You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

greend

Intermediate

  • "greend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 359

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

1

Saturday, March 28th 2015, 12:37pm

Korallen vernesseln sich insbesondere Briareum und Rhodactis

Hallo, ziemlich alle meine Korallen vernesseln sich so langsam gegenseitig da ich sie zu dicht gesetzt habe und die meisten lieber in die Breite statt in die Höhe gewachsen sind. Bei den SPS ists okay, die LPS arrangieren sich in dem sie sich auf gleichem Level vernesseln mit den Tentakeln aber mein Hauptprobhlem ist briarium und Rhodactis.

Eigentlich habe ich mich damit abgefunden das alle SPS in dem Bereich in ein paar Monaten "verschluckt" werden ODER ich breche sie vorher ab und klebe sie woanders auf.

Wollte nur mal hören ob noch jemand ein Tipp hat ( außer mach das nie wieder briarium überall rein zu setzen :D ) wie damit umzugehen ist.

Die briarium wird nur von der Rhodactis dominiert, teilweise wächst Briarium über SPS und Briarium wird wiederum von Rhodactis überannt und bewegt sich an SPS Korallen hoch entlang an die Spitze zur Sonne..


Habe mal ein paar Bilder angefügt .. das Zeug hängt überall.. und ich fand es mal sooo super... im Moment wachsen die beiden Korallen wie Unkraut. In 6 Monaten mindestens verdreifacht an Größe , und jetzt erst recht unaufhaltbar, briarium wäcsht schon senkrecht in die Höhe da sie kein Platz mehr hat teilweise um an den Seiten zu expandieren..


Wäre dankbar wenn einen einen Tipp hätte.

Auch gerne wie ich zB einzelne Rhodactis abtöten kann die sich an SPS gehängt haben. :sniper:

Bei briarium habe ich sogar schon abschaben versucht :chainsaw: ...kleinste reste wachsen wieder und bilden Teppiche die einfach alles überwuchern. :assault:

grüße


EDIT: Beim ersten Bild in der Mitte siehtman es gut, die rote Montipora streckt gerade noch ihre letzten Wachstumsansätze aus dem briarium aber eigentlich ist sie schon verschlungen, war mal ein schöner breiter Ballern der innerhalb von 3 Monaten komplett überwuchert und vernesselt wurde. Das zweite zeigt die Rhodactis die sich in den letzten 4 Wochen von einer die da irgendwo noch steckte zu 4 vermehrt hat und nun das briarium Feld vernesselt.
greend has attached the following images:
  • 023.JPG
  • 026.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "greend" (Mar 28th 2015, 12:41pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,490

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7370

  • Send private message

2

Saturday, March 28th 2015, 12:42pm

konsequenter weise müsstest du das gestein komplett entfernen. abdunkeln wird da nicht mehr gehen. selbst im dunkeln wächst das gewebe der briareum weiter.
ne andere möglichkeit hast du dort nicht.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

greend

Intermediate

  • "greend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 359

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

3

Saturday, March 28th 2015, 12:46pm

ohman die hälfte meines LS ist voll mit briarium.


sind denn LPS wie Euphyillia stärker gegen die briarium und Rhodactis?

Dann würde ich eher meine LPS oben ins Grüne platzieren und die SPS abbrechen und woanders hin transferieren.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,490

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7370

  • Send private message

4

Saturday, March 28th 2015, 12:49pm

da seh ich wenig chance. es verlangsamt es ein wenig, aber aufhalten kannst du es nicht. das einzige ist wirklich lichtentzug. das ist im nachhinen schwer möglich. gerade wenn die koralen geklebt sind.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,907

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1922

  • Send private message

5

Saturday, March 28th 2015, 12:53pm

Euphyllia kann ganz schön nesseln und sollte zu anderen Korallen genügend Abstand haben...ob sie sich gegen Briareum durchsetzen kann,weiß ich allerdings nicht :EVC471~119:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

greend

Intermediate

  • "greend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 359

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

6

Saturday, March 28th 2015, 1:04pm

jo gerade weil die euphilia wohlam aggresivsten nesselt bin ich davon ausgegangen das es passt.

abdunkeln geht nicht ausser die steine rauszunehmen den aufbau platt zu machen , alle angeklebten sps abzureißen und dann ins dunkle TB oder so Ähnliches probieren.

ich werde mich dann wohl damit abfinden müssen in 6monaten einen grünen Teppich in 1/3 des Aquariums zu haben.

was wirklich nervt ist das das briarium alles in Akkord zeit überwächst und gesundes gewebe im schnelldurchgang vernesselt, und auffrist bzw überwächst auch steil nach oben. somit wird in 6 Monaten nichts mehr ausser grün vorhanden sein an den stellen wo mächtig viel brarium bereits fuß gewfasst hat.

kann ich die rhodactis irgendwie platt machen?

labmaster

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 870

Location: Berlin

Occupation: Analytiker (Chemie)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 274

  • Send private message

7

Saturday, March 28th 2015, 3:22pm

Hallo.

ich habe heute bei meiner Briareum, die aus dem Lebendgestein gewachsen ist, mal eine kleine Salzsäure-Kur angewendet.
Da der Stein mitten im Riff sitzt kann ich ihn schlecht raus nehmen. Daher habe ich ca. 1ml (Insulinspritze) 16%ige Salzsäure mit einer feinen Kanüle an mehreren stellen ins Gewebe gespritzt. Mal schauen wie sich die Stellen entwickeln bzw. auflösen (das hoffe ich zumindest).
Wichtig ist dabei, die KH im Auge zu behalten und ggf. gegenzusteuern, zudem würde ich nicht mehr als 1ml Salzsäure pro Tag ins Becken bringen.

