You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

whissler

Intermediate

  • "whissler" started this thread

Posts: 485

Location: Balve

Occupation: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 140

  • Send private message

1

Monday, September 29th 2014, 8:43pm

Nauplien für Axifuga und Euphyllia

Hi!

Mein 30Er Dennerle ist jetzt vorerst (auch aus finanziellen Gründen) besetzt.

Ich habe jetzt viel über die Axifuga gelesen und auch, dass sie für ideales Wachstum gefüttert werden sollte.

Ich habe von meiner Süßwasserzucht noch eine Artemia Zuchtstation. Nimmt die Axifuga die per Pipette, und würde gleiches auch bei der Euphyllia klappen? Möchte das Wachstum maximal unterstützen.

Fotos kommen in den nächsten Tagen.
-------------------------------------------

Scubacube 165 mit ATI Sirius X2, Bubble Magus NC5 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

milka

Trainee

Posts: 257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Monday, September 29th 2014, 8:56pm

Hi,

die Bartkoralle braucht etwas kräftigere Nahrung wie Mysis, oder ausgewachsene Artemien, Krill, LPS Futter von Claude. Mit Naupien wird sie nicht allzuviel anfangen können. Euphyllias habe ich noch nie aktiv über die Mundöffnung nahrung aufnehmen sehen. Also vermutlich belastest Du mit den Naupien eher das Wasser, als es den von dir genannten Korallen was nützt. Anders sieht die Sache auch bei kleinen Fischen oder SPS-Korallen. Die können es aufnehmen.

lg
Evie

whissler

Intermediate

  • "whissler" started this thread

Posts: 485

Location: Balve

Occupation: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 140

  • Send private message

3

Monday, September 29th 2014, 9:16pm

Ich hab im Schrank noch ein Eimerchem "Cyclops-Eeze" gefunden.

Wird das die Axifuga verwerten können?

Wo kriegt man denn günstig kleinere Mengen Mysis? Im Internet wird das nur Kilo Weise verkauft.

Da käme ich in meinem Nanobecken ja Jahre mit aus...
-------------------------------------------

Scubacube 165 mit ATI Sirius X2, Bubble Magus NC5 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,473

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7367

  • Send private message

4

Monday, September 29th 2014, 9:19pm

beim händler deines vertrauens gibts frostfutter in blisterverpackungen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

whissler

Intermediate

  • "whissler" started this thread

Posts: 485

Location: Balve

Occupation: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 140

  • Send private message

5

Monday, September 29th 2014, 10:02pm

Gibt's was bei den mysis zu beachten?

Das Cyclops Zeug geht nicht? Das war sau teuer. 25€ für 100€...
-------------------------------------------

Scubacube 165 mit ATI Sirius X2, Bubble Magus NC5 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

This post has been edited 1 times, last edit by "whissler" (Sep 29th 2014, 10:10pm)


Madmickel

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 690

Location: Lörrach

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 24

  • Send private message

6

Monday, September 29th 2014, 10:58pm

Hi

Tendenziell ist es bei mir im Becken so:
Die Bartkoralle frisst alles was sie bekommen kann (Mysis, Krill, alles mögliche sonstige)
Die Euphyllia (Hammer und Froschlaich vorhanden) fressen gar nix und stoßen alles wieder ab. Ich versuche / bilde mir ein, das über gelöstes Staubfutter den Korallen am Ende doch noch was zu gute kommt (wie auch der Bartkoralle).

Grüße
Michael

diveomanic

"under surface"

    info.dtcms.flags.de

Posts: 333

Location: Giessen

Occupation: ocean lover

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 91

  • Send private message

7

Tuesday, September 30th 2014, 4:22pm

Hi,

Du hast doch bestimmt Fische im Becken und wenn Du Frostfutter fütterst bekommt Sie automatisch was ab - das reicht.
Habe meine Axi noch nie aktiv gefüttert und die wächst und wächst....

Gruß, Lars
happy reefing
Lars

www.triton-distribution.com

    info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Tuesday, September 30th 2014, 4:57pm

Hi

Tendenziell ist es bei mir im Becken so:
Die Euphyllia (Hammer und Froschlaich vorhanden) fressen gar nix und stoßen alles wieder ab.
l

Hey,

für meine Euphyllia paraglabrescens kann ich dies nicht bestätigen! Wenn ich sie mit kleinen Stücken Garnele fütter, nimmt sie dies gierig an und schiebt es sich in ihre Mundöffnung. Ein paar Tage nach der Fütterung entleert sie sich dann meistens wieder und es ist nurnoch dieser bekannte bräunliche Schleim übrig, also gehe ich davon aus das sie das Futter auch zersetzt und verwertet.

