Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Curi

Anfänger

  • »Curi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2018, 20:26

Planung Aquarienunterschrank

Hallo zusammen,

nachdem ich mich mittlerweile auf die Größe (140x70x55 cm, BxTx H) und technische Ausstattung meines zukünftigen Meerwasseraquariums festgelegt habe, geht es nun an die Planung des Unterschranks.

Möchte einen Unterschrank aus Aluprofilen bauen, da ich aber handwerklich nicht wirklich begabt bin, habe ich noch ein paar Fragen dazu:

1) Unter bzw. auf die Aluprofile soll jeweils eine Siebdruckplatte zur Lastenverteilung. Wie dick sollte ich diese idealweise wählen?
2) Welche Aluprofile wähle ich bei dem Gewicht des Aquariums?
3) Welchen Nut-Typen, da habe ich gar keine Ahnung von?
4) Sind Querstreben notwendig?
5) Ich finde es grundsätzlich schön, wenn der Unterschrank in einer Linie mit dem Aquarium ist, heisst es keinen Überstand des Unterschrankes gibt. Ist es aus statischer Sicht (also aus Aquariensicht) bedenklich, wenn ich ich demzufolge das Alugestell in der Grundfläche etwas kleiner wähle als das Aquarium?
6) Habt ihr ein Tipp für die Verkleidung des Unterschranks, wollte eigentlich kein Holz nehmen. Welches Material würde sich empfehlen? Spiele mit dem Gedanken die Verkleidung mit Magneten zu befestigen, so dass ich diese zügig entfernen und bei Bedarf wechseln kann.

Welcher Anbieter von Aluprofilen ist denn empfehlenswert?

Besten Dank für eure Ratschläge und einen schönen Sonntagabend noch.



Viele Grüße

Thomas

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Aktivitätspunkte: 3010

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2018, 21:00

Hi Thomas,

Als Verkleidung könnte man ggf hinter lackiertes Glas nehmen, hatte ich auch vor habe mich dann aber für ein Reefer 170 entschieden.
Ansonsten evt GetaCore ist ein Mineralstoff (weiß) kann man verkleben und auch Magnete einsetzen.

Mit den Alu Profilen kann ich dir jetzt so nicht viel helfen oder empfehlen da ich mich damit nicht befasst habe. Aber falls du auch ein Edelstahl
Untergestell gebrauchen könntest, kannst dich gerne bei mir melden da ich das beruflich mache !( sorry für die eigenwerbung :MALL_~12: )
Beim Reefer zb hängt die frontscheibe frei, das heißt etwas kleiner kann die UK schon werden aber halt nicht zu klein.
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Nyos Viper 2.0
Ecotech MP10wqd Jebao sw-4
Bubble Magus 3.5
——————————————————

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hapa« (5. August 2018, 21:02)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Curi (05.08.2018)

Curi

Anfänger

  • »Curi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. August 2018, 21:07

Hallo Sven,

habe dir mal eine Nachricht geschickt.
Wo bekommt man denn diese GetaCore Platten?

Grüße
Thomas

Bernd07

Anfänger

Beiträge: 60

Wohnort: Wipperfürth

Aktivitätspunkte: 305

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. August 2018, 21:18

Hallo Thomas,
habe mein 2m Becken auf den 40er Alu-Profilen von Motedis stehen. Das reicht vollkommen aus. Diese werden mit den entsprechenden Schnellverbindern versehen, dazu brauchst du kein großes handwerkliches Geschick. Die schneiden dir die Profile genau auf die Länge, die du benötigst. In die Rückwand , linke Seitenwand und in die innere Wand habe ich Scherwände aus wasserfesten Siebdruckplatten gesetzt. Das gibt dem Ganzen noch mal zusätzliche Stabilität.
Für die Befestigung der Verkleidung gibt es von Motedis entsprechende Magnethalterungen.
Das Gestell steht übrigens auf einer 2,1 cm dicken Siebdruckplatte für die Druckverteilung.

Gruß
Bernd
»Bernd07« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160625_160721.jpg
  • 20160803_183259.jpg
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Nyos Quantum 160
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 3x Ecotech MP 40 QD / Reeflink
Dosieranlage: Kamoer X4
Nachfüllanlage: AquaLight ST-O2
Knepo-Medienfilter
Versorgung: Triton-Methode

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bernd07« (5. August 2018, 21:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Curi (05.08.2018)

Curi

Anfänger

  • »Curi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2018, 21:37

Hallo Bernd,

die Motedis Homepage ist für mich etwas unübersichtlich ;), werde die einfach mal anschreiben.
Hast du dann zwischen dem Gestell und der Aquarium ebenfalls eine 2,1 cm Siebdruckplatte wenn ich das richtig sehe?

Viele Grüße
Thomas

Curi

Anfänger

  • »Curi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Aktivitätspunkte: 200

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. August 2018, 09:06

Hallo zusammen,

wenn ich den Unterschrank in einer Linie mit dem Aquarium haben will, kommen für mich gedanklich zwei Varianten in Frage:
1) Größe der Siebdruckplatte (Auflage) unter dem Aquarium in Größe der Aquariengrundfläche wählen. Dann das Gestell rundum ca. 0,5 cm kleiner wählen, um die Verkleidung bündig zum Aquarium installieren zu können. Die die Verkleidung würde dann aber weder die Bodenplatte unter dem Gestell und die Auflageplatte des Aquariums verdecken. Die Kanten der Siebdruckplatte müssten also im gleichen Farbton lackiert werden, wie der Verkleidung...
2) Größe der Siebdruckplatte sowie des Alugestell unter dem Aquarium an allen vier Aquarienseiten ca. 0,5 cm kleiner wählen als die Grundfläche des Aquariums. Das Aquarium würde also an jeder Seite leicht über der Siebdruckplatte und dem Alugestell stehen. Damit könnte die Verkleidung dann so gestaltet werden, dass die Siebdruckplatten unter / auf dem Alugestell verdeckt würden.

Wären beiden Varianten in der Umsetzung denkbar? Und wäre insbesondere Variante 2 überhaupt umsetzbar, oder müssen die Ecken des Aquarium aufgrund des Wasserdrucks auf jeden Fall auf der Siebdruckplatte aufliegen?

Danke für eure Einschätzung.

Viele Grüße
Thomas

PS: Kann mir jemand alternativ einen guten Hersteller von "individuellen" Unterschränken empfehlen? Mich würde da Mal ein Preis interessieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Curi« (20. August 2018, 09:07)


Riko

Student

Beiträge: 723

Aktivitätspunkte: 3700

Danksagungen: 294

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. August 2018, 10:58

Prinzipiell sind beide Varianten denkbar. Allein wegen der Türen die du wahrscheinlich vorne einbauen wirst ist Variante 1 jedoch deutlich einfacher. Ich persönlich würde bei der Variante auch ruhiger schlafen können. Wenn du Variante 2 umsetzen willst, würde ich die Seitenverkleidung deutlich stabiler wählen 12mm Regalboden oder sowas. Der ist dann auch in der Lage die Kanden des Beckens anständig zu stützen.

Bei Variante 1 kannst du die Schnittkanten der Siebdruckpatte auch mit Kantenumleimer bekleben. Dann siehst du da nichts mehr von. Das Resultat ist deutlich besser als eine Lackierung.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 23 006 Klicks heute: 40 660
Hits pro Tag: 20 134,38 Klicks pro Tag: 48 528,85