You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Marcus7777777" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

1

Thursday, August 20th 2015, 3:39pm

***?Krustenanemonen Giftig?***

Hallo liebe Nanoriff-Community,

ich hätte bitte euer kurzes Feedback zu meinen Krusten benötigt. Handelt es sich dabei um die sehr giftige Version der Palithoas?...oder sind das doch Zoanthos? Ich bin echt am Verzweifeln und freue mich über eine Aufklärung.

VIELEN LIEBEN DANK!

Wünsch euch einen schönen Nachmittag,
Markus
Marcus7777777 has attached the following images:
  • 20150820_152735.jpg
  • 20150820_152749.jpg

Posts: 2,038

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 720

  • Send private message

2

Thursday, August 20th 2015, 3:46pm

hi,

ja, ist die giftige fakultät.

aber solangen du nicht daran herumfingerst, passiert nix (bei dem meisten).
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 251

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 81

  • Send private message

3

Thursday, August 20th 2015, 3:46pm

Moin,

das sind ohne Zweifel die Palys, allerdings sind Zoanthus auch nicht ungiftig. Wo ist jetzt das Problem?



Gruß Yuk

  • "Marcus7777777" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

4

Thursday, August 20th 2015, 3:57pm

Danke für die schnellen Infos! :-) Mir geht´s hauptsächlich darum ob ich da jetzt etwas beachten muss, wenn ich bspw. einen Stein, wo die drauf sind, umstellen muss und es zu einem Hautkontakt kommt. Kann das in´s Auge gehn?

Andreas83

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 858

Location: Bochum

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 406

  • Send private message

5

Thursday, August 20th 2015, 4:07pm



:)
Schönen Gruß
Andreas

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 251

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 81

  • Send private message

6

Thursday, August 20th 2015, 4:10pm

Ich kann nur persönliche Erfahrungen dazu mitteilen. Habe ca. 25 verschiedene Zoa/Paly Arten in meinen Becken und manchmal habe ich das Gefühl das ich etwas Kopfschmerzen bekomme wenn ich mit den Tieren außerhalb des Wassers ohne Schutz arbeite.
Also ich fasse sie leicht an und klebe sie z.B. auf einen Stein auf. Wenn ich richtig an denen zerre und schneide ziehe ich Handschuhe und Schutzbrille an. Bisher kann ich nicht sagen das ich Probleme mit denen hatte.

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

7

Thursday, August 20th 2015, 4:26pm

Habe ca. 25 verschiedene Zoa/Paly Arten in meinen Becken

Moin!

Kannst du uns mal Bilder von deinen Palythoas zeigen?

Grüße
Ingrid

Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

8

Thursday, August 20th 2015, 4:44pm

Neben Handschuhen und Schutzbrille wäre als Ergänzung ein Mundschutz gut, dann ist jeglicher Kontakt mit Schleimhäuten ausgeschlossen. Das Gift kann wohl außerhalb des Wassers sehr weit spritzen und es in den Mundbereich zu bekommen, ist nicht ungefährlich, wenn man allergisch reagiert.


Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 251

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 81

  • Send private message

9

Thursday, August 20th 2015, 4:45pm

Ja klar Ingrid, Palys sinds wohl eher um die 5 Arten aber die genaue Definition ist selbst bei Experten ja nicht ganz klar.

Hier ein großteil meiner Tiere.
Yuk has attached the following images:
  • IMG-20150629-WA0010.jpg
  • IMG-20150629-WA0012.jpg
  • IMG-20150720-WA0006.jpg
  • IMG-20150805-WA0014.jpg
  • IMG-20150815-WA0014.jpg

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 251

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 81

  • Send private message

10

Thursday, August 20th 2015, 4:46pm

Hier noch ein paar Bilder.
Yuk has attached the following images:
  • IMG-20150818-WA0023.jpg
  • IMG-20150815-WA0026.jpg
  • IMG-20150815-WA0022.jpg
  • IMG-20150815-WA0020.jpg
  • IMG-20150815-WA0018.jpg

Mirado

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,772

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 377

  • Send private message

11

Thursday, August 20th 2015, 4:49pm

Gefällt mir sehr gut, Dein Krusten- und Zoa-Reich ;-) Danke für die Frage an Ingrid und Danke für die Bilder an Yuk! :EVERYD~16:

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

MARKUSRPA

Trainee

Posts: 209

Location: Essen, NRW

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

12

Thursday, August 20th 2015, 4:49pm

Beim direkten Umgang ist halt auf geeignetem Schutz zu achten. Besondere Vorsicht ist anzuraten beim hantieren außerhalb des Aquariums, da die Polypen bei nur leichten Druck dazu neigen eine Ladung Flüssigkeit herauszudrücken. Twl. geschiet das über einen halben Meter und mehr.

