You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

1

Friday, August 4th 2017, 10:40pm

Tubastrea, Erfahrungen

Hallo miteinander,


bei der Einrichtung meines Reefer 170 habe ich aufgrund Unerfahrenheit/ zu wenig Vorinformation das Gestein stellenweise etwas ungünstig plaziert, sodass es deutliche Abschattungen gibt. Nun würde ich diese dunklen Höhlen gerne mit Tubastrea bestücken. Habe mich auch hier reichlich belesen, dennoch einige Fragen:

a) Klappt das mit Tubastrea (orange) auch über mehrere Jahre hinweg, wenn die Pflege stimmt?

b) Das "persönliche" Füttern, wie klappt das? Bei meiner Scolymia beispielsweise kann ich zuschauen, wie sie innerhalb weniger Minuten per Pinzette aufgelegte Rote Mückenlarven verschlingt. Dann ist sie ein bis zwei Tage satt. Ist das bei den Tubastrea ähnlich, nur eben kleinere Futtergrößen?


Dankeschön vorab!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Bugbear

Intermediate

Posts: 293

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 99

  • Send private message

2

Friday, August 4th 2017, 11:20pm

Hi Werner
Ich pflege nun seit etwa 4 Monaten eine Tubastraea Kolonie, Die Polypen haben sich mittlerweile etwa verdoppelt.
Ich füttere jeden einzelnen Polypen täglich. Abwechselnd mit Mysis, Artemia, Lobstereiern, Fischrogen und sehr oft mit LPS-Granulat.
Den Stein auf dem die Koralle sitzt, habe ich nicht fest eingeklebt, so dass ich ihn zum füttern allabendlich aus dem Riff nehmen kann. Ich setze ihn dann in einen Messbecher, gefüllt mit Wasser aus dem Becken, und reichlich Futter. Alle paar Minuten wird das Wasser mittels großer Pipette (Fauna Marin ReefBuster) in Bewegung versetzt, so dass jeder Polyp etwas von den Artemia etc abbekommt.
Das klappt sehr gut. Die Polypen fressen recht schnell. Schneller als Scolymia, Acanthastrea etc.
Meiner Meinung nach, ist es auch vorteilhaft, die Koralle nicht ins helle Licht zu setzen. Auch beim Fressen im Messbecher lege ich immer eine Pappe drüber, um etwas abzudunkeln.
Ausserdem sitzen die Polypen im Meer eigentlich nie waagerecht am Substrat. Entweder kopfüber an der Decken, oder zumindest senkrecht.
So habe ich sie auch bei mir im Becken angebracht. Im Schatten, und senkrecht in laminarer Strömung.
Bei meiner Tuba sind die Polypen fast ganztägig und natürlich nachts offen, bis auf einige Stunden vormittags.
Eine wunderschöne Koralle. Allerdings sollte man sich des "Arbeitsaufwands" bewusst sein. Wenn man nicht bereit ist, täglich, oder zumindest alle zwei Tage zu füttern, sollte man von der Pflege dieser Koralle absehen.
Auch wenn Verkäufer im Laden gerne behaupten, dass man nicht extra füttern muß, und das Tier mit dem auskommt was durch die allgemeine Fütterung abfällt.

Denn dann kümmern die Polypen vor sich hin, und irgendwann verhungert das Tier schlichtweg.
Gruß
Tom

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,450

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7363

  • Send private message

3

Friday, August 4th 2017, 11:53pm

hab hier mal ne zeitraffer von ca. 5-10 minuten nach zugabe von etwas staubfutter.

anschliessend kann man sie direkt füttern.

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

paggermalle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 696

Location: Hamburg

Occupation: Industriemechaniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 43

  • Send private message

4

Friday, August 4th 2017, 11:54pm

Ist nicht öffentlich das video


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

5

Saturday, August 5th 2017, 10:11pm

Danke an Tom und Michael,

das sind wirklich hilfreiche Antworten; werde berichten, wenn ich schöne Tubastreas ergattert habe.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Toddi14

Trainee

Posts: 150

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

6

Saturday, August 5th 2017, 11:00pm

Sind Garnelen in dem Becken, wenn ja wird das füttern der Tubas im Aquarium um einiges schwieriger.

LG Toddi

Captainpoppey

Intermediate

Posts: 681

Location: Mammendorf

Occupation: Frührentner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

7

Sunday, August 6th 2017, 1:54pm

Hallo Werner

Ich stülpe einfach eine Mehwegflasche drüber damit meine Garnele das Futter nicht klaut !

:EVD335~121:
Gruß André

Meine Becken Doku


André,s 300er Reef Aktuell !

André s Diskussion Thema zum 300er Reef !



André s 90er Becken ! Nicht mehr im Betrieb

Andre´s kleines Korallenriff Aquarium ! Nicht mehr im Betrieb
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

Toddi14

Trainee

Posts: 150

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

8

Sunday, August 6th 2017, 3:21pm

So habe ich es auch gemacht. Leider schränkt fas in einem voll besetzten Becken die Positionierung schon sehr ein.

