Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Marcus7777777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Mai 2018, 20:47

Grüne Krustenanemone Berührt?

Hallo zusammen,

habe einen Neuzugang im Becken und stelle mir gerade die Frage ob das eine von den extrem giftigen ist. Habe Sie gerade beim Umstellen berührt und daher etwas Stress ; ) Danke schon jetzt für eine ID : )

LG Marcus
»Marcus7777777« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20180507_204034 (1).jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 692

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90780

Danksagungen: 3932

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Mai 2018, 21:13

Geht es dir denn schlecht? Ich denke nicht.

Von einer blossen Berührung passiert in der Regel nichts, ausser das sich das Tier zusammenzieht.
-

-

  • »Marcus7777777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Mai 2018, 21:28

Nein, alles gut bei mir. Nur ein leichtes kribbeln im Arm. Handelt es sich dabei wirklich um die hier: https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…ythoa_sp_04.htm ?

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Mai 2018, 21:36

Hi,ja wird sie wohl sein,aber wie Ceibaer schon sagte vom bloßen berühren passiert nichts.Also nicht jetzt noch was einbilden falls das der Fall bei dir sein sollte.Vielleicht etwas allgemein auf Meerwasser reizbar bei dir?
Gruß Micha
:EV02A9~123:

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 636

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Mai 2018, 21:37

Schaut so aus. Guck mal hier. Dort findest du alle wichtige Infos wie du damit umzugehen hast. :EV012E~133:
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 683

Aktivitätspunkte: 8625

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Mai 2018, 21:37

jetzt entspann dich, da kommt jetzt Aufregung und Einbildung dazu. Alles ok, mach dir einen Film an. Da passiert nix

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 636

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3260

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Mai 2018, 21:39

Diese Tiere sollte man dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zwar passiert selten was, aber man weiß nie! :M5D15~17:
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Mai 2018, 21:41

Soll er ja nicht auf die leichte Schulter nehmen,aber vom normalen berühren passiert nichts.Ausserdem sollte man sich natürlich vorher schlau machen wenn man solche Korallen kauft.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Beiträge: 1 315

Aktivitätspunkte: 6670

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Mai 2018, 22:12

...dazu muss man aber auch wissen, dass es eine solche ist.;-)

soviel ich weiss, sind die extremen vergiftungen infoge intensiver arbeit an den tieren aufgetreten.
-----------------------
besten gruß auch...
joe

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Mai 2018, 22:29

wenn es die gleiche ist die auch ich habe, kann ich dich beruhigen. Da passiert eigentlich nur was wenn man mit offenen Wunden an den Tieren arbeitet. Wenn du mit dem Tier in Berührung gekommen wärst- wärst du schon tod und könntest nichts mehr posten- also entspann dich und arbeite in Zukunft mit Handschuhen im Becken- was man ja eigentlich sowieso machen sollte.... So ein Pack Einmal-Handschuhe kostet einen Apfel und ein Ei... :EVD335~121:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

  • »Marcus7777777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 100

Aktivitätspunkte: 790

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. Mai 2018, 22:58

Danke für eure raschen Infos! Es ist nichts passiert und das Kribbeln in der Hand war wohl eher davon, dass ich gelesen hab, dass man Kribbeln in der Hand bekommen kann ; ) Habe das Tierchen als Ableger mitbekommen und nicht gewusst was ich mir da schönes geangelt habe.

In diesem Sinne noch einen schönen Abend auch allen :3_small30:

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 374

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23630

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. Mai 2018, 23:21

Hi Marcus,

lieber vorsichtig sein und mal nachfragen. Das finde ich absolut okay. Und jeder ist anders empfindlich, gerade bei Krusten ist da Vorsicht angesagt.
Wenn Du bei der Protopalythoa auf dem Stein Bedenken hast, entferne den Stein doch einfach und steck ihn in ne Mülltüte.

Wenn Dein Kribbeln in den Armen bleiben sollte, geh lieber zum Arzt.
Niemand kann denke ich hier Ferndiagnosen stellen und das beurteilen.

