You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

TomCat

Nanonaut

  • "TomCat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 595

Location: zwischen Augsburg und Ulm

Occupation: Pixelschubser

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

1

Tuesday, December 27th 2016, 12:20pm

Wie schnell wachsen eigentlich SPS?

Die Frage oben sagt es ja schon. Würde mich mal interessieren, ob es da generelle Angaben dazu gibt. Irgendwie hab ich bei mir das Gefühl, dass sich da nix tut. Beleuchte ich vielleicht zu wenig? Oder etwa zu viel? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, da die Sarcophyton direkt neben der Milka steht und sehr gut aussieht.
Hier mal eine Aufnahme und meine Beleuchtungseinstellungen. Wasserwerte werden regelmäßig kontrolliert und ggf. ergänzt und passen eigentlich alle.

Oder bin ich einfach nur zu ungeduldig? ?(

Stand Mitte November:




Stand Ende Dez.
TomCat has attached the following images:
  • 1.jpg
  • 2.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "TomCat" (Dec 27th 2016, 12:27pm)


Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

2

Tuesday, December 27th 2016, 12:36pm

Bei perfekter Beleuchtung, Strömung und Wasserchemie bis zu 3cm pro Monat bei Steinkorallen. Die meisten haben jedoch ein Wachstum von etwa 1cm pro Monat.
Ich habe letztens erst in einem Bericht gelesen, dass die Wachstumsraten im Meer deutlich weniger sind. Hier geht man von 1-5cm im Jahr aus.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,475

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7367

  • Send private message

3

Tuesday, December 27th 2016, 12:53pm

das ist auch abhängig von der koralle selbst. nicht jede art wächst gleich schnell. so sind z.b. montiporas eher die schnellwachsenden und einige acroporen wachsen im vergleich dazu nur sehr spärlich.

man selbst sieht sowas oft nur an vergleichsfotos. dazu solltest du mal jeden monat ein foto aus der selben position machen und diese dann nach 6 monaten vergleichen. erst dann sieht man selbst wirklich die wachstumsraten.

viele korallen bringen viel energie auf erstmal eine anständige fussscheibe auszubilden. also ein wachstum in der fläche. daraus wachsen dann später wieder einzelne äste.

bei guten und vor allem stabilen verhältnissen sind die 1-3 cm sicher möglich. nicht bei allen, aber bei einigen.

Ich habe letztens erst in einem Bericht gelesen, dass die Wachstumsraten im Meer deutlich weniger sind. Hier geht man von 1-5cm im Jahr aus.

das kann ich mir aber auch nicht vorstellen. monatlich schon. aber 1-5 cm pro jahr erscheint mir doch arg wenig.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 2,047

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 721

  • Send private message

4

Tuesday, December 27th 2016, 1:51pm

hi,

ungefähr sooo schnell;-)

einiges wurde ja schon dazu gesagt.

manchmal unterliegt man auch etwas einer art optischen täuschung.

wenn man bei einer astförmigen koralle - z. b. a. tumida - ein recht zügiges wachstum erkennt, bleibt der kugelige wuchs
einer poccilopora damicornis eher unbemerkt.

warum hast du solch seltsames dachprofil der beleuchtungszeit programmiert?
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

NiklasD (27.12.2016)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

5

Tuesday, December 27th 2016, 1:59pm

Sehr schönes Wachstum. Ich würde jedoch ein Auge auf die Röhrenkoralle haben. :EV6CC5~125:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

TomCat

Nanonaut

  • "TomCat" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 595

Location: zwischen Augsburg und Ulm

Occupation: Pixelschubser

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

6

Tuesday, December 27th 2016, 2:14pm

warum hast du solch seltsames dachprofil der beleuchtungszeit programmiert?


Da hab ich mich an den sangokai Empfehlungen orientiert. Relativ schnell auf 60%, dann 90%, 100% und wieder zurück. Ich nehme an, das basiert auf der Simulation eines typischen Äquatortages.

Posts: 177

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

7

Tuesday, December 27th 2016, 4:10pm

In der Natur sind Wachstumsraten bei Steinkorallen von 1-5cm jährlich durchaus normal.
Bei Tauchgängen im roten Meer bestätigten die Tauchguides auch diese Zahl.
Im Aquarium ist dies sehr unterschiedlich und von vielen Faktoren abhängig.
Aber im Schnitt 1cm pro Monat sollte schon drin sein.
Hier siehst du über 3 Monate das Wachstum.