LG Toddi

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

9

Thursday, August 17th 2017, 11:45pm

Hallo miteinander,


ich danke für die guten Hinweise. Nun eine weitere Frage:

Beim Aachener Händler waren Glasrosen an den Sockeln. Da ich diese Tubastrea natürlich nicht wollte, hat er sie in ein Becken mit zig Pfefferminzgarnelen gesetzt und versichert, dass nach einer Woche Glasrosenfreiheit bestehen würde.

Frage: Die Tubastrea steht seit wenigstens zwei Monaten im Händlerbecken und nun in dem Garnelenbecken. Ich befürchte, dass die inzwischen nicht mehr unbedingt aufgehen würden. Oder muß ich mir diesbezüglich keine (Fütter-)Gedanken machen?
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

10

Friday, August 18th 2017, 8:50am

Hallo Werner,
aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur raten, diese nicht mehr zu kaufen.
Wenn der Händler sie nicht regelmäßig gefüttert hat, wird es wohl nichts mehr.
Es wird Dir kaum gelingen, sie zu aktivieren. Lass Dir vom Händler zeigen, dass sie sich zumindest öffnet. Je mehr Polypen, desto besser.
Kommt er mit Ausreden, dann gibt es nur eins: Finger weg!

Du hast sie bestimmt schon öfters gesehen, schätze ich mal. Wenn ja, ist Dir vielleicht aufgefallen, dass mehr und mehr Stämme einzelner Polypen grau werden oder bereits geworden sind? Diese sind abgestorben. Wenn das anfängt, ist es "meistens" um sie geschehen (natürlich gibt es auch Ausnahmen, aber eher selten).

Und noch etwas. Aber das hat man Dir schon geschrieben.
Eine tägliche Fütterung ist wichtig. Und zwar für jeden einzelnen Polypen. Es ist keine Gemeinschaft im Sinne von, füttere ich einen Polypen, habe ich alle gefüttert.
Nein, so ist es nicht. Die , die so gut wie nichts abbekommen, werden eingehen.
Und unterschätze bitte nicht den Arbeitsaufwand.
Gruß
Michael 8)

Tobbi

Beginner

Posts: 26

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

11

Friday, August 18th 2017, 9:21am

In meinem Reefer 170 pflege ich nun seit ca. einem Jahr Tubastreas.

Meine Erfahrungen:
- Fütterung alle 2 Tage mit LPS Futter aus der Pipette, jeden Polyp. Einsiedler zuvor ablenken. Bei täglichen Fischfütterung spritze ich etwas vom Frostfutter in Richtung der Kolonie.
- Standort eher schattiger. Gerne etwas mehr Strömung. Mit einer Pipette sollte es gut erreichbar sein!
- Schauen wo sich Ableger bilden im Becken und ggfs. da eine weitere Kolonie ansiedeln. An zwei Stellen, die ich für zu strömungsintensiv hielt, war je ein winziger Polyp sichtbar, der ohne aktives Zufüttern wächst. An die Stelle habe ich nun eine weitere Tubastrea gesetzt.

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

12

Friday, August 18th 2017, 8:49pm

Hallo Ihr beiden, Dankeschön für die guten Hinweise.

Quoted

Eine tägliche Fütterung ist wichtig. Und zwar für jeden einzelnen Polypen. Es ist keine Gemeinschaft im Sinne von, füttere ich einen Polypen, habe ich alle gefüttert.
Nein, so ist es nicht. Die , die so gut wie nichts abbekommen, werden eingehen.
Und unterschätze bitte nicht den Arbeitsaufwand.

>>>Das ist wirklich kein Problem! Ich ziehe und füttere rund ums Jahr tagtäglich frisch geschlüpfte Artemien über 2 - 3 Stationen, da ist der Pipettenaufwand zu den Tubastreapolypen eher willkommen als lästig.

Mein Zögern bei diesem Händler ist und war, wie ich nun lese, tatsächlich berechtigt. Muß mal anderweitig googeln. -


Tobby, machst mir Mut! Danke.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

13

Tuesday, August 29th 2017, 9:52pm

Hallo Tubastrea-Freunde,

erstmal mein Dankeschön für die Hinweise! Seit heute habe ich zwei Tubastrea, eine orange, eine rotorange. Nicht von dem hiesigen Händler. Wollte eigentlich gelbe Tubastrea, finde aber keine. Schattig gesetzt, wenig Strömung in dieser Bucht.

Werde berichten, wie sie sich verhalten. Die Bildqualität ist mies aufgrund des spitzen Winkels zur Frontscheibe. Mache mal welche mit der Spiegelreflex, wenn sie sich eingelebt haben.
Werner F. has attached the following image:
  • P1060219.JPG
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

14

Wednesday, August 30th 2017, 12:26am

Hallo Werner,

sie sehen ganz gut aus.
Ich drücke Dir die Daumen, dass Du sie in absehbarer Zeit in voller Pracht sehen kannst.