Gruß,
Matthias

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 683

Aktivitätspunkte: 8625

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. Mai 2018, 23:47

danke matthias besser hätte man es nicht formulieren können!

Aber mal nebenbei aus interesse ?!

Palytoxin wird nicht wie Pahutoxin (Kofferfisch) durch die Haut aufgenommen sondern wie oben erwähnt durch Wunden in den Blutkreislauf gebracht oder durch aerosole (zb auch dem Abschäumer) mit den Schleimhäuten aufgenommen richtig?! Das Kribbeln sollte daher doch lediglich ein Stress/AngstSymptom darstellen? Korrigiert mich bitte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (7. Mai 2018, 23:49)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 374

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23630

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Mai 2018, 00:55

Hi Chris,

wir sind hier alles keine Ärzte. Das weiß man ja nie genau, worauf der Körper jeweils reagiert.
Vorhandene Symptome einfach zu ignorieren oder auf die Schiene "bilde ich mir nur ein" zu schieben, kann ggf. problematisch werden.
Kommt zum Kribbeln noch Fieber oder sonstwas, würde ich da schon um ärztlichen Rat fragen.

Denke und hoffe aber auch nicht, dass Marcus hier ernsthaft erkrankt sein sollte. Dennoch sind so Sachen aber m.E. nicht unbedingt in die verharmlosende Angst/Stress-Kiste zu packen.

Palytoxin wird nicht wie Pahutoxin (Kofferfisch) durch die Haut aufgenommen sondern wie oben erwähnt durch Wunden in den Blutkreislauf gebracht oder durch aerosole (zb auch dem Abschäumer) mit den Schleimhäuten aufgenommen richtig?!
mag sein. Trotzdem würde ich nicht jeden Tag am Kofferfisch schnuppern. :D :winken:


Gruß,
Matthias

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 683

Aktivitätspunkte: 8625

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Mai 2018, 14:16

das hoffe ich auch nicht und das war auch nicht abwertend gemeint. Eher eine Frage ob solche Symptome in Betracht kommen wenn das Gift auf die Art garnicht aufgenommen werden kann ?!

aber stimmt schon, um das zu beurteilen findet sich in diesem Forum vermutlich niemand daher hätte ich mir die Frage auch sparen können bevor sie falsch verstanden wird

Ich kenne solche Symptome von meiner - ich würde es jetzt nicht Flugangst nennen - aber doch ziemlichen Aufregung sobald das Ding startet, daher :3_small30: Atmung ändert sich und somit wird alles anders durchblutet, das war's auch schon

aber im Zweifel lieber zum Arzt, der dann allerdings auch nur spekuliert da man Vergiftungen nicht messen kann, wäre mir zumindest neu

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (8. Mai 2018, 14:23)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 374

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23630

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Mai 2018, 14:44

wir haben das schon richtig verstanden Chris. Dein Beitrag war ja auch nicht abwertend formuliert. Alles okay.

Nur, und da wird es jetzt eben schwierig, wer genau aus der Szene kennt sich denn sooooo gut aus, dass er beurteilen kann, welche Symptome welchen Ursprungs sind? Was ggf. sonst noch berührt wurde oder passiert ist?
Daher wäre es m.E. einfach falsch oder sagen wir etwas voreilig, (und das ist wohl unabhängig davon, ob hier Ärzte oder promovierte/studierte Meerwasserbiologen anwesend sind! wer würde sich denn eine Beurteilung diesbezüglich final zutrauen??)….hier bei nicht eindeutig zuzuordnenden Symptomen (welche ja wie gesagt auch sehr individuell sein können), pauschal ne Angst/Stress-Kiste aufzumachen.

Dies kann sein, ganz klar. Da gebe ich Dir recht.
Jedoch, und was war was ich sagen wollte, bei unserem Hobby ist es sehr individuell wie jemand auf "salzige" Mitbewohner reagiert.
Ob man nun die jeweilige Vergiftungserscheinung definitiv exakt messen und bestimmen kann, weiß ich auch nicht.
Jedoch ist es sicherlich nicht ratsam vorhandene Symptome einfach zu ignorieren.
Ferndiagnosen sind eben wie gesagt schwierig.
Daher meine Anmerkung.