Gruß
Christian
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

This post has been edited 1 times, last edit by "labmaster" (Mar 28th 2015, 3:23pm)


Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

8

Saturday, March 28th 2015, 3:55pm

Hi

Probier es doch mal mit alkalischer Verätzung, mit Ca(OH)2. Einfach einen sehr dicken brei anrühren und dann mit einer Spritze und nadel (Spitz!) anweden. In den Gastralraum schon scheibenanemonen angewendet bringt es die garantiert um. Mit dieser Methode halte ich Zoas und Scheiben unter kontrolle. Zu dem Briareum kann ich dir nicht helfen, keine Ahnung ob die Methode da auch hilft.
(Nach der Anwendung das Ca(OH)2 wieder absaugen nicht vergessen!)

Die türkise Koralle in Bild 2, links oben, ist sehr hübsch! was ist das für eine (Montipora xxx ?) ?

Grüße
Michael

greend

Intermediate

  • "greend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 359

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

9

Saturday, March 28th 2015, 4:19pm

Danke für eure Antworten.

Wäre super wenn ihr mir nen Link aufzeigen würdet wo ich malkleine Mengen bestellen kann , Spritzen habe ich genug, meine Freundin arbeitet im Krankenhaus :D

Wo kann ich es in der Nähe ( Laden ) kaufen, wo im Internet?

Ca(OH)2

16%ige Salzsäure

Ich habe von Chemie wenig Ahnung und will nichts falsches kaufen.



Die Montipora ist die grüne Variante digitata? kommt auf dem Bild etwas Türkis. Ist aber in real grün. Habe auch eine Art digitata die Türkis ist, diese wächst aber irgendwie nicht so gut wie die Grüne Farbvariante und zudem dicker, habe davonzwei verschiedene ABleger,ein wächst eher gräulich und eine stark Türkis. Ich habe die auch bei verschiedenen Händlern damals gekauft.


danke

grüße

Kissofdragon

Intermediate

Posts: 265

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 8

  • Send private message

10

Saturday, March 28th 2015, 7:33pm

Servus
Also die grüne Wiese ziehe ich bei mir einfach ab !
Ein Stück vom Gewebe lösen und soweit abziehen wie man es haben will
Und ableger davon machen gut ist
Gruß alex

Muhkuh

Beginner

    info.dtcms.flags.be

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 10

  • Send private message

11

Saturday, March 28th 2015, 8:23pm

ja, ich ziehe sie auch ab mit einer pinzette. geht manchmal recht schwer wenn viel risse im stein sind, aber meistens kommen ganze flächen mit wenn man drann zieht.
Ich kanns damit gut unter kontrolle halten.
Noch keine koralle gehabt die überwuchert wurde.
Und ich finde es auch sehr hübsch wenn alles grün ist. wenn man drann rumarbeitet zieht sich alles ein, dan siehts doch sehr leer aus (bei mir ist die rückwand auch komplett grün)

greend

Intermediate

  • "greend" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 359

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

12

Monday, March 30th 2015, 2:59pm

Ich weiß was ihr beschriebt, aber das sehe ich nicht so.

Wenn die Koralle wirklich gut am expandieren ist und sich schnell ausbreitet auf Lebendgestein, bzw. egal wo, wächst sie sooo fest das sie noch keine "Unterhaut" gebildet hat.


Das abziehen was ihr beschreibt geht nur wenn die Fläche schon länger überwuchert ist und das eigentliche Gewebe dicker oder das Gestein unten drunter porös.

Habe gestern etwas gewerkelt und konnte einige Stücke abreisen aber das meiste bleibt doch , gerade an den Stellen wo sie frisch gewachsen ist.

Für Ableger habe ich keinen Platz :D Wenn aber die nächste große Ernte ansteht werde ich vielleicht ein paar Teppische fürn paar Euro anbieten, macht sich ja wirklich schön am Schacht oder auf einem gesonderte Stein im Riff... in Mitten von anderen Korallen würde ich die briarium Spezies nicht mehr setzen!


Die Rhodactis habe ich auch teilweise abhobeln können. Mit einem stumpfen Messer mehrmals am Fuß dagegen hauen, aber nicht zu aggresiv. mindestens jede 2. löst sich so schadenfrei.. die anderen zerschneide ich einfach in tausend stücke wenn sie nicht schadensfrei abzuhobeln ging. :chainsaw:

Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

13

Tuesday, March 31st 2015, 7:03pm

Die Rhodactis habe ich auch teilweise abhobeln können. Mit einem stumpfen Messer mehrmals am Fuß dagegen hauen, aber nicht zu aggresiv. mindestens jede 2. löst sich so schadenfrei.. die anderen zerschneide ich einfach in tausend stücke wenn sie nicht schadensfrei abzuhobeln ging. :chainsaw:
Falls Du mit deinem letzten Satz die Scheibenanemonen meinst, dann kann ich dir folgendes sagen: Erfahrungsgemäss wächst aus dem letzten kleinen mickrigen Stück gewebe, das du irgendwo übersehen hast, wieder eine neue Scheibenanemone heran. Langsam, aber da kommt dann wieder eine. Das erlebe ich immer wieder, und finde es ehrlich gesagt sogar schon etwas faszinierend. Aber trotzdem wird man nach und nach der Lage Herr.

Grüße
Michael

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 21,165 Clicks today: 30,785
Average hits: 21,708.56 Clicks avarage: 51,064.13