You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Carsten91

Beginner

  • "Carsten91" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, July 30th 2014, 6:20pm

Zusammenstellung von Korallen

Guten Tag,
ich bin neu in eurer Runde, und stell mich gleich im bereich nocheinmal genauer vor.
Hier die Kurzform.
Mein Name ist Carsten, ich bin 22 Jahre alt, und seit ca 15 Jahren in der Süßwasser und Brackwasser Aquaristik zuhause. Nach ungefähr einem Jahr abwägung und planung, hat vor ca 6 wochen mein erstes Meerwasserbecken (30l Nano) einzug gehalten...
Die werte sind auch bisher stabiel... und so lebt da seit gut einer woche eine Gelbe krustenanemone drin, und fühlt sich denke ich auch sehr wohl.. (zumindest ist sie jeden tag schön auf...) Es sind zwar immer ein paar Polypen zu, aber das ist denke ich normal ?

Nun stell ich mir die Frage wie es weiter geht...

Ich habe mir ein paar arten ausgesucht die ich darin gerne Pflegen würde... und habe nun hier ein paar bedenken...

Ich würde darin gerne eine Euphyllia paraancora pflegen, die habe ich damals beim riffaufbau schon eingeplant und ihr einen platz freigelassen wo sie keinen direkten kontakt zu anderen Korallen haben wird. Mir ist bewusst da die art schnell recht groß wird, aber man kann ja immer wieder ableger davon machen ;)

Nun frage ich mich aber mitlerweile wie das mit ihrem Nesselgift aussieht... sie soll links vor der Riffsäule stehen. 5-8 cm dahinter steht die Parazoanthus, auch sollen bei der Parazoanthus bald Zoanthus spez. stehen. Besteht eine gefahr das das Nesselgift durch die strömung dorthin getrieben wird ? (die strömung ist da zwar relativ schwach aber geht in richtung Krustenanemonen) oder besteht nur die gefahr wenn die Hammerkoralle die anderen berührt ?

wenn das nesselgift durch das wasser dahin gespühlt werden sollte, gibt es einen Trick das die Kruste nicht vernesselt wird ? man sieht ja recht oft Nanobecken mit Hammerkorallen, und krusten.


Ich freu mich auf eure Antworten und bedanke mich im Vorraus.
Gruß
Carsten

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, July 30th 2014, 6:48pm

Hallo Carsten,

Das Nesselgift muss da nicht hingespült werden, die Tentakel der Euphyllia können sich problemlos so lang machen und die Krusten persönlich per Tentakelschlag begrüßen. Genau das habe ich nämlich gerade bei mir im Becken, im Bereich, wo die anderen Korallen vernesselt werden, sind dann auch sofort ein paar Cyanos gekommen und haben sich dort angesiedelt. :cursing:

Fazit: die brauchen schon etwas mehr Raum, wenn sie die Krusten nicht vernesseln sollen. Wie weit die Tentakel tatsächlich reichen sieht man gut an dem vernesselten Bereich:

Je nachdem, wie die Strömung steht, gibt die Euphyllia den Nachbarn Saures. :S

Gruß
Sandy

Carsten91

Beginner

  • "Carsten91" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Wednesday, July 30th 2014, 6:56pm

Danke für die Auskunft,
Nun du hast wenn ich das richtig sehe ja in beide richtung Krusten, links parazoanthus und rechts zoanthus, und die Polypen der hammerkoralle haben en abstand von ich sag mal 3cm :D? nach mehr sieht das nicht aus . Ergo wenn man ein wenig abstand hält wird da nichts vernesselt, und die kann nur durch direkten kontakt vernesseln ? oder ist das bei dir durch nesselgift im Wasser vernesselt worden ? Ganz doofe frage. Worann erkenn ich ob die Kruste vernesselt wird ? nur daran das die betroffene Polype zu bleibt ?

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, July 30th 2014, 7:04pm

Nö, das siehst Du falsch. Die Tentakel machen sich locker mal 10-12 cm lang, und das ist keine große Euphyllia. Du setzt die Euphyllia ein und siehst 10cm zur nächsten Koralle. Alles klar, denkst Du. Dann wächst die Koralle mal 1-2cm, fühlt sich wohl und lässt mal richtig die Tentakel raus und plötzlich ist alles im Radius von 10cm vernesselt.

Gruß
Sandy

Nemo78

Beginner

Posts: 54

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Wednesday, July 30th 2014, 7:44pm

ja stimmt ich hatte sogar mal einen abstand von 25 cm, hat auch nix gebracht :(

wilro

Professional

Posts: 1,022

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 214

  • Send private message

6

Wednesday, July 30th 2014, 8:27pm

kann ich nur bestätigen, 12 cm sind gar nix.

Rolf

Carsten91

Beginner

  • "Carsten91" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Wednesday, July 30th 2014, 9:07pm

das bedeutet sie braucht nen großen radius um sich rum hmm... ich könnte maximal 15cm abstand schaffen... aber das wird ja denn wohl kaum reichen oder ? gibts da ne lösung ?

Wie siehst denn mit scheibenanemonen aus die sollen ja auch stark nesseln. ?
Woran merkt man denn genau ob eine Koralle vernesselt wird ?

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Wednesday, July 30th 2014, 9:22pm

Hallo Carsten,

gerade in kleineren Becken sind diese Tentakelmonster zu Recht gefürchtet. Richte Dich darauf ein, dass die Euphyllia einen Radius von etwa 12cm rund um sich beansprucht. Aber tröste Dich, es geht noch schlimmer: ich habe auch noch zwei Galaxea im Becken und die schicken ihre Kampftentakel auch lockere 30cm um die Ecke!

Das Vernesseln sieht man sehr schnell, die Koralle stirbt in kurzer Zeit in dem vernesselten Bereich ab. Ich habe vor kurzem meine Cladiella geköpft, weil sie meine Monti vernesselt hat. Teilweise vernesseln sich sogar gleiche Korallen untereinander, wie ich bei zwei Galaxea sehen musste.

Gruß
Sandy

Carsten91

Beginner

  • "Carsten91" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Wednesday, July 30th 2014, 9:39pm

gut 12cm sind denke ich machbar... denn würde sie allerdings strömung abbekommen, keine direkte aber eben schon strömung ^^

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

10

Wednesday, July 30th 2014, 9:49pm

Etwas Strömung kann die Euphylia durchaus vertragen, nur nicht soviel, dass das weiche Gewebe gegen den Stein klatscht. Dann kann sie sich verletzen und stirbt dort ab.

Gruß
Sandy

Carsten91

Beginner

  • "Carsten91" started this thread

Posts: 13

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

11

Wednesday, July 30th 2014, 10:22pm

okay danke.

wo wir gerade schon bei den arten sind die gerne rumnesseln ^^ wie siehts mit den Discosoma aus ? die Nesseln ja auch ihre direkte umgebung zu... welche abstände würdet ihr da empfehlen zu anderen korallen ?

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 33,525 Clicks today: 53,835
Average hits: 21,685.3 Clicks avarage: 51,036.94