Korallen wachsen ja auch nicht immer nur in eine Richtung weshalb es manchmal wie Joe schon schrieb nicht so auffällt.
Wenn man es genau wissen möchte müsste man die Korallen monatlich wiegen um festzustellen wieviel sie an Masse zunimmt.
Hier noch eine Stylophora Milka vom März 2016 und Heute wobei sie zu Anfang etwas geschwächlt hat.


Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,475

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7367

  • Send private message

8

Tuesday, December 27th 2016, 4:23pm

In der Natur sind Wachstumsraten bei Steinkorallen von 1-5cm jährlich durchaus normal.

ist das generell und weltweit so, oder bezieht es sich hier lediglich auf einen einzelnen bericht aus dem roten meer? wurden die korallen dort auch gewogen oder nur das längenwachstum optisch verglichen? wie ist das wächstum über die fläche bzw. breite?

woran liegt es dann das die korallen in künstlicher umgebung schneller wachsen als unter den natürlichen bedingungen?
dünger in form von nährstoffen?
oder spurenelemente die längenwachstum anregen?
gerichtetes licht welches die korallen hauptsächlich in diese richtung wachsen lässt?

mal abgesehen davon, dass vielleicht in der natur tiere bei stürmen oder ähnlichem gekürzt werden.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Toni_

Professional

Posts: 1,151

Location: MG

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

9

Tuesday, December 27th 2016, 4:37pm

meine wachsen so gut wie gar nicht, Wasserwerte im grünen Bereich, sollte ich das Licht etwas hochdrehen? ^^
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

KauderNi

Unregistered

10

Tuesday, December 27th 2016, 4:43pm





Schöner Vergleich. :MALL_~12: :dh:

LG Dennis

Posts: 177

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

11

Tuesday, December 27th 2016, 5:22pm

Ich denke die 1-5cm beziehen sich auf den durchnitt und sind als Ausdehnung einer Kolonie zu allen Seiten gemeint.
Es gibt auch Acropora Staghorn Arten die 300mm im Jahr machen.
Unterschiedlich ist das Wachstum überall und abhängig von dem Wasserwerte,Nahrungsangebot sowie Licht und Temperaturverhältnissen.

Hier sind noch zwei schöne links dazu...Nummer 1
Nummer 2
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Posts: 177

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

12

Tuesday, December 27th 2016, 5:33pm

Und hier noch etwas älteres...link
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Posts: 177

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

13

Tuesday, December 27th 2016, 5:59pm

meine wachsen so gut wie gar nicht, Wasserwerte im grünen Bereich, sollte ich das Licht etwas hochdrehen? ^^


Das richtige Spektrum und Stärke sind natürlich auch eine der vorraussetzungen :)
Wenn man neue Ableger einsetzt brauchen manche aber auch eine Weile bis sie sich Akklimatisiert haben...teilweise bis zu einem Jahr.
Für gute Farben und Wachstum ist Geduld und v.a. Konstanz angesagt!
Man darf am Anfang nicht zuviel erwarten und auf biegen und brechen zu versuchen ein Bilderbuch Becken hinzustellen.
Auch wenn sich farbige Ableger erstmal im Becken umfärben bzw. eindunkeln sollte man ruhe bewahren.
Richtig Spaß machen Becken meist erst so nach einem Jahr und dauerhaft guter Versorgung und Wasserwerte...Dann kommt der Rest von alleine ;)
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Posts: 177

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

14

Tuesday, December 27th 2016, 6:26pm

Die Frage oben sagt es ja schon. Würde mich mal interessieren, ob es da generelle Angaben dazu gibt. Irgendwie hab ich bei mir das Gefühl, dass sich da nix tut. Beleuchte ich vielleicht zu wenig? Oder etwa zu viel? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, da die Sarcophyton direkt neben der Milka steht und sehr gut aussieht.
Hier mal eine Aufnahme und meine Beleuchtungseinstellungen. Wasserwerte werden regelmäßig kontrolliert und ggf. ergänzt und passen eigentlich alle.

Oder bin ich einfach nur zu ungeduldig? ?(



Wenn man ein Mischbecken mit relativ zum Volumen gesehen vielen Anemonen und Weichkorallen betreibt mögen das SPS Korallen auch nicht so sehr.
Weichkorallen und Anemonen geben Hemmstoffe und Nesselgifte ins Wasser ab was SPS und andere Korallen unterdrücken soll.
In einem reinem oder überwiegend mit steinkorallen besetzten Becken hat man da bessere vorraussetzungen.
Da hilft nur Aktivkohlefilterung um die Hemm/Nesselstoffe zu binden bzw. zu minimieren.
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 35,070 Clicks today: 56,718
Average hits: 21,685.68 Clicks avarage: 51,037.48