Es gibt auch noch die schwarze Version. Sind leider selten im Handel. 8)
Wäre das nicht was für Dich?
Gruß
Michael 8)

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

15

Wednesday, August 30th 2017, 9:54pm

Tach Michael,

die schwarze Variante habe ich mal gesehen, gefällt mir aber nicht. War aber auch eine wenig ermunternde Qualität.

Anbei ein Bild von der ersten Fütterung, heute Nacht, 12 Stunden im Becken. Frischtote Artemia-Nauplien mit lebendem Plankton und geschälten Artemia-Eiern.
Werner F. has attached the following image:
  • P1060238.JPG
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

16

Wednesday, September 27th 2017, 11:23pm

N'Abend Tubastrea-Kenner,

ich muß nun nochmal zur Fütterung nachfragen. Dieser Tage habe ich Rote Mückenlarven verfüttert, die in erster Linie für die schwierig zu ernährenden Pterosynchiropus gedacht sind. Nun erstaunt es mich, wie schnell sich die Tubastreas wieder öffnen (2 Minuten), nachdem sie sich eine Mückenlarve einverleibt haben.

Werden die nacheinander in den Verdauungstrakt nachgeschoben und anschließend (in welchem Zeitraum?) verdaut? Ist ja keine Kleinigkeit, so eine Larve, relativ betrachtet.

Ich bedanke mich vorab!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Posts: 2,043

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 721

  • Send private message

17

Thursday, September 28th 2017, 3:58pm

hi werner,

alle fressenden nesseltiere schieben nahrung solange in sich hinein, wie hineinpasst.
m. e. gibts kein "ich-bin-satt-impulz".
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

18

Monday, October 9th 2017, 8:58pm

Ja, das ist wirklich erstaunlich, was sich Tubastreas hineinziehen.

Ich konnte beobachten, daß selbst eine - relativ gesehen große - Rote Mückenlarve innerhalb fünf Minuten einverleibt ist.

Seit einer Woche habe ich nun einen kleinen Ableger der gelben Variante im Becken. Die sind so freundlich, sich auch über Tag zu öffnen und nicht so schnell beleidigt, wenn sie mal umgesetzt werden.

Problematisch sind die Kardinalsgarnelen. Anstatt sich in ihrer bezaubernden Schönheit zu präsentieren, tauchen sie nur als unverschämte Schmarotzer auf. Ich würde sie nicht mehr einsetzen.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Jackie

Sangokai

    info.dtcms.flags.de

Posts: 291

Location: Geretsried

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 76

  • Send private message

19

Saturday, December 2nd 2017, 12:36pm

Guten Morgen!! ich habe mir gestern eine schöne Tubastrea zugelegt sie kam per online Bestellung. Habe mich aber im vornherein informiert,eher schattig stellen usw. Sie steht eher schattig und denke das die Strömung auch angenehm ist. Aber bis heute hat sie keine Reaktion gezeigt,sprich keine Polypen gezeigt. Habe sie gestern probiert zu füttern,auch nichts,auch beim dunkeln oder Blaulicht habe ich keine Polypen gesehen. Muss ich mir sorgen machen? Die Wasserwerte sind von gestern,habe gemerkt das die Salinity hoch ist nachdem ich meine TM Spindel bekommen habe,muss ich heute anpassen. Es ist laut Spindel 1,0249







Reefer 170
AI Hydra 26
2 x Tunze 6040 Strömungspumpen
Bubble Magus Typ Curve 5 Abschäumer
Nyos Viper 2.0 RFP
Eheim Jäger Heizer 150W
Aqua Medic Platinum Line Plus Osmoseanlage
Aqua Medic pH Monitor
Aqua Medic t controller twin
Knepo Fließbettfilter Intern Easy 0,7 Liter double
gestartet am 25.09.2017

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
stay always teadrunk :thumbsup:
Lg
Volkan

This post has been edited 1 times, last edit by "Jackie" (Dec 2nd 2017, 12:38pm)


Werner F.

Intermediate

  • "Werner F." started this thread
  • info.dtcms.flags.bs

Posts: 695

Location: AC Land

Occupation: Freiberuflicher Journalist

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 209

  • Send private message

20

Saturday, December 2nd 2017, 12:58pm

Tach Volkan,

das Verhalten ist normal. Oft dauert es über eine Woche, bis sie sich erstmals zögerlich öffnen. Kommt aber auch auf die Qualität an. Ich habe welche von WC, die haben sehr große Polypen, die schnell offen waren. Andere von MR, die sind kleiner und deutlich verschlossener.

Bedenke, daß "Blaulicht" bei Korallen ein relativ helles Licht ist!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,701 Clicks today: 17,289
Average hits: 21,636.47 Clicks avarage: 50,975.39