MfG:
Alex

whissler

Intermediate

  • "whissler" started this thread

Posts: 485

Location: Balve

Occupation: Vertrieb Sicherheits- und Kommunikationstechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 140

  • Send private message

9

Tuesday, September 30th 2014, 9:17pm

Fische sind keine drin. Aber 2 Schnecken, 3 Einsiedler und jede Menge Borstenwürmer.

Habe heute das erste Mal Krill gefüttert. Die Reste wurdem von den o.g. Vertilgt...
-------------------------------------------

Scubacube 165 mit ATI Sirius X2, Bubble Magus NC5 Abschäumer, Tunze 6040

-------------------------------------------

milka

Trainee

Posts: 257

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Tuesday, September 30th 2014, 10:02pm

Hi,

bei der Bartkoralle hast du den Vorteil, dass die Polypen groß sind, du nicht bei jeder Fütterung alle Polypen füttern musst. Wenn Du die Strömung ausschaltest kannst du mit einer Pipette oder Pinzette einzelne Futterbröckchen in die Polypen hineinlegen und quasi zusehen, wie der Polyp sich schließt um zu fressen. Öffnet er sich wieder, ist das Futter meist verschwunden. Du kannst hier also tatsächlich so wenig füttern, dass die Polypen was abbekommen, aber das Futter nicht unnötig herumschwimmt und das Wasser belastet. Übrigens einmal pro Woche reicht so eine Fütterung aus. Bartkorallen sind so zu sagen ein Bindeglied zwischen Zooxanthellen-Korallen und den Azoos. Sie Können sich bei gutem Licht ganz über die Zooxanthellen ernähren, bei schlechteren Verhältnissen tun sie beides und bei ganz wenig Licht dann vorwiegend azooxanthell.

Das Cyclop Ezee Zeig ist entweder als Flocken da oder als Pulver. Als Pulver kannst du es bei der Bartkoralle vergessen, hast du es als Flocken, kannst es ja versuchen, ob sie es fressen, als eine von mehreren Futtersorten.


Was die Euphyllias ausstoßen sind Zooxanthellen, die sich übermäßig vermehrt haben und die die Koralle nicht in dem Maße braucht. Tun übrigens alle Korallen unterschiedlich oft.

@Alex, kannst Du vielleicht ein Video davon machen, wie die E. paraglabrescens Futterbrocken aufnimmt? Ich hab ne Menge verschiedenster Euphyllien, hab aber noch nie welche aktiv fressen sehen, obwohl ich auch hier Futtergaben versucht habe.

lg
Evie

    info.dtcms.flags.de

Posts: 224

Occupation: Biologie Student

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Tuesday, September 30th 2014, 10:37pm


Was die Euphyllias ausstoßen sind Zooxanthellen, die sich übermäßig vermehrt haben und die die Koralle nicht in dem Maße braucht. Tun übrigens alle Korallen unterschiedlich oft.

Stimmt sind meistens einfach abgestoßene Zooxanthellen aber eben nicht nur, verdautes Futter bzw. deren Überreste müssen ja auch wieder raus. Fütter ich meine Euphyllia nicht, stößt sie äusserst selten ihre Zooxanthellen ab.

Naja sagen wir mal so, ich kanns versuchen :D hab nur nen Smartphone oder ne sehr alte DigiCam als Material. Problematisch ist auch, dass man vermutlich nur sieht, wie die Garnele aktiv zur Mundscheibe geführt wird. Danach werden immer mehr Tentakel zur Mundscheibe gezogen und diese ist dann nicht mehr sichtbar. Aber klar, ich besorg die Tage mal Garnelen und fütter sie mal wieder, ein Polyp liegt vielversprechend. Bin aber gerade frisch umgezogen und die Tiere stehen erst seit heute wieder in einem richtig eingerichteten Becken, daher möchte ich denen noch ein paar Tage Eingewöhnungszeit gönnen.

MfG:
Alex

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 27,854 Clicks today: 43,313
Average hits: 21,683.88 Clicks avarage: 51,034.89