derer.
von daher ist der aufwand bezüglich der versorgung dort weniger gross.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

benni4334 (17.04.2019)

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,340

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Monday, April 15th 2019, 2:18pm

Hallo,
So ganz verstehe ich deine Frage nicht. Ich habe wie du Sangokai Basis und Balance. Wasserwechsel mache ich kaum. Sonst läuft vieles automatisch. Nur ab und zu mal Wassertest oder Kohle wechseln.
Die Hauptarbeit machen die Fische mit Frostfutter füttern...
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 7,557 Clicks today: 25,324
Average hits: 20,347.72 Clicks avarage: 49,242.56