Generell sollte man eine extreme Massenvermehrung insbesondere von Protopalythoa vermeiden, da es nicht auszuschließen ist, das mögliche ausgeschiedene Gifte über den Abschäumer an die Umgebungsluft abgegeben werden können.

Bei normalen Zoanthus und großpolyprigen Zoanthus oder auch kleinpolyprigen bunten Palys muß ich gestehen, diese fasse ich öfters mit blosen Händen an. Und das seit Jahren.

Gruß

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

13

Thursday, August 20th 2015, 4:52pm

Hallo Yuk,

ich sehe nur auf einem Foto (dem dritten) ein paar Polypen der grünen Protopalythoa. Palythoa erkenne ich da nicht und auch keine weiteren Protopalythoa, sondern ansonsten nur Zoanthus. (Möglicherweise verbirgt sich irgendwo auf den Bildern noch etwas, was man nicht gut erkennen kann.)

Ich weiß, das Meerwasserlexikon zeigt da eine ganze Reihe Bilder unter den Palythoas, die da nicht hingehören. Die sind von den Händlern so benannt worden und leider vom Seitenbetreiber so übernommen worden. Mit wenigen Ausnahmen handelt es sich auch da um Zoanthus.

Grüße
Ingrid

  • "Marcus7777777" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

14

Thursday, August 20th 2015, 6:22pm

Genau was die Massenvermehrung betrifft habe ich ein Problem. Ursprünglich auf einem Ablegerstein sind diese mittlerweile in das feste Riff eingezogen und mir ist nicht ganz klar was ich da jetzt machen soll/kann. Sie vermehren sich so gut, dass die Gefahr besteht, dass da alles zuwächst. Kann ich das irgendwie verhindern?

@ Yuk: Schönen Zoa/Paly Garten hast du da! : )
@ alle: DANKE für die vielen Tipps!





Edit vom Mod: Beiträge zusammengefügt. Bitte vermeidet Doppelposts und nutzt die Editierfunktion.

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

15

Thursday, August 20th 2015, 6:28pm

Es gibt ja auch die Möglichkeit krustenfressende Schnecken einzusetzen. Kann jemand berichten, ob Asterina Seesterne auch an Protopalythoa gehen?
Müsste eigentlich funktionieren.

Gruß,
Matthias

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

16

Thursday, August 20th 2015, 6:31pm

Hallo Marcus,

ich würde den bewachsenen Stein unter den nötigen Schutzvorkehrungen entsorgen und die abgewanderten Protopalythoa mit einem Glasrosenmittel oder mit einem Brei aus Calciumhydroxid bekämpfen, und zwar immer nur wenige auf einmal.
Das Problem wird sich nicht von allein lösen.

Grüße
Ingrid

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

17

Thursday, August 20th 2015, 6:34pm

@ all
Wie würde man einen Stein mit Protopalythoa richtig entsorgen? Ich meine kann ja nicht einfach in den Müll. ;( :D
Weiß das jemand?

Gruß,
Matthias

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

18

Thursday, August 20th 2015, 6:53pm

Hallo Matthias,

ich habe meinen Stein unter Wasser in einen dichten Plastikbeutel gesteckt und gut verschlossen in den Hausmüll gegeben.

Grüße
Ingrid

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Matthias S. (20.08.2015)

  • "Marcus7777777" started this thread

Posts: 104

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 17

  • Send private message

19

Thursday, August 20th 2015, 8:18pm

Liege ich hier richtig in der Annahme, dass es bei einer manuellen/mechanischen Entfernung zu einer Sporenabsonderung wie bei Glasrosen kommen würde?

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

20

Thursday, August 20th 2015, 8:37pm

Nein, keine Sporenabsonderung, aber Giftabgabe.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,768 Clicks today: 47,124
Average hits: 21,611.31 Clicks avarage: 50,942.57