Gruß,
Matthias

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 683

Aktivitätspunkte: 8625

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Mai 2018, 18:28

eben niemand. Daher habe ich diese Möglichkeit in Betracht gezogen, da ich sie als naheliegenste vermute.

Nochmal weil das immer wieder betont wird: ich wollte hier keine Angst/Stresskiste aufmachen oder den TE hier auch in keine Schublade stecken weswegen ich ja extra gefragt habe ob eine Giftaufnahme oder Symptome durch blossen Kontakt möglich sind, da ich mir eben selbst nicht sicher bin.

Mir scheint es nur dass es die liegenste ist, dass man ein mulmiges Gefühl bekommt wenn man ein potentiell tödliches Tier berührt hat und über dieses eigentlich gar nichts weiß. Aus persönlicher Intesse wollte ich daher wissen ob das Gift über die Haut überhaupt aufgenommen werden kann. Das hat jetzt erstmal nichts mehr mit dem Fall des TEs zu tun

Egal .... es kann niemand berurteilen und sollte wohl auch niemand der nicht tagtäglich mit Giften, in einer SpezialAmbulanz oder was weiss ich zu tun hat.

Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 374

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23630

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Mai 2018, 20:26

wir sind uns da absolut einig. Meine Anmerkung war im Grunde gar nicht direkt auf Deinen Beitrag bezogen, sondern war eher allgemein. Da doch die Mehrheit in dem Thread zur Verharmlosung tendiert hatte.

Geb Dir auch recht mit der Sache, dass man sich da evt. unnötig aufregt oder Gedanken macht. Aber genau an dem Punkt können wir eben die Situation nicht ausreichend beurteilen.
Geht auch nicht unbedingt nur um den TE, der so denke und hoffe ich keine weiteren Probleme hatte. Jedenfalls hat er sich bis jetzt noch nicht erneut gemeldet.

Es geht vielmehr darum, dass hier viele Leute mitlesen auch als Besucher. Und dass hier einfach die Sache das richtige Gewicht erfährt.

Denke schon, dass jemand, der ne Verletzung am Finger hat oder auch grundsätzlich einfach empfindlich auf verschiedene Sachen reagiert durch Krustenanemone im Allgemeinen und Protopalythoa im Speziellen, Beschwerden bekommen kann.
Das weiß ich aber nicht genau. Oder ob das nur durch die Atmung aufgenommen wird??….keine Ahnung.

Da werde ich mich gerne mal drüber informieren und dann hier reinposten.

Gruß,
Matthias




NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 683

Aktivitätspunkte: 8625

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Mai 2018, 21:24

ja stimmt schon. HDL :D

wollte vorhin auch schon irgendwo anrufen aber die einzige Nummer die ich gefunden habe war der giftnotruf und da möchte ich nicht unbedingt eine Leitung blockieren. Ich quatsche öfter mal mit Jörg, vielleicht weiss er was genaueres drüber :7_small27:

Dass der TE sich nicht mehr gemeldet hat, hat hoffentlich wirklich keinen bösen Hintergrund :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (8. Mai 2018, 21:26)


Matthias S.

Moderator

Beiträge: 4 374

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23630

Danksagungen: 808

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. Mai 2018, 01:46

Ja, Jörg ist hier vermutlich der richtige Ansprechpartner.
Habe ihn auch gerade gefragt inwiefern Palytoxin in den Körper gelangen kann.

Zitat:
"nur über offene Wunden, aber eben v.a. über alle Schleimhäute, d.h. Augen, Mundschleimhaut und Nasenschleimhaut.

Vielen Dank auch an dieser Stelle für die schnelle Antwort von Jörg.

Muss man im jeweiligen Fall eben trotzdem genau abwägen, was es da mit den jeweiligen Symptomen auf sich hat.
Daher bleibe ich bei meinem Standpunkt, dass Vorsicht angesagt ist.

Gruß,
Matthias

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 492 Klicks heute: 3 766
Hits pro Tag: 19 698,11 Klicks pro Tag: 